f
s

News

Einführung von Update 0.22 "Art of War"

Kommandanten!

Wir sind sehr stolz, euch die neueste Erweiterung von Armored Warfare vorstellen zu können – das Update 0.22 "Art of War"!

Update 0.22 bringt eine Menge Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Features:

  • Überarbeitetes Kommandantensystem
  • Verbesserte Fahrzeuggrafik
  • Neue Fahrzeuge
  • Karten mit chinesischer Thematik für PvP und PvE
  • Karte "Wasserweg" für Globale Operationen
  • Änderungen der Fahrzeugmechaniken

Macht euch für Art of War bereit!

Überarbeitetes Kommandantensystem

Das überarbeitete Kommandantensystem im Update 0.22 wird den einfachen Kommandantenfortschritt durch ein komplexes und anspruchsvolles System ersetzen, mit dem Ihr Eure Kommandanten an Euren individuellen Spielstil anpassen könnt.

scr1

Euch erwarten fünfzehn Level, viele Vorteile und eine große Menge möglicher Optionen!

Weiterlesen!

Verbesserte Grafik

Die grafische Qualität von Armored Warfare wird im Update 0.22 durch Einführung eines neuen Rendering-Systems und optimierter Texturen vieler Fahrzeuge signifikant verbessert.

Galerie (zum Öffnen klicken)

Update 0.21

T-80old

Update 0.22

T-80new

Neue Fahrzeuge

In diesem Update stellen wir eine große Zahl neuer Fahrzeuge vor, sowohl Premium-, als auch Fortschrittsmodelle. Den größten Teil machen dabei chinesische Fahrzeuge aus. Wir ergänzen Zhang Fengs Kampfpanzer-Linie um zwei neue KPz, den 99A1 auf Tier 9 und den 99A2 auf Tier 10.

Außerdem kommen zwei neue tschechoslowakische SPz der niedrigen Tiers ins Spiel, die die im Update 0.21 eingeführte polnisch-tschechoslowakische Linie auffüllen.

type99a11

Type 99A1 – Tier-9-Kampfpanzer

Hierbei handelt es sich um eine verbesserte Version des Type 99, des ersten chinesischen Kampfpanzers der dritten Generation, der die Panzertruppen der Chinesen in das 21. Jahrhundert führen soll. Versehen mit einer leistungsstarken 125-mm-Glattrohrkanone, bieten die Wanne aus Verbundpanzerung sowie der Geschützturm die neueste Technik, einschließlich eines JD-3 Laserblenders. Seit 2001 wurden ungefähr eintausend Stück dieses Fahrzeugs gebaut und befinden sich aktuell ausschließlich im Dienst der chinesischen Armee.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

type99a12

type99a13

type99a14

type99a21

Type 99A2 – Tier-10-Kampfpanzer

Hierbei handelt es sich um einen Type 99A, der mit experimenteller Technik ausgerüstet ist. Darunter ist besonders die längere Variante der 125 mm ZPT-98 Kanone (L/55 statt L/44) zu nennen. Beide Type 99 sind äußerst agil und gut gepanzert, dafür aber dank der 125-mm-Kanone nicht besonders schnell, weshalb der Panzer sich zwischen dem T-90MS und dem T-14 Armata einreiht.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

type99a22

type 99a23

type99a24

type961

Type 96 – Tier-6-Kampfpanzer

Der chinesische Kampfpanzer Type 96 wurde in den späten 1990er-Jahren entwickelt und sollte die veralteten Modelle ersetzen, die auf dem Type 59 basierten und im Golfkrieg katastrophal abgeschnitten hatten. Das Design basierte auf der Type-85-Serie von Exportfahrzeugen, gleichwohl der Type 96 nur für den einheimischen Einsatz vorgesehen war. Zwischen 1997 und 2005 wurden um die 2000 Exemplare gebaut und sind bis heute im Einsatz.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

type962

type963

type964

type96a1

Type 96A – Tier-7-Kampfpanzer

Dies ist eine weiterentwickelte Variante des Kampfpanzers Type 96. Die Idee dahinter war, den ursprünglichen Type 96 auf das Kampfniveau des Type 99 zu bringen. Die Upgrades umfassten verbesserte Turmpanzerung und bessere Elektronik. Etwa 1100 Type-96-Panzer wurden auf das Type-96A-Niveau umgerüstet und stehen aktuell im Dienst der chinesischen Armee.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

type96a2

type96a3

type96a4

zbl081

ZBL-08 – Tier-7-Schützenpanzer

Bei diesem SPz mit seinen acht Rädern handelt es sich um den modernsten Rad-Schützenpanzer der Volksbefreiungsarmee. Seit 2009 im Dienst, bietet er der Crew zwar hervorragenden Schutz, seine wahre Stärke ist jedoch die herausragende Mobilität. Ausgestattet mit einer 30-mm-Maschinenkanone und HJ-73-Lenkflugkörpern, stellt er eine ernstzunehmende Gefahr für die meisten feindlichen Fahrzeuge auf dem Schlachtfeld dar.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

zbl02

zbl083

zbl084

plz891

PLZ-89 – Tier-7-Selbstfahrlafette

Beim PLZ-89 handelt es sich um eine 122-mm-Panzerhaubitze, die 1999 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Seine Waffe (eine Variante der sowjetischen 122-mm-D-30-Haubitze) macht den Panzer vergleichbar mit dem beliebten 2S1 Gvosdika und wurde in der Tat für denselben Aufgabenbereich entwickelt: Mobile indirekte Feuerunterstützung für die Infanterie und mechanisierte Formationen. Allerdings setzt das chinesische Fahrzeug auf modernere Elektrik und Ausrüstung. Beachtet bitte, dass dieses Fahrzeug nur für PvE-Missionen verfügbar sein wird.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

