f
s

News

Early Access 4 Patchnotes

Hauptfeatures

Nachrüst-Slots

Jedes Fahrzeug besitzt eine bestimmte Anzahl an Nachrüst-Slots. Einige dieser Slots sind standardmäßig verfügbar, andere werden als Teil des Upgrade-Baums für das entsprechende Fahrzeug freigeschaltet. Fahrzeuge, die anfangs nur über wenige Upgrades verfügen, erhalten in der Regel mehr Nachrüst-Slots, damit ihre Entwicklung an die der anderen Fahrzeuge mit mehr Ausbaustufen angepasst werden kann, ohne dass es zu Nachteilen kommt.

Es gibt fünf verschiedene Nachrüst-Slot-Arten. Die ersten vier entsprechen den vier Hauptzweigen des Upgrade-Baums: Feuerkraft, Panzerung, Beweglichkeit und Technologie. Der fünfte Typ ist universell. Die Nachrüst-Slots können nur für Nachrüst-Upgrades verwendet werden, die dem jeweiligen Upgrade-Typ entsprechen. Der universelle Slot kann mit allen Upgrade-Typen verwendet werden.

So kann beispielsweise der Slot für Feuerkraft nur für Feuerkraft-Upgrades verwendet werden. Zu Feuerkraft-Upgrades zählen alle Verbesserungen, die sich auf Waffenfähigkeiten, wie z. B. Schaden, Feuerrate, Präzision etc. auswirken.

Nachrüst-Upgrades

Nachrüst-Upgrades können gekauft und in die Nachrüst-Slots am Fahrzeug eingesetzt werden. Sie können nur für ein Fahrzeug nach dem anderen gekauft werden. Die Spieler beginnen mit einem Satz Nachrüst-Upgrades. Die Upgrades, die automatisch freigeschaltet werden, können für jedes Fahrzeug verwendet werden, die Spieler können aber auch andere Nachrüst-Upgrades in der Übersicht freischalten.

Übersichten

Durch die Übersichten erhalten die Spieler Zugang zu neuen und besseren Nachrüst-Upgrades, die dann für die jeweiligen Fahrzeuge verwendet werden können. Diese Upgrades bieten möglicherweise andere Statistiken als die Standard-Upgrades oder mehrere Statistiken mit geringeren Werten.

Einige Übersichten sind für modernere Versionen der jeweiligen Nachrüsttypen vorgesehen. So ist es beispielsweise möglich, dass ein Spieler zu Anfang die Möglichkeit besitzt, seine Kanone durch eine „Experimentellen Kanonen-Modifikation Mk. I" zu optimieren, und später eine Übersicht für eine „Experimentelle Kanonen-Modifikation Mk. II“ freischalten kann. I" starten und später das Schema für „Experimentelle Kanonen-Modifikation Mk. II“, welches ihm besseren Bonus gibt, freispielen

Kampfrang-Modifikatoren für Belohnungen

Unser Matchmaking-System erlaubt es Spielern in bestimmten Fällen, gegen Gegner zu kämpfen, die einen höheren oder niedrigeren Rang besitzen, als sie selbst. In vorangegangenen Tests verfügten die Fahrzeuge über einen Multiplikator, der sich in Abhängigkeit vom Fahrzeug-Tier auf die jeweiligen Belohnungen auswirkte. So sollte sichergestellt werden, dass die Spieler schneller an Währung gelangen, wenn sie Fahrzeuge mit höherem Tier freischalten, das Ergebnis war aber, dass die Spieler, die sich besonders gut gegen Gegner höherer Stufe schlugen, nicht ausreichend belohnt wurden. Um zu gewährleisten, dass die Belohnung für diese Matches fair ausfällt, haben wir ein System aus „Match-Modifikatoren“ eingeführt. Hierdurch wurden die alten Multiplikatoren ersetzt, die sich nur auf den Tier des Fahrzeugs stützten.

Bei einem Match 3 zu 5 basierte die Belohnung auf den Werten des Tier 5. Das bedeutet, dass ein Tier 5-Spieler und ein Tier 3-Spieler mit derselben Performance dieselbe Belohnung erhielten. Natürlich steigt die Höhe der Belohnung noch immer mit Fahrzeugen höheren Ranges, da sie im Durchschnitt auch mit immer höheren Rängen gematcht werden und daher mehr Matches mit höheren Tier-Multiplikatoren durchführen. Außerdem steigt die Höhe der Belohnung, da es durch die im Laufe der Zeit höher werdenden Trefferpunkte immer leichter wird, höheren Schaden zu verursachen

Wir glauben, dass es sich für die Spieler nun eher auszahlt, gegen Feinde höheren Ranges anzutreten.

