f
s

Über

Die Karte „Chemiefabrik“

Diese Aufbereitungsanlage ist eine der letzten funktionierenden Anlagen ihrer Art und deshalb von vielen Konzernen heiß umkämpft. Söldnertruppen sind aufmarschiert, um in einer entscheidenden Schlacht die endgültige Kontrolle über die Anlage zu gewinnen und damit das Schicksal der Region über Jahre hinaus zu bestimmen. Willkommen in der Mojave-Wüste, Kommandanten!

Die PvP-Karte Chemiefabrik erscheint im Update 0.19 und bildet die neueste Ergänzung von Armored Warfare. Sie verfügt über einen halboffenen Aufbau und ermöglicht eine Vielzahl von taktischen Möglichkeiten für alle Klassen.

scr1

Die südliche Hälfte der Karte umfasst das Hauptziel der Operation, ein großes Fabrikgelände , das von der anderen Hälfte der Karte durch eine massive Mauer abgeschottet wird, die eine Menge Deckung bietet. Haushohe Verarbeitungstürme stören die Sichtlinien der meisten Aussichtspunkte auf der Karte. Ebenfalls in diesem Gebiet befindet sich die Südliche Basis , die das Team verteidigen muss.

scr2

Nördlich der Fabrik befinden sich Wasserspeicher , die bei der industriellen Produktion eine wichtige Rolle spielen. Sie sind flach, bieten jedoch Möglichkeiten für halbverdeckte Stellungen für Fahrzeuge mit guter Rohrsenkung. Den letzten Teil des südlichen Kartenteils machen Chemielager aus, die teilweise bereits durch Kampfhandlungen zerstört worden sind. Sie bieten ebenfalls Deckung, allerdings sollte man sich hier vor Flankenangriffen aus westlicher oder östlicher Richtung in Acht nehmen.

scr3

Der westliche Teil besteht aus einem Gleisgelände - einer strategisch wichtigen Position mit viel Deckung. Wer diese Koordinate einnimmt, ist in der Lage, beide Kartenhälften unter präzises Kreuzfeuer zu nehmen. Zusätzlich befindet sich in diesem Bereich die Basis des Gefechtsmodus.

gal1

Die Karte wird von einem erhöhten Gleisbett in zwei Abschnitte unterteilt. Die Mittellinie kann entweder über den Bahndamm überquert werden (was potenziell gefährlich ist, weil man sich dabei fast von allen Seiten dem feindlichen Feuer aussetzt) oder unter der Bahnbrücke, die sich links von den Gleisen befindet. Eine Überquerung der Gleise unter der Bahnbrücke bietet zwar mehr Deckung, aber die Unterführung bildet auch einen Engpass und unvorsichtige Fahrzeuge finden sich hier schnell im Kreuzfeuer wieder.

scr5

Der nördliche Teil der Karte besteht aus zwei Gebieten. Im Westen befindet sich der offene Fuhrpark mit schwerem Gerät und Hangars. Das Gelände ist weitgehend offen und bieten nicht viel Deckung, was im Kontrast zu dem nordöstlichen Teil der Karte, dem Verwaltungsbereich.

scr6

Der Verwaltungsbereich besteht aus einer Ansammlung von Gebäuden, die die Kommandozentrale der Anlage bilden. Große Betongebäude bieten gute Versteckmöglichkeiten und viel Deckung gegen Scharfschützen.

An den Rändern der Karte finden sich zwei markante Scharfschützenpositionen – östlich des Fabrikgeländes und westlich des Fuhrparks. Beide sind erhöht und können dazu genutzt werden, die jeweilige Kartenhälfte unter Beschuss zu nehmen, lassen die Fahrzeuge aber auch zum Ziel werden – auf diesem von Chemie durchtränkten Ort haben Draufgänger keine Chance.

scr7

Leichte und schnelle Fahrzeuge können die zentrale Erhöhung für schnelle Aufklärungsmissionen nutzen, die – wenn sie zeitig ausgeführt werden – die Taktik des Gegners völlig aus der Bahn werfen können.

Die Karte Chemiefabrik bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für dynamische Action, gewagte Flankenmanöver und taktisches Spiel.

Wir hoffen, dass sie Euch gefallen wird und sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Galerie (Klicken, um zu öffnen)

scr4

gal2

gal3

gal4

gal5

Nach oben

Sei dabei!