plz892

plz893

plz894

plz051

PLZ-05 – Tier-9-Selbstfahrlafette

Beim PLZ-05 handelt es sich um das modernste chinesische Artilleriesystem mit Ketten. Es wurde 2008 in den Dienst genommen wurde und dessen Vorbild der amerikanische M109A6 Paladin ist. Die Tatsache, dass der Spieler zwischen zwei verschiedenen Waffen wählen kann – einer 155-mm-L/52-Schnellfeuerkanone mit Laderahmen sowie einer zielgenauen, aber langsam feuernden L/54-Kanone. Beachtet bitte, dass dieses Fahrzeug nur für PvE-Missionen verfügbar sein wird.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

plz052

plz053

plz054

cob1

OT-64 Cobra – Tier-5-Schützenpanzer

Diese Kombination aus dem tschechoslowakischen MTW OT-64 und einem unbemannten Cobra-Turm wurde in der Slowakei von ZŤS Špeciál Trenčín konzipiert. Der Ein-Mann-Turm mit niedrigem Profil wurde in den späten 1990er- und frühen 2000er-Jahren entwickelt. Seine offizielle Vorstellung erfolgte 2001. Er sollte die Feuerkraft mehrerer Fahrzeuge verbessern, darunter die des OT-64, des BMP-1, des BTR-70 und des Pandur II. Das Waffensystem konnte sowohl gegen Boden- als auch Luftziele eingesetzt werden.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

cob2

cob3

cob4

jar1

OA-82 Jarmila II – Tier-4-Schützenpanzer

Das Panzerfahrzeug Jarmila II wurde in den späten 1950er-Jahren für die tschechoslowakische Armee als Ersatz für die sowjetischen BA-64 aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs entwickelt. Eine der vorgeschlagenen Varianten war ein schwer gepanzertes Fahrzeug mit zwei mächtigen, rückstoßfreien 82-mm-Geschützen vom Typ vz.59. Das Fahrzeug wurde erfolgreich getestet, aufgrund von fehlenden Produktionskapazitäten jedoch nicht in den Dienst akzeptiert, was schließlich den Kauf des ungarischen OT-65 zur Folge hatte.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

jar2

jar3

jar4

ptz891

PTZ-89 – Tier-7-Premium-Jagdpanzer

Nachdem es der chinesischen Armee neben modernen Kampfpanzern auch an den notwendigen Geldern fehlte, beschloss man in den 1980er Jahren, auf kreativere Methoden zurückzugreifen, um die feindlichen Kampfpanzer, zu denen auch mit Kanonen ausgestattete Jagdpanzer gehörten, zu zerstören. Der PTZ-89, oder auch Type 89, gehört zu diesen Fahrzeugen. Er wurde in den 1980ern entwickelt, aber nur in geringer Zahl hergestellt. Ausgestattet war der Panzer mit einer aus einheimischer Produktion stammenden 120-mm-Glattrohrkanone mit Ladeassistent. Die Feuerkraft fiel gegenüber der 125-mm-Glattrohrkanone der Sowjets geringer aus und das Kaliber wurde in den 1990ern zusammen mit der Produktion des Fahrzeugs eingestellt.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

ptz892

ptz893

ptz894

zbd86

ZBD-86 – Tier-3-Premium-Schützenpanzer

Beim ZBD-86 (auch bekannt als WZ-501 oder Type-86-SPz) handelt es sich um eine nicht lizenzierte chinesische Kopie des sowjetischen BMP-1, der in den 1980er Jahren Ägypten abgekauft wurde. Das Fahrzeug ist praktisch mit seinem sowjetischen Gegenstück identisch, sogar der Motor ist eine Kopie des ursprünglichen UTD-20. Lediglich der Malyutka ATGM-Raketenwerfer wurde durch einen HJ-73 Red Arrow ersetzt. Bis er 1992 in den Dienst genommen wurde, war das Fahrzeug jedoch bereits veraltet.

Weiterlesen!

Galerie (zum Öffnen klicken)

zbd862

zbd863

zbd864

Karten mit chinesischer Thematik für PvP und PvE

Im Update 0.22 stellen wir Euch die brandneue Karte "Sieben Schritte" vor, die uns nach Südchina versetzen wird. Das ländliche Gebiet der Basisregion ist zu einem Schlachtfeld zwischen den Söldnern, die zum Schutz der Zivilisten angeheuert wurden, und den skrupellosen Streitkräften geworden. Die hiesigen Triaden haben unzählige wertvolle Informationen zusammen mit ihrem unrechtmäßig erworbenen Vermögen irgendwo im Dorf versteckt. Trotz ihrer herben Niederlage bleibt ihr Geheimnis in diesem Gebiet verborgen. Nehmt das Gebiet ein und vernichtet eure Gegner. Mit dem, was ihr bei eurer Suche findet, dürften eure Soldaten für immer ausgesorgt haben!

night

Die in derselben Region stationierten Gegner versuchen, einen der hiesigen Tempel zu erobern. Ihr müsst sie im Rahmen von Operation Tigerklaue um jeden Preis davon abhalten!

Galerie (zum Öffnen klicken)

night2

night3

night4

night5

night6

night7

Globale-Operationen-Karte Wasserweg

Es ist an der Zeit, nach Panama zurückzukehren, Kommandanten! Die neue Version der Karte Wasserweg für die Globalen Operationen erwartet Euch.

screens3013

Diese Karte der globalen Operationen besteht aus drei Phasen und bietet drei unterschiedliche Joker:

  • Aufklärungsdrohnen
  • Luftangriff
  • AC-130-Luftangriff

Als neues Element wird die zufällige Zielverteilung der ersten zwei Phasen eingeführt – welche Aufgaben Euch bevorstehen, erfahrt Ihr erst, wenn die Schlacht beginnt!