Gameplay

  • In den UI-Optionen stehen nun auch Einstellungen für Farbenblinde zur Verfügung und es kann aus einer Vielfalt an Voreinstellungen gewählt werden. Wenn ihr die Farben manuell einstellen wollt, könnt ihr die Datei „persistentdata.xml“ im Einstellungsverzeichnis ändern. Für gewöhnlich befindet sich dieses hier: C:\Users\Saved Games\ArmoredWarfare\User\PersistentData. Bearbeitet hierzu einfach den entsprechenden Hex-Code. Die jeweiligen Farbcodes finden sich in jeder herkömmlichen Farbauswahl im Netz.
  • Es wurde zudem ein neues „Assist-Serien“-System eingeführt, durch das die Spieler nun eine höhere Belohnung für Schaden erhalten, den sie an durch sie bewegungsunfähig gemachten Fahrzeugen verursachen, wenn sie während des Kampfes mehrere Fahrzeuge bewegungsunfähig machen. Der generelle Bonus für gewonnene Matches wurde entfernt.
  • Die Spieler erhalten zwar immer noch einen Belohnungsmultiplikator in Höhe von +25 % für das Gewinnen von Matches, erhält aber nicht länger die früher vergebene Menge an Reputation und Krediten. Die Kreditzugewinne wurden insgesamt um 10 % reduziert, um die Inflation durch die Einführung des Match-Tier-Systems auszugleichen.
  • Die erforderliche Reputation für Fahrzeuge der Tier 2, 3, 4 und 5 wurde ebenfalls angepasst, um den Fortschritt zu verbessern. Die erforderliche Reputation für die Tier 2 und 3 wurde erhöht, die Reputation für die Tier 4 und 5 verringert. Hierdurch wird es hoffentlich möglich sein, Fahrzeuge der Tier 2 und 3 länger spielen zu können. Außerdem soll dadurch die Zeit verkürzt werden, die erforderlich ist, um Fahrzeuge der Tier 4 und 5 zu erreichen.
  • Die für Tier 2 erforderliche Reputation wurde von 1500 auf 2400 erhöht.
  • Die für Tier 3 erforderliche Reputation wurde von 6300 auf 7200 erhöht.
  • Die für Tier 4 erforderliche Reputation wurde von 22800 auf 21600 reduziert.
  • Die für Tier 5 erforderliche Reputation wurde von 67800 auf 64800 reduziert.

scr1

Neue PvE-Karten

  • Operation: Phalanx: Nequiels Löwen würden die Raffinerie eher in die Luft jagen, als sie jemand anderes zu überlassen. Brecht zur Raffinerie durch und entschärft die Sprengstoffe, bevor dieser sinnlose Zerstörungsakt in die Tat umgesetzt werden kann!
  • Operation: Wildfire: Kartel-Truppen feuern auf Flugabwehrstellungen, die auf ihre Versorgungsflugzeuge zielen. Du musst sicherstellen, dass die Raketen ihre Ziele erreichen und damit die Versorgung des Gegners behindern.

ALLGEMEINE ÄNDERUNGEN

UI

Benachrichtigungen

  • Die maximale Anzahl an Benachrichtigungen wurde erhöht.
  • Es gibt nun auch eine Meldung, die die Spieler darüber informiert, dass sie von den Admins stumm geschaltet wurden.

Menüs

  • Auotmatischer Nachschub, automatischer Nachschub von Verbrauchsgütern sowie der automatische Nachschub von Munition können beim Kauf eines Fahrzeugs festgelegt werden.
  • Die Kontextmenüs und Tooltips werden nun vor einem neuen Level entfernt.

Allgemeine UI

  • Die Spieler können nun ihre eigene Auflösung in den Einstellungen festlegen. Nach einer Änderung des Bildschirmmodus (Fenstermodus, Fenster randlos, Vollbildmodus) wird die Liste der möglichen Auflösungen aktualisiert.

Bugfixes

  • Ein Speicherproblem, zu dem es durch Benachrichtigungen kam, wurde behoben.
  • Das Kontrollkästchen „Nicht mehr erinnern“ für Reparaturen funktioniert nun.
  • Lange russische Munitionsnamen werden in den Tooltips nicht länger abgeschnitten.
  • Die Verwendung von Alt+Tab führt nicht mehr dazu, dass der Chat einfriert.

