f
s

News

Developer Digest - Ausgabe 4

Willkommen zur vierten Ausgabe von „Developer Digest“. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen zur Entwicklung von Armored Warfare versammelt, damit ihr über die neuesten Änderungen auf dem Laufenden seid.

Richard Taylor (Chefentwickler Armored Warfare)

Über die Möglichkeit, spielereigene Panzer zu PvE-Missionen zu schicken und auf AI-kontrollierte, spielereigene Fahrzeuge bei Missionen zu treffen (z.B. mit Spielertarnung):

Das ist eine ziemlich interessante Idee. Ich werde sie im Hinterkopf behalten und bei einem unserer internen Meetings vorbringen :)
scr1

Zu der Idee, einen englischsprachigen Chat in der Garage einzuführen, ebenso wie länderspezifische Chatkanäle (z.B. einen deutschen Chat für deutsche Spieler):

Wir haben diese Idee bereis intern diskutiert und werden an ihr arbeiten. Ich kann nicht genau sagen, wann die sprachspezifischen Kanäle auftauchen, wir werden sie aber garantiert einführen. Auf der technischen Seite müssen wir die UI-Einstellungen modifizieren, um eine Erweiterung der Chatkontrollen zu implementieren.

Was die Reduzierung des Schlachtencountdowns betrifft:

Der aktuelle Plan sieht vor, den Kampfcountdown automatisch auf 5 Sekunden springen zu lassen, sobald sich alle angemeldeten Spieler eingeloggt haben. Momentan kann ich nicht sagen, wann genau das eingeführt wird - wir arbeiten dran.

Zur Option, beim Rückwärtsfahren die Steuerung umzuschalten, sodass links und rechts umgetauscht werden:

Diese Umschaltung wird in den Optionen beim Early Access 4 vorhanden sein.

Was den Status des Tier 6 Terminator und des Tier 8 Ramka betrifft, die momentan zu starke Leistung an den Tag legen:

Dazu möchte ich ein paar grundlegende Sachen sagen: In der Testphase sind die Attribute/Charakteristiken von Premiumfahrzeugen noch nicht endgültig festgesetzt. Einer der vielen Gründe für den Early Access ist die Austestung der Spielbalance. Wenn es Premiumfahrzeuge gibt, die aufgrund der Testergebnisse eine neue Ausbalancierung benötigen, dann werden sie sie bekommen. Nach dem offiziellen Spielstart werden wir natürlich umsichtiger mit Änderungen bei Premiumfahrzeugen vorgehen müssen. Unser erstes Anliegen ist ein gerechtes und spannendes Spielerlebnis für alle Nutzer zu gewährleisten, weshalb auch Premiumfahrzeuge weiterhin unter Beobachtung sein und behutsam angepasst werden, falls dies nötig wird. Falls solche Anpassungen die Fahrzeugeigenschaften komplett ändern, wird natürlich eine entsprechende Kompensation eingeführt.
scr2

Wir meinen, dass der Terminator und der Ramka beim Early Access 3 zu stark gewesen sind. Ich will mich nicht in Details über die Gründe verlieren, kurz gesagt sind die beiden Panzer schwer einzureihen, bei gleichzeitig guter Mobilität, Schadensrate, Sichtweite und Tarnfaktor. Es kann durchaus sein, dass sie in der ersten Phase des Early Access 4 unverändert bleiben werden, was von technischen Gründen abhängt.
scr3

In dieser Woche haben wir bereits einige Änderungen an ihren Eigenschaften vorgenommen, um sie besser mit anderen Fahrzeugen ihrer Tiers abzustimmen, wobei wir uns zunächst auf ihre Verteidigungsleistung konzentriert haben. Mache dieser Änderungen sind nichts mehr als Bugfixes. So besitzt zum Beispiel der Terminator aktuell dieselbe ERA-Variante, wie der Ramka, obwohl ihm eine ältere ERA-Version zugedacht ist. Wir haben auch einige Bugs bei der ERA entdeckt, die besser gegen AP-Geschosse gerüstet war, als eigentlich geplant, was insbesondere beim Terminator auffällig wurde. Wir überarbeiten auch die Mechanik von 50% Schaden gegen unbemannte Geschütztürme. Es ist höchst wahrscheinlich, dass diese Mechanik generell angepasst wird. Ich kann mir vorstellen, dass einige von der Herabstufung des Terminators enttäuscht sein werden, doch unser Ziel ist, das Fahrzeug unterhaltsam zu gestalten, ohne dass es zu dominant ist. Das Rest der Spieler wird aber sicherlich erleichtert aufatmen.

Andrew Rowe (Systemdesigner Armored Warfare)

Was den Geschwindigkeitsverlust von Kampfpanzern betrifft:

Kurze Info: Wir haben einen Bugfix umgesetzt, der das Problem von Kampfpanzern lösen sollte, die beim Wenden massiv an Geschwindigkeit verlieren. Wir werden die Sache weiter beobachten, um sicherzugehen, dass der Bugfix Erfolg hat - ebenso haben wir ein Auge auf Mobilität und Präzision von KPz.
scr4

Blanks (Systemdesigner Armored Warfare)

Was die Buchquellen betrifft, die Obsidian zur Geschichte der Fahrzeuge verwendet:

Wenn es um Bücher geht, so verfügen wir über eine stetig wachsende Bibliothek, die hauptsächlich aus Jane‘s-Bänden der Serie Panzer und Artillerie besteht (Jane‘s ist ein militärhistorischer britischer Verlag). Wir besitzen auch fast alle Werke von R. P. Hunnicutt. Außerdem stapeln sich dort viele Bände über einzelne Fahrzeuge, die ich hier nicht alle aufzählen kann. Unterstützung bekommen wir auch von einer Armada an Experten, die uns mit ihrem Wissen hilfreich zur Seite stehen (und die wirklich die Besten sind!).

Das wäre alles für heute. Bleibt dran!

Nach oben

Sei dabei!