Galerie (zum Öffnen klicken)

water1

water2

water3

Änderungen der Fahrzeugmechaniken

Wir stellen eine Vielzahl von Änderungen bei den Fahrzeugmechaniken von Armored Warfare vor, darunter:

  • Überarbeitete Mobilität (mehr darüber erfahrt Ihr in unserem Entwicklertagebuch)
  • Überarbeitete Kanonenstabilisierung (mehr darüber erfahrt Ihr in unserem Entwicklertagebuch)
  • Update der Radfahrzeuge, deren Handhabung erheblich vereinfacht wird (mehr darüber erfahrt Ihr in unserem Entwicklertagebuch)
  • Änderungen beim Ready-Rack-Mechanismus (mehr darüber erfahrt Ihr in unserem Entwicklertagebuch)

Update 0.22 Änderungen - Anfangsphase

Gameplay-Mechanismen

Neue Kommandanten

Im Update 0.22 stellen wir das neue Kommandantensystem vor. Die Kommandanten sind darin auf 15 Level verteilt, statt wie bisher auf 5. Jedes Level ist nach einem militärischen Rang benannt. Level 11 und höher kann nur freigeschaltet werden, wenn sich in eurem Besitz ein weiterer Kommandant des vorherigen Levels befindet. In anderen Worten müsst ihr mindestens zwei Kommandanten des 10- Levels haben, um einen davon auf Level 11 zu bringen und so weiter.

Jedes Level gewährt dem Kommandanten eine Fähigkeit, die in einem neu eingerichteten Fähigkeitenmenü freigeschaltet werden kann. Darüber hinaus besitzt jeder Kommandant eine Hauptfähigkeit, die nicht freigeschaltet werden muss und sich mit jedem erreichten Level verbessert.

Beachtet bitte:

  • Ihr könnt globale Reputation in Kommandanten-EP umwandeln und eure Kommandanten bis Level 10 trainieren
  • Kommandanten können in dem neuen Barrackenfenster in der Garage begutachtet und mehreren Fahrzeugen zugeteilt werden
  • Viktor Kirsanov ist jetzt gegen Reputation über folgende Fahrzeuge erhältlich: T-55, Type 69, M48A3

Weitere Informationen zum Kommandantensystem im Update 0.22 könnt ihr in unserem ****Artikel zum Thema** nachlesen.

Änderungen der Spielökonomie

Wir führen einige Änderungen beim ökonomischen Modell von Armored Warfare vor, die in einem gesonderten Artikel genauer vorgestellt werden.Die wichtigsten Änderungen seien hier kurz aufgelistet:

  • Beutekisten haben eine um 10% höhere Chance, Beutekisten höherer Qualität abzuwerfen
  • Premiumfahrzeuge und Fahrzeuge mit dem Status "Kampferprobt" wurden aufgewertet
  • Entschädigungen für verbrauchtes Zubehör
  • Belohnungsänderungen für PvP und globale Operationen
  • Änderungen bei PvE-Belohnungen (siehe unten)
  • Inaktive Spieler, die Belohnungen erhalten

Wir haben die PvE-Belohnungen neu ausbalanciert, um sie der für den Abschluss von längeren Missionen investierten Zeit anzupassen. Die Belohnungen für Missionen mit mehreren Zielen werden jetzt von der Reihenfolge der Missionsziele abhängen. Der Abschluss des letzten Ziels einer PvE-Mission wird bedeutend mehr einbringen, als der Abschluss des ersten Ziels. Zusätzlich wurde der Modifikator des Fahrzeugtiers durch Belohnungen ersetzt, die sich nach dem Rang der gegnerischen Fahrzeuge richten (analog zu den Änderungen bei den PvP-Belohnungen).

Darüber hinaus wurden die Reparaturkosten auf folgende Werte gesenkt:

  • Tier 5 auf 10.450 Kreditpunkte
  • Tier 6 auf 14.500 Kreditpunkte

Die Preise bestimmter Geschosse wurden erhöht:

  • 30 mm 3UBR11 – 387 Kreditpunkte
  • 40 mm APFSDS Slpprj 95LK auf 619 Kreditpunkte
  • 40 mm APFSDS Slpprj 90LK auf 495 Kreditpunkte

Andere Geschosse wurden im Preis reduziert:

  • 30 mm L14A3 auf 27 Kreditpunkte
  • 30 mm L14A2 auf 15 Kreditpunkte
  • 30 mm L13A1 auf 8 Kreditpunkte
  • Swingfire-Rakete auf 574 Kreditpunkte
  • Swingfire SWIG auf 750 Kreditpunkte
  • 76 mm M352A1 auf 79 Kreditpunkte
  • 76 mm XM855 auf 592 Kreditpunkte

Überholung der Kanonenstabilisierung

Auch das Stabilisierungssystem wird überarbeitet, die Änderungen werden in einem gesonderten Artikel behandelt.

Die Stabilisierung hängt jetzt von dem Geschützkaliber, der Fahrzeugklasse und dem Tier ab. Auch der Präzisionsverlust beim Schießen wird geändert und nicht mehr konstant sein, sondern sich von Geschütz zu Geschütz unterscheiden.

Kampfpanzer werden im Stehen ziemlich präzise sein, jedoch stärker als andere Klassen an Präzision verlieren:

  • wenn sie schießen (20% mehr im Vergleich zum Basiswert)
  • wenn sie den Turm schwenken (30% mehr im Vergleich zum Basiswert)
  • wenn sie steuern (40% mehr im Vergleich zum Basiswert)

Leichtpanzer werden die Könige des präzisen Hauptkalibers in der Bewegung sein und insbesondere auf kurze und mittlere Distanz hervorstechen, während sie bei halsbrecherischem Tempo ihre wilden Manöver vollführen werden. Verglichen mit den Kampfpanzern werden sie beim Steuern erheblich weniger an Präzision verlieren (50% weniger im Vergleich zum Basiswert), was besonders auf der Tatsache beruht, dass sie – besonders auf Tier 10 – nicht dieselben Kaliber tragen, wie KPz. Um das zu kompensieren, werden sie viel Präzision wegen der Fortbewegung selbst verlieren.