Gameplay

  • Die Umwandlungsrate für „Gesperrte Reputation“ wurde geändert: 1 Gold : 125 Reputation.
  • Verbesserte Okklusionsleistung für niedrige und sehr niedrige Grafikeinstellungen.
  • Die zeitliche Verzögerung bis Spieler darüber benachrichtigt werden, dass sie entdeckt und markiert wurden, wurde von 3 auf 1,5 Sekunden verringert.
  • „Gesicherte Munition“, eine neue Ladeschützenfähigkeit, erhöht die Munitionsaufbewahrungs-Trefferpunkte um 40 %.

Es gibt mehrere Änderungen an den Fähigkeiten der Besatzung:

  • „Vollgas“ wurde in „Offroad-Fahrt“ umbenannt und erhöht nun die Beschleunigung auf unbefestigtem Terrain.
  • „Rachsüchtiger Zorn“ heißt nun „Schnellfeuer“.
  • „Stolz des Ladeschützen“ wurde in „Vorbereitung“ umbenannt.
  • „Amoklauf“ heißt nun „Explosive Geschosse“.

Für die Artillerie stehen zwei neue Spezialprojektile zur Verfügung, um die Teams im Kampf zu unterstützen: Rauchgranaten und Leuchtgeschosse. Rauchgranaten bieten Tarnung vor allen Zielen im Trefferbereich und durchbrechen Sichtlinien, die sich in diesem Bereich befinden. Leuchtgeschosse zur Gefechtsbeleuchtung machen alle Fahrzeuge im Zielbereich sichtbar.

Bugfixes:

  • Ein Bug, der dazu führte, dass Philipp Holzklaus Kommandantenfähigkeit „Zielen“ nicht richtig funktionierte, wurde behoben.
  • Ein Bug, durch den Belohnungen für „Schaden durch Spähen“ sowie für „Assistierten Schaden“ falsch gerundet wurden, wurde behoben.
  • Ein Fehler bei der Wiederherstellung von Standardeinstellungen, der dazu führte, dass nach Betätigen der Schaltfläche „Feuer“ Eingaben des Spielers gelöscht wurden, wurde behoben.
  • Die Technologie „Feuerkontrolle“ wurde so geändert, dass die Zieldauer nicht mehr erhöht, sondern um 20 % verringert wird.
  • Die Erfolge wurden an die Anzahl der im Spiel befindlichen Fahrzeuge angepasst.
  • Ein Bug, der dazu führte, dass Fahrzeuge mit zwei Ladeschützen bei Level 5 ihre Fähigkeiten verlieren können, wurde behoben.

PvE

Nach unserer ersten Testrunde haben wir festgestellt, dass unsere PvE-Belohnungen viel zu klein ausfallen und zu stark von der Leistung der jeweiligen Spieler abhängen. Unsere erste Änderung war die Abschaffung der Munitionsaufstockung und der Reparaturkosten beim PvE, was uns half, den Modus bei höheren Tierstufen lebensfähiger zu machen.

In dieser Phase haben wir die für den Abschluss von Missionen und Aufgaben verliehene Reputation (respektive die Kreditpunkte) stark erhöht, was ihre Bedeutung für die Spieler erhöht und den Verdienst erstrebenswert macht. Danach haben wir den Basiswert aller anderen Belohnungen erhöht, besonders im Bezug auf Kreditpunkte.

Damit diese Änderung nicht dazu führt, dass der PvE-Modus auf höheren Tier-Stufen wesentlich besser als der PvP wird, haben wir die Multiplikatoren für Kreditpunkte nach PvE-Kämpfen etwas verringert. Die Zahl der verdienten Kreditpunkte wird zwar immer noch wachsen, wenn mit Fahrzeugen der höheren Tierstufen gespielt wird, jedoch nicht so stark wie beim PvP, wo mit Ausgaben für Munition und Reparaturen gerechnet werden muss.

Außerdem haben wir unsere Kreditpunktgewinne ebenfalls angepasst. Der größere Teil der Kreditpunktgewinne sind nun durch den Abschluss von Missionen erhältlich. Wir haben alle anderen Kreditpunktgewinne verringert, es gibt nun aber für höhere Schwierigkeitsniveaus wesentlich höhere Multiplikatoren. Das bedeutet, dass „Mittel“ und „Schwer“ wesentlich besser belohnt werden, als zuvor.

Die Absicht hinter dieser Änderung ist jedenfalls gewesen, dass der PvE-Modus für alle Tier-Stufen eine zuverlässige Möglichkeit darstellt, an Kreditpunkte zu kommen.