Im Endergebnis werden sie in Bewegung sehr präzise auf kurze und mittlere Distanz sein, während sich ihre generelle Präzision in der Bewegung auf langen Distanzen verringern wird, um keine Konkurrenz für Jagdpanzer in deren Nische darzustellen.

Jagdpanzer werden zu den ultimativen Snipern von Armored Warfare. Sie werden nicht länger als Leichtpanzer auf Rädern fungieren, ihre Präzision in der Bewegung und beim Steuern wird spürbar abgeschwächt (speziell das Steuern wird einen negativen Einfluss auf die Präzision haben). Auf große Distanz werden Jagdpanzer extrem präzise sein, solange sie sich nicht schnell fortbewegen oder wilde Manöver vollführen. Im Stehen wird der Präzisionsverlust beim Schwenken der Türme oder fest montierten Geschütze minimal sein, um Ziele effektiv ins Visier nehmen zu können.

Weitere Änderungen beziehen sich auf konkrete Nationen:

  • Die Präzision der britischen 120-mm-Kanone wurde erhöht
  • Der Leopard 1 und der Leopard 2 sind als defensive Waffen ausgelegt, die ihre Gegner auf lange Distanzen eliminieren sollen. Dementsprechend werden sie im Vergleich zum KPz-Durchschnitt in allen Situationen 10% präziser sein (Der Leopard 2AX auf Tier 10 wird einen weiteren Präzisionsboost von 25% erhalten, was ihn zu dem wahrscheinlich präzisesten KPz im ganzen Spiel machen wird)
  • Abrams-Panzer sind universell einsetzbar und generell agil, weshalb sie im Vergleich zu anderen KPz 20% weniger Präzision beim Steuern verlieren werden, um ihr aktives Gameplay zu unterstützen.
  • Russische Kampfpanzer sind als Angriffswaffen konzipiert und werden deshalb im Vergleich zu anderen KPz 20% weniger Präzision beim Vorwärtsfahren verlieren.
  • Chinesische Panzer sind mit den Russischen vergleichbar, wenn auch etwas vielseitiger und manövrierfähiger. Sie werden im Vergleich zu anderen KPz 15% weniger Präzision beim Vorwärtsfahren verlieren und 15% weniger Präzision beim Steuern
  • Die Challenger sind ein weiteres Beispiel für defensive Waffen, die sich dem Gegner in den Weg stellen, wie ein Fels in der Brandung – sie werden im Vergleich zu anderen KPz 40% weniger Präzision beim Schwenken ihrer Türme verlieren, was ihnen erlauben wird, Ziele im Stehen genauer ins Visier zu nehmen

Überholung der Fahrzeugmobilität

Eine der wichtigsten Änderungen im Update 0.22 ist die überarbeitete Fahrzeugmobilität, die in einem gesonderten Artikel behandelt wird.

Zu den Änderungen gehören:

  • Die Art und Weise, wie Fahrzeuge mit dem Untergrund und unterschiedlichen Untergrundtypen interagieren, wurde überarbeitet. Der Bodenwiderstand hängt jetzt von dem fahrzeugspezifischen Bodendruck ab. Fahrzeuge mit breiteren Ketten oder Rädern werden hier im Vorteil sein
  • Änderungen bei der Interaktion mit Wasser (je tiefer das Wasser, desto langsamer werden die Fahrzeuge)

Wir haben auch die Höchstgeschwindigkeit und die Beschleunigung geändert, um die Fahrzeuge vielfältiger zu gestalten:

  • KPz beschleunigen jetzt etwas langsamer (der genaue Wert ist abhängig vom Leistungsgewicht) und die Höchstgeschwindigkeit der meisten KPz wurde etwas angepasst
  • KPz mit Turbinenmotoren beschleunigen jetzt anders als KPz mit Dieselmotoren (Turbinen beschleunigen zuerst langsamer, erreichen die Höchstgeschwindigkeit jedoch schneller als Dieselmotoren, die anfangs zwar schneller beschleunigen, diese Rate jedoch in höheren Gängen nicht halten können)
  • Die Beschleunigung von LP, JP und SPz wurde neu ausbalanciert
  • Auch die Fähigkeit mancher Fahrzeuge, Neigungen zu erklimmen, wurde angepasst (einschließlich des Problems von Fahrzeugen mit beschädigten Motoren, die keine Gefälle überwinden konnten)

Wir haben auch die Art und Weise korrigiert, wie viele Radfahrzeuge gesteuert werden:

  • Die Interaktion mit unterschiedlichen Bodentypen wurde überarbeitet
  • Die Federungen aller Fahrzeuge wurden korrigiert
  • Die Lenkübersetzung aller Fahrzeuge wurde korrigiert
  • Das Fahrzeugverhalten auf allen Geschwindigkeiten wurde korrigiert
  • Das Fahrzeugverhalten bei Anwendung der Handbremse (Leertaste) wurde verbessert, was jetzt spektakuläre Driftmanöver ermöglicht
  • Die erzwungene Verlangsamung bei der Fahrzeuglenkung wurde entfernt

Und schließlich haben wir auch die Art und Weise überarbeitet, wie Schaden an Rädern funktioniert. Die Geschwindigkeit von Radfahrzeugen verringert sich graduell, je nachdem, wie viele Räder zerstört werden. Wenn 25% aller Räder zerstört sind, reduziert das die Geschwindigkeit um 25% etc. Wenn 75% aller Räder zerstört sind, stoppt das Fahrzeug komplett.

Überholung des Ready Racks

Wir ändern auch die Funktionsweise des Ready Racks. In der Realität handelt es sich beim Ready Rack um einen (normalerweise stark begrenzten) Satz an Geschossen, die nahe der Kanone gelagert werden und die es dem Ladeschützen somit erlauben, die Kanone schneller zu befüllen, als wenn er zur "normalen" Munition in der Wanne greift. Daher sind sie zwar sehr praktisch, aber auch nur begrenzt verfügbar, da das Design des Turms nur eine bestimmte Anzahl an Ready Racks zulässt. Und wenn diese verbraucht sind, dauert der Nachladevorgang wesentlich länger.