  • Der Reputationsbonus für den Abschluss von Missionen wurde von 11,25 auf 90 erhöht.
  • Der Kreditpunktebonus für den Abschluss von Missionen wurde von 300 auf 3200 erhöht..
  • Der Reputationsbonus für erfüllte Ziele wurde von 7,5 auf 60 erhöht.
  • Der Kreditpunktebonus für erfüllte Ziele wurde von 200 auf 800 erhöht.
  • Alle anderen PvE-Reputationsgewinne wurden um 100 % erhöht.
  • PvE-Kreditpunktegewinne wurden, anders als Gewinne für Missionen und Ziele, um 50 % reduziert.
  • Die Multiplikatoren für Kreditpunkte aus Kampfgewinnen wurden geändert. Dies führt zu einem geringeren Anstieg der Kreditpunktgewinne pro Tier.
  • Der Kreditmultiplikator für den mittleren Schwierigkeitsgrad wurde erhöht.
  • Der Kreditmultiplikator für den mittleren Schwierigkeitsgrad wurde von 1,25 auf 1,75 erhöht.
  • Der Kreditmultiplikator für den hohen Schwierigkeitsgrad wurde von 1,5 auf 2,5 erhöht.

Zusätzliche PvE-Änderungen

  • PvE-Missionen bestehen nun aus einem Stück. Hierdurch soll die jeweilige Dauer der Session insgesamt verringert werden. Probleme mit AFK-Spielern, die andernfalls das Spielerlebnis beeinträchtigen, werden dadurch ebenfalls reduziert.
  • Insgesamt wurden die Bots schwieriger gestaltet. Das bedeutet, dass regelmäßig Gegner höheren Ranges erscheinen werden.
  • „Kobra“ und „Geisterjäger“ wurden optimiert.
  • Die Bots versuchen nun, durch zerstörbare Objekte zu feuern.
  • Die Übersicht nach einem Gefecht wurde verbessert und weist nun mehr Details und Informationen auf.

Bugfixes:

  • Probleme mit den Bots wurden behoben, bei denen Spähinformationen nicht an Mitglieder einer Einheit weitergegeben wurden.
  • Probleme mit Artillerie-Bots wurden behoben, die nicht auf Entfernung schossen.
  • Ein paar Probleme wurden behoben, bei denen Matches nicht als erfolgreich gekennzeichnet wurden.
  • Im PvE-Modus werden die Untertitel nun korrekt angezeigt.

scr2

Karten

Verbesserungen hinsichtlich Licht und Umgebung wurden auf den folgenden PvE-Karten vorgenommen: Operation: Querschläger, Operation: Tsunami

Roughneck

  • Für ein besseres Balancing wurde der Eroberungspunkt im Gefechtsmodus verlegt und die Spawnstellen angepasst.
  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Level-Optimierungen durchgeführt.
  • Unregelmäßiges Terrain auf der Karte wurde ausgeglichen.
  • Auf der Karte wurden ein paar Kollisionsprobleme behoben.

Hafensturm

  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Level-Optimierungen durchgeführt.
  • In der Nähe der Zugwracks gibt es nun zusätzliche Möglichkeiten für Deckung, was es leichter macht, die Lücken zwischen den Waggons zu überwinden.
  • Die Zugwracks wurden verändert.
  • Der Eroberungsbereich wurde so verlegt, dass das südliche Team ihn besser erreichen kann.
  • Es wurden alternative Licht- und Umgebungsverhältnisse für den Gefechtsmodus hinzugefügt.
  • Probleme mit zerstörbaren Wänden, die dazu führten, dass Spieler „hängen“ blieben, wurden behoben.
  • Auf der Karte wurden ein paar Kollisionsprobleme behoben. Dabei lag der Fokus vor allem auf einer verbesserten Durchschlagskraft.

Garage

  • Die Lichtverhältnisse in der Garage wurden verändert.
  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Optimierungen durchgeführt.

Pipelines

  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Optimierungen durchgeführt.
  • Bereiche, in denen Spieler „hängen“ blieben, wurden überarbeitet.
  • Bereiche auf der Karte, die Deckung bieten, wurden überarbeitet.

Stiller Fluss

  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Optimierungen durchgeführt.
  • Kollisionen in der Nähe der zerstörten Brücke wurden behoben, die die Durchschlagskraft beeinträchtigten.
  • Die Oberflächeneigenschaften von einigen Objekten wurden optimiert.

Kalter Stahl

  • Für Maschinen mit geringeren Spezifikationen wurden Karten-Optimierungen durchgeführt.
  • Es wurden alternative Licht- und Umgebungsverhältnisse für den Gefechtsmodus hinzugefügt.
  • Kollisionen an vielen der zerstörbaren Gebäudeecken wurden behoben, die Schüsse blockierten.
  • Matschige Untergründe, durch die Spieler zu sehr verlangsamt wurden, wurden angepasst.
  • Mehrere Probleme mit Erfassungsgrenzen bei Gebäuden wurden behoben.

Geisterfeld

  • Ein paar Stellen, die an der nördlichen Route Deckung bieten, wurden hinzugefügt und angepasst.
  • In der Nähe der Landebahn wurden Objekte hinzugefügt, die Deckung bieten.
  • Es wurden alternative Licht- und Umgebungsverhältnisse für den Gefechtsmodus hinzugefügt.
  • Fahrzeuge bleiben nun nicht mehr im Flügel C-130 und im Ladebereich hängen.
  • Es wurden mehrere kleine Objekte getaggt, sodass sie nicht mehr mit der Kamera interferieren.
  • Probleme mit Felsen wurden behoben, bei denen Spieler „hängen“ blieben oder die Schüsse hindurch ließen.

Audio

  • Wir haben den Halleffekt für niedrige und mittlere Tonstufen deaktiviert. Hierdurch wird das Audioerlebnis massiv verbessert.
  • Bugfixes: Der Bug, der dazu führte, dass der Ton abbrach, wenn man auf Mono umschaltete, wurde behoben.

FAHRZEUGSPEZIFISCHE ÄNDERUNGEN

Centauro 155/39LW

Wurde vom Händlerbaum entfernt, da wir Klasse und Mechanik überarbeiten. In der Realität handelt es sich bei diesem Fahrzeug um eine Selbstfahrlafette, von uns wurde sie aber als Jagdpanzer klassifiziert, da das eingeschränkte Geschütz, die Richtgeschwindigkeit und das Radfahrwerk es schwierig machen, den Panzer mit SFL-Mechaniken einzusetzen. Wir überarbeiten das Fahrzeug nun, um ein paar neue mögliche Mechaniken zu testen und implementieren es erneut, wenn wir zufrieden sind.

FV721

  • Ein Bug, der dazu führte, dass der FV721 Fox über preiswertere Munition verfügte, als andere Fahrzeuge desselben Tiers, wurde behoben.

FV510 Warrior

  • Die standardmäßige Sichtweite wurde von 369 auf 425 erhöht.
  • Ein Bug, der dazu führte, dass der FV510 Warrior über preiswertere Munition verfügte, als andere Fahrzeuge desselben Tiers, wurde behoben.

2S14 Zhalo-S

Die kürzlichen Änderungen hinsichtlich Panzerung und Durchschlagskraft haben dazu geführt, dass der Zhalo Fahrzeuge desselben Tiers nur schwer beschädigen konnte. Wir haben ein wenig an der Durchschlagskraft gedreht, damit Schwachpunkte an KPz mit ähnlichem Tier genutzt werden können

  • Die Durchschlagskraft von Munition wurde um ca. 10 % erhöht.

Leopard 1

Aufgrund der leichten Panzerung des Leopard 1 war es häufig schwer, in Gefechten mit anderen KPz und LP desselben Tiers standzuhalten. Da der Panzer für einen KPz relativ schnell und leicht ist, haben wir die Frequenz des von Bewegung abhängigen Präzisionskranzes verringert. Außerdem wurde die Durchschlagskraft erhöht. Durch diese Änderungen sind wir der Meinung, dass das Fahrzeug sich eher wie eine Mischung aus KPz und LP anfühlt, was den Spielern gefallen dürfte.

  • Die Durchschlagskraft aller Projektile wurde um ca. 12,5 % erhöht.
  • Die Frequenz des Präzisionskranzes durch Turmschwenkung wurde um 33 % verringert.
  • Die Frequenz des Präzisionskranzes durch Rumpfausrichtung wurde um 33 % verringert.
  • Die Frequenz des Präzisionskranzes durch Bewegung wurde um 20 % verringert.
  • Die Beschleunigungsmultiplikatoren wurden bei allen Motoren aufgrund der Änderungen im Bereich Trefferpunkte/Tonnenverhältnis erhöht.
  • Darüber hinaus wurden aus diesem Grund auch die Rumpf-Richtgeschwindigkeiten angepasst.