Um diesen Umstand widerzuspiegeln, werden wir den Ready-Rack-Mechanismus auf folgende Weise modifizieren.

  • Der Ready Rack wird über ein begrenztes Volumen verfügen (ähnlich wie der standardisierte "Laderahmen"-Autolader)
  • Solange sich noch Geschosse im Ready Rack befinden, wird die Feuerrate des entsprechenden Vehikels verhältnismäßig hoch sein.
  • Sobald ein Schuss via Ready Rack abgefeuert wird, füllt sich der Ready Rack alle paar Sekunden auf (es ist nicht möglich, den Ready Rack ähnlich eines Laderahmes mittels des Drückens von C zu befüllen). Im Gegensatz zum standardisierten "Laderahmen"-Autolader hindert dieser Prozess die Kanone nicht daran, abgefeuert zu werden
  • Allerdings setzt das Abfeuern der Kanonen den Nachladetimer des Ready Racks zurück – wenn der Ladeschütze damit beschäftigt ist, die Kanone eines Ready Racks nachzuladen, kann er nicht gleichzeitig den Ready Rack mit Munition vom Standardmunitionslager befüllen
  • Wenn der Ready Rack leer ist, lädt der Ladeschütze die Kanone direkt mit Munition des Standardmunitionslagers nach, wodurch die Kanonennachladezeit erhöht bzw. der Nachladezeit des Ready Racks angepasst wird

Mit anderen Worten besitzt ein Panzer zwei Ladezeiten:

  • Kanonennachladezeit (Beispiel: 2 Sekunden)
  • Ready-Rack-Nachladezeit (Beispiel: 5 Sekunden)

Solange sich Geschosse im Ready Rack befinden, kann die Kanone alle 2 Sekunden feuern. Das Nicht-Abfeuern führt zum Nachladen des Ready Rack; wobei alle 5 Sekunden ein Geschoss nachgeladen wird. Sobald der Ready Rack leer ist, lädt der Ladeschütze die Kanone direkt und der Panzer kann nur alle 5 Sekunden feuern. Wenn jedoch nicht gefeuert wird, wird der Ready Rack befüllt, wodurch der Panzer später schneller schießen kann.

Beachtet bitte:

  • Die Ready-Rack-Nachladezeit wird durch alle Boni beeinflusst, die auch die normale Ladezeit beeinflussen (wie beispielsweise die Ladefähigkeit)
  • Wenn der Munitionstyp gewechselt wird, wird der Ready Rack komplett geleert und muss wieder neu befüllt werden.

Zu den Fahrzeugen, die im Update 0.22 in Besitz eines solchen Ready Racks sein werden, zählen:

  • LAV-600
  • Centauro 105
  • Centauro 120
  • AMX-10 RCR
  • Stingray 1
  • Stingray 2
  • Merkava 2D
  • XM1A3 (mit seiner 120-mm-Kanone)

Sonstige Änderungen

  • Der Kampfzugbonus wird jetzt nur gewährt, wenn sich mindestens zwei Spieler im Kampfzug befinden
  • Die Beschleunigung im Gelände und der Bonus auf Wannenschwenkung wurden überarbeitet. Bisher verbesserten sie die Fahrzeugparameter auch auf festen Oberflächen, jetzt reduzieren sie nur die Offroad-Strafen. Die Bonuswerte wurden verdoppelt. Der Bonus wird nicht auf festen Oberflächen wie Straßen greifen, dafür aber die Offroad-Leistung auf Schnee, im Schlamm usw. wesentlich verbessern.
  • Der Schlacht-Countdown auf dem Alabino-Testgelände und bei den Tutorial-Missionen wurde auf 5 Sek. reduziert
  • Die Chatfunktion wurde aus dem Tutorial entfernt
  • Die Fahrzeuggeräusche hängen jetzt von der Beschaffenheit der Oberfläche ab
  • Die Geräusche bei Fahrzeugkollisionen wurden verbessert

Änderungen bei der Grafik

  • Die Darstellung von Details der Fahrzeugmodelle auf niedrigen Einstellungen in der Garage wurden verbessert
  • Das Problem mit dem SSAO-Rendering auf hohen Einstellungen wurde behoben
  • Die Grafik-Voreinstellungen wurden überarbeitet (geändert zu Minimal – Niedrig – Mittel – Hoch – Ultra)
  • Die Grafik-Voreinstellung Sehr hoch wurde entfernt (Spieler, die bislang auf Sehr hoch oder Ultra gespielt haben, verwenden jetzt Ultra)
  • Die Grafik-Voreinstellung Niedrig wurde in Minimal umbenannt
  • Bei einigen von euch, die auf schwachen Rechnern die Voreinstellung Mittel verwendet haben, wurde diese in Minimal geändert
  • Darstellungsmodi wurden umbenannt
  • Die Auswahl von Darstellungsmodi wurde in niedriger Grafikeinstellung deaktiviert
  • Die Voraussetzungen für den RAM-Client wurden reduziert

Fahrzeuge

Wir führen folgende Fortschrittsfahrzeuge ins Spiel ein:

  • Type 99A1 – Tier-9-KPz
  • Type 99A2 – Tier-10-KPz
  • Type 96 – Tier-6-KPz
  • Type 96A – Tier-7-KPz
  • ZBL-08 – Tier-7-SPz
  • OT-64 Cobra – Tier-5-SPz
  • OA-82 Jarmila II – Tier-4-SPz
  • PLZ-89 – Tier-7-SFL
  • PLZ-05 – Tier-9-SFL

Und die folgenden Premiumfahrzeuge:

  • PTZ-89 – Tier-7-JP
  • ZBD-86 – Tier-3-SPz

Änderungen bei der Munitionsmechanik

Wir haben die Funktionsweise von HESH-Munition überarbeitet. Sie ignoriert jetzt angewinkelte Panzerung von bis zu 75 Grad vollständig und teilweise auch spitzere Winkel. Die Panzerung verringert ihren potenziellen Schaden um höchstens 50%, sie verursachen jetzt aber massiven Schaden an internen Modulen und Besatzungsmitgliedern.