scr3

Leopard 2A5

Ähnlich wie der T-90 können die stärksten Projektile des Leopard 2A5 zu viel Alpha-Schaden verursachen. Wir haben den Schaden der voll optimierten hochexplosiven Hohlladungsgeschosse und der ATGM ein wenig reduziert, damit auch Gegner mit niedrigeren Rängen eine Chance haben

  • Der Schaden von voll optimierten ATGM wurde von 909 auf 886 verringert.
  • Der Schaden von voll optimierten hochexplosiven Hohlladungsgeschossen wurde von 912 auf 869 verringert.
  • Ein Problem, bei dem die letzten zwei AP-Munitionsupgrades eine niedrigere Durchschlagskraft hatten, als ihre Vorläufer, wurde behoben. Jedes AP-Munitionsupgrade bietet nun eine höhere Durchschlagskraft, als die vorherige Munitionsart.

T-64

  • Der Schaden des T-64 wurde erhöht.
  • Die Sichtbereiche des T-64 wurden auf 320 Meter reduziert.

T-72

  • Geschützgeometrie, Einbauten und Kanonenbasis des T-72 wurden überarbeitet, sodass sie das tatsächliche Fahrzeug nun genauer widerspiegeln.
  • Die Sichtbereiche des T-72 wurden auf 320 Meter reduziert.
  • Die Textur von Geschütz und Kanonenbasis des T-72 wurde überarbeitet.

T-80

  • Die Sichtbereiche wurden auf 335 Meter erhöht.

T-90

  • Schaden durch vollständig optimierte AP-Munition wurde effizienter gestaltet (von 717 Schaden auf 760).
  • Schaden durch vollständig optimierte Hohlladungsgeschosse wurde effizienter gestaltet (von 896 Schaden auf 923).
  • Die Durchschlagskraft von ausgezeichneter AP-Munition wurde auf 600 mm erhöht.
  • Der Tarnfaktor wurde von 0,15 auf 0,165 erhöht
  • Die Sichtbereiche wurden auf 335 Meter erhöht.

C1 Ariete

  • Tarnfaktor von 0,165 auf 0,15 reduziert

BMD-1

Diese Verbesserung verleiht dem Fahrzeug mehr Trefferpunkte als sein Vorläufer, das Upgrade ist „sichtbarer“.

  • Die Trefferpunkte des BMD-1 wurden von 759 auf 888 erhöht.

BMD-4

  • Dem Upgrade-Baum des BMD-4 wurden neue Teile hinzugefügt: Motor03, Federung, Feuerkontrolle

BMP-1

Diese Änderungen dürften dem BMP-1 größere Chancen eröffnen, die Seiten von KPz zu durchschlagen und angemessenen Schaden zu verursachen. Wir überprüfen außerdem weitere Verbesserungen in der Zukunft.

  • Der Schaden des BMP-1 wurde um ca. 10 % erhöht.
  • Die Durchschlagskraft des BMP-1 mit hochexplosiven Hohlladungsgeschossen wurde um ca. 10 % erhöht.

BMP-3M

In unseren frühen Tests konnte der BMP-3M keinen gleichbleibend vergleichbaren Schaden an PzKpfw und Panzerzerstörern ähnlicher Tiers verursachen. Während wir zwar auch andere Verbesserungsmöglichkeiten an diesem Fahrzeug überlegten, erhöhten wir seinen Schaden geringfügig, um den Balancing-Prozess in Gang zu bringen.

  • Der Schaden wurde für alle Projektile um 5 % erhöht.

AMX-10P PAC 90

  • Das Fahrwerk des AM-10P PAC 90 wurde überarbeitet.

Akatsiya

  • Die Einbauten des Akatsiya wurden überarbeitet, um Überlappungen von Kommandant und Richtschütze zu entfernen.
  • Der Akatsiya verfügt nun über verringerten Schaden und kürzere Nachladezeiten.

Palmaria

  • Der Palmaria verfügt nun über verringerten Schaden und kürzere Nachladezeiten.

Abbot

  • Der Abbot verfügt nun über eine längere Zieldauer, die 5 Sekunden beträgt.

M1 Abrams

  • Die Sichtbereiche wurden auf 375 Meter erhöht.

M1A1

  • Die Sichtbereiche wurden auf 375 Meter erhöht.

BMOP Ramka-99

  • Der BMOP Ramka-99 wurde mit einem thermobarischen ATGM-Munitionsupgrade ausgestattet.
Nach oben

Sei dabei!