Wir haben auch die Funktionsweise von HE-Munition überarbeitet. Bei der Berechnung des Schadenswertes des Streuradius werden sie nicht mehr die dünnste Panzerung innerhalb des Streuradius in Betracht ziehen, sondern den durchschnittlichen Schadenswert im gesamten Radius. Wenn der maximale berechnete Schaden den Durchschnittswert um 33% übersteigt, wird 33% als Limit fungieren (und damit den maximalen Schaden auf 133% des durchschnittlichen Schadenswertes begrenzen). In der Praxis wird diese Änderung die massiven Schaden am Turmring verursachenden HE-Treffer und anderes unbeabsichtigtes HE-Verhalten begrenzen.

Weitere Änderungen bei der Munition:

  • HEAT-MP-Geschosse erhalten einen zusätzlichen HE-Mechanismus, der ihnen ermöglichen wird, Schaden auch bei nicht durchschlagenden Treffern zu verursachen
  • Die Steuerung der meisten Lenkflugkörper wurde verbessert
  • Die Beschleunigung von ATGMs auf Höchstgeschwindigkeit wurde signifikant verbessert
  • 105-mm-Geschosse wurden auf die korrekten Fahrzeuge verteilt, ihre Durchschlags- und Schadenswerte, sowie der Preis korrigiert
  • Der HEAT-Tooltip zeigt jetzt den Schadensbonus detaillierter an, darunter den eigentlichen Höchstschaden basierend auf dem Basisschaden der Geschosse

Allgemeine Änderungen

  • Neu gekaufte Fahrzeuge werden jetzt mit einem vollständigen Satz Munition ausgeliefert
  • Bei Kampfstart beginnen jetzt alle Fahrzeuge (mit Ausnahme der Artillerie) mit geladenen Waffen
  • Die Präzision von Maschinenkanonen wird jetzt nicht mehr unmittelbar nach dem Schuss wiederhergestellt, sondern mit einer geringen Verzögerung. Diese Änderung steigert die Kontrolle über Rückstöße
  • Der Retrofit "Verstärktes Munitionslager" gewährt jetzt nicht nur den Munitionslagerbonus, sondern verringert auch die Wahrscheinlichkeit auf Explosion des Munitionslagers um 33% (66 für v2)
  • Statt die Trefferpunkte des Munitionslagers zu erhöhen, reduziert die Ladeschützenfähigkeit "Gesicherte Munition" jetzt die Feuerratenstrafe für beschädigte Munitionslager und Kanonenverschlüsse
  • Die Seitenpanzerung von KPz und LP der Tiers 7 bis 10 wurde angepasst, sodass sie in einem gewissen Umfang anfällig für Maschinenkanonen wird
  • Die Stärke der Kontakt-1-ERA beträgt jetzt 15 mm für alle Fahrzeuge

2S1 Gvosdika

  • Die Panzerung der Kanonenblende ist jetzt 35 mm dick

9910

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Feuerrate von APFSDS niedriger war, als die von HEAT
  • Die Nachladezeit aller Geschosse wurde von 8,5 Sek. auf 8 Sek. geändert
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

BMD-1

  • Trefferpunkte wurden von 1735 auf 1550 geändert

BMD-1P

  • Trefferpunkte wurden von 1745 auf 1550 geändert

BMD-2

  • Trefferpunkte wurden von 1790 auf 1590 geändert
  • Der Gewichtswert wurde korrigiert (er entspricht jetzt 8333 kg)

BMD-2M

  • Trefferpunkte wurden von 1825 auf 1725 geändert

BMD-4

  • Trefferpunkte wurden von 1825 auf 1750 geändert

BMP-2

  • Durchschlag der 9M111-2 Fagot ATGM-Projektile wurde von 400 auf 430 mm erhöht

BMP-3

  • Trefferpunkte wurden von 1925 auf 1950 geändert

BMP-3M

  • Die Nebelmittel bzw. Rauchgranaten funktionieren jetzt korrekt

BMPT Terminator-2

  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

BVP Šakal

  • Trefferpunkte wurden von 1840 auf 1920 geändert

C1 Ariete

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

CRAB

  • Die Nachladezeit von ATGMs wurde von 24s auf 20s Sekunden reduziert
  • Die Verzögerung zwischen ATGM-Schüssen wurde von 4 auf 2,3 Sek. reduziert
  • Das Fahrzeug erhält ein 66-Schuss-Magazin für die Maschinenkanone (Nachladezeit 8 Sek.)
  • Der Schaden pro Maschinenkanonenschuss wurde von 40 auf 30 reduziert
  • Die Feuerrate wurde von 300 auf 500 Schuss pro Minute erhöht
  • Turmschwenkung wurde auf 60 Grad/s erhöht
  • Trefferpunkte wurden von 1765 auf 1685 geändert
  • Die Tarnungsstrafe beim Feuern einer ATGM wurde reduziert

Challenger 1

  • Schaden durch L26A1 APDS wurde von 500 auf 575 erhöht
  • Schaden durch L27A1 APDS wurde von 560 auf 600 erhöht
  • Die Seitenpanzerung wurde korrigiert

Challenger 2

  • Schaden durch L27A1 APDS wurde von 560 auf 600 erhöht

Challenger FALCON

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

Chieftain Mk.2

  • Durchschlag von HESH-Projektilen wurde von 240 auf 265 mm erhöht
  • Schaden durch L15 APDS wurde von 480 auf 530 erhöht
  • Schaden durch L15A2 APDS wurde von 480 auf 530 erhöht

Chieftain Mk.10

  • Schaden durch L15A2 APDS wurde von 480 auf 530 erhöht
  • Schaden durch L15A3 APDS wurde von 490 auf 530 erhöht

Chieftain 900

  • Schaden durch L15A3 APDS wurde von 490 auf 530 erhöht
  • Schaden durch L23A1 APFSDS wurde von 500 auf 540 erhöht
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

ERC 90 F4

  • Trefferpunkte wurden von 1735 auf 1635 geändert

FV107 Scimitar

  • Trefferpunkte wurden von 1725 auf 1520 geändert

FV510 Warrior MILAN

  • ATGM-Nachladezeit wurde von 8,2 auf 6,5 Sekunden reduziert
  • Trefferpunkte wurden von 2030 auf 2075 geändert
  • Die Tarnungsstrafe beim Feuern einer ATGM wurde reduziert

FV721 Fox

  • Trefferpunkte wurden von 1715 auf 1485 geändert

Kampfpanzer 70

  • Seitenpanzerung wurde hinzugefügt

KTO Rosomak

  • Die Panzerung wurde auf dieselben Werte gebracht, wie die des KTO Rosomak M1
  • Die Maschinenkanone verfügt jetz über das korrekte Upgradesymbol

LAV-150

  • Trefferpunkte wurden von 1765 auf 1650 geändert

LAV-150 90

  • Trefferpunkte wurden von 1765 auf 1650 geändert

Leopard 2

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

Leopard 2A5

  • Das Panzerungsmodell wurde angepasst, um dem visuellen Modell besser zu entsprechen

Leopard 2A6

  • Das Panzerungsmodell wurde angepasst, um dem visuellen Modell besser zu entsprechen

Leopard 2AV

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

Leopard 2AX

  • Der Wirkungsbereich des APS wurde von 60 auf 360 Grad erhöht
  • Das Panzerungsmodell wurde angepasst, um dem visuellen Modell besser zu entsprechen

M1 Abrams

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

M1128 Stryker

  • Es wurden zahlreiche Bugs bei der Panzerung behoben

M2A3 Bradley

  • Die ATGM-Nachladezeit wurde von 18 auf 15 Sek. reduziert
  • Die kürzlich verbessert Mk.258-Munition gehört jetzt zur Standardausstattung
  • Das Fahrzeug erhält einen neuen Munitionstyp (40 mm Caseless Super Forty) statt der Mk.258.Munition, die zum Standard wird
  • Trefferpunkte wurden von 2030 auf 2170 geändert

M60-2000

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

MBT-70

  • Seitenpanzerung wurde hinzugefügt

Merkava 2D

  • Die Kapazität des Ready Rack wurde auf 4 Schuss erhöht
  • Die Nachladezeit wurde auf 3Sekunden reduziert

Object 430

  • Die Seitenpanzerung wurde korrigiert

PL-01

  • Der Wirkungsbereich des APS wurde auf 360 Grad erhöht

SPHINX

  • Die ATGM-Nachladezeit wurde von 12 auf 10 Sek. reduziert

Stingray 2

  • Standard-APFSDS zu M774 geändert
  • Verbesserte APFSDS zu M833 geändert

T-15

  • Durchschlagskraft der 3UOF21-HE-Geschosse wurde von 11 auf 10 mm reduziert
  • Die Werte der Panzerungsstärke in der Garage wurden korrigiert

T-55

  • Die Turmpanzerung wurde geändert und den Werten der Garage angepasst
  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-55M1

  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-62

  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-64A Mod.1969

  • Die HEAT-Munition wurde zu 3VBK10 geändert (Durchschlagskraft reduziert auf 450 mm)
  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-64A Mod.1976

  • Schaden durch HEAT von 570 auf 560 verringert
  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-64AV Hunter

  • Schaden durch HEAT von 570 auf 560 verringert
  • Die Panzerungsleistung wurde weitgehend überarbeitet, um die Vorhersehbarkeit von Treffern zu erhöhen

T-72A

  • Die 3VOF36-Munition wurde durch 3VOF22 ersetzt
  • Die Panzerung an den Turmseiten, am Turmdach und am Turmheck wurde stark reduziert

T-72AV (Premium)

  • Die 3VOF36-Munition wurde durch 3VOF22 ersetzt

T-72B

  • Die Panzerung an den Turmseiten, am Turmdach und am Turmheck wurde stark reduziert
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

T-72B3

  • Die fehlerhafte Reparaturzeit des Munitionslagers wurde repariert
  • Das Fahrzeug verfügt jetzt über einen V-92S2F-Motor mit 1130 PS

T-80

  • Die 3VOF36-Munition wurde durch 3VOF22 ersetzt
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

T-80B

  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

T-80U

  • Ein Fehler wurde behoben, aufgrund dessen das Fahrzeug bei jedem Schaden am Treibstofftank Feuer fing
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

T-90MS

  • Der fehlerhafte Panzerungstyp-Tooltip bei der Panzerungsbeschreibung in der Garage wurde korrigiert

Type 99

  • Nachladezeit von 7,5 auf 8 Sekunden erhöht

VBL INGWE

  • Die Nachladezeit des Magazins wurde von 26 auf 24 Sek. reduziert
  • Die Verzögerung zwischen ATGM-Schüssen wurde von 3 auf 2 Sek. reduziert
  • Trefferpunkte wurden von 1080 auf 1280 geändert

VBL TOW

  • Die Nachladezeit wurde von 15 auf 16 Sek. erhöht
  • Trefferpunkte wurden von 1080 auf 1280 geändert

VBR

  • Die Nachladezeit des Magazins wurde von 25 auf 16 Sek. reduziert
  • Die Verzögerung zwischen ATGM-Schüssen wurde von 3 auf 1,8 Sek. reduziert
  • Das Fahrzeug erhält ein 100-Schuss-Magazin für die Maschinenkanone (Nachladezeit 10 Sek.)
  • Der Schaden pro Maschinenkanonenschuss wurde von 30 auf 20 reduziert
  • Die Feuerrate wurde von 300 auf 750 Schuss pro Minute erhöht
  • Turmschwenkung wurde auf 60 Grad/s erhöht
  • Die Tarnungsstrafe beim Feuern einer ATGM wurde reduziert

Wiesel 1 HOT

  • Trefferpunkte wurden von 1000 auf 1180 geändert

Wiesel 1 TOW

  • Die Nachladezeit wurde von 11 auf 14 Sek. erhöht
  • Trefferpunkte wurden von 1000 auf 1180 geändert

WPB Anders

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Tarnungsstrafe fürs Schießen falsch berechnet wurde

WZ-1224

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen sich die Nachladezeit bei einem verletzten Richtschützen erhöhte

XM1A3

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen sich die Nachladezeit nicht wie vorgesehen erhöhte, wenn der Autolader zerstört wurde
  • Die Wannenschwenkungsrate wurde geändert

XM800T

  • Das Fahrzeug erhält ein 75-Schuss-Magazin für die Maschinenkanone (Nachladezeit 14 Sek.)
  • Der Schaden pro Maschinenkanonenschuss wurde auf 20 reduziert
  • Die Feuerrate wurde auf 600 Schuss pro Minute erhöht
  • Trefferpunkte wurden von 1745 auf 1645 geändert

PvP

  • Eine neue Karte wurde hinzugefügt: Sieben Schritte
  • Die Kollisionsmodelle vieler Büsche wurden korrigiert
  • Das Schadensmodell vieler Umgebungsobjekte im Spiel wurde verbessert
  • Gras wurde bei mittleren Einstellungen auf allen PvP-Karten im Gefechtsmodus deaktiviert
  • Im Spielmenü wurden weitere Informationen über den Schlachtentyp dargestellt
  • Chemiefabrik – Die Darstellung der Bunker wurde verbessert
  • Chemiefabrik – Die in der Luft schwebenden Steine wurden korrigiert
  • Einsame Insel – Die Animation des spritzenden Wassers entspricht jetzt der Schiffsgeschwindigkeit
  • Einsame Insel – Die transparenten Glastexturen auf niedrigen Grafikeinstellungen wurden korrigiert
  • Hafensturm – Die Probleme mit dem Steinmaterial wurden behoben
  • Hafensturm – Der Himmel sieht jetzt realistischer aus
  • Hafensturm – Das Fahren auf befestigten Straßen unterscheidet sich jetzt vom Fahren auf Sand
  • Einsame Insel – Die Straßendarstellung auf niedrigen Grafikeinstellungen wurde korrigiert
  • Stiller Fluss – Die unsichtbare Barriere auf den Felsen wurde entfernt
  • Stiller Fluss – Die Gebäudemodelle auf niedrigen Grafikeinstellungen wurden korrigiert
  • Pipelines – Der Wegweiser, der bei Schaden schrumpfte, wurde korrigiert
  • Pipelines – Die Farbe des Wassers wurde korrigiert
  • Geisterfeld – Die Lichtverhältnisse der Karte wurden verbessert
  • Geisterfeld – Einige zu helle Steintexturen wurden korrigiert
  • Geisterfeld – Die Straßentexturen und das schwebende Gras wurde korrigiert
  • Wasserweg – Die verschwommenen Texturen der Brückenpfeiler auf niedrigen Grafikeinstellungen wurden korrigiert
  • Wasserweg – Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen einige Objekte bei niedrigen Grafikeinstellungen nicht dargestellt wurden
  • Wasserweg – Fehlende Gebäudetexturen auf niedrigen Grafikeinstellungen wurden hinzugefügt
  • Wasserweg – Der südliche Teil der Karte wurde überarbeitet
  • Wasserweg – Es wurden einige Objekte entfernt, die das Gameplay beeinträchtigt haben
  • Wasserweg – Die Spawnpunkte für alle Modi wurden geändert
  • Wasserweg – Der Standort der Basis im Eroberungsmodus wurde geändert
  • Tropische Küste – Das Blattwerk ist im Eroberungsmodus nicht mehr beleuchtet
  • Tropische Küste – Auf niedrigen Grafikeinstellungen wird jetzt kein Regen mehr dargestellt
  • Tropische Küste – Die Kaianlage kann jetzt zerstört werden
  • Tropische Küste – Die Zäune bei E2 sind jetzt zerstörbar
  • Tropische Küste – Die Minikarte des Gefechtsmodus wurde um Markierungen der Spawnpunkte erweitert
  • Kalter Stahl – Die Minikarte des Gefechtsmodus wurde um Markierungen der Spawnpunkte erweitert
  • Kalter Stahl – Der Stein bei F0 wurde kleiner gestaltet, weil er einer Seite einen Vorteil verschaffte
  • Roughneck – Die unzerstörbaren Bäume wurden korrigiert

Globale Operationen

  • Eine neue Karte wurde hinzugefügt: Wasserweg
  • Der Modus "Globale Operationen" ist jetzt im Modusmenü der Garage als PvP markiert
  • Die Kollisionsmodelle vieler Büsche wurden korrigiert
  • Das Schadensmodell vieler Umgebungsobjekte im Spiel wurde verbessert
  • Roughneck – Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das Reparatursymbol und der Timer nicht aktiviert werden konnten
  • Die Zielsilhouette beim Zielen auf feindliche Bunker und Drohnen wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler mit der Auswahl der Spawnpunkte korrigiert
  • Der Name des Bunkergeschosses wurde korrigiert, der auftaucht, sobald ein Spieler von einem Geschützbunker zerstört wird
  • Die Trefferpunkte der AC-130 wurden erhöht
  • Der Zerstörungseffekt der AC-130 wurde hinzugefügt

PvE

  • Eine neue Mission auf Basis der Karte Sieben Schritte wurde hinzugefügt: Tigerklaue
  • Die APS-Aktivierungsdistanz im PvE wurde um 50% reduziert (wo sich das APS normalerweise auf 200 m Abstand aktiviert, beträgt die Entfernung jetzt 100 m)
  • Verbesserungen bei PvE-Belohnungen wurden verbessert (siehe Abschnitt zur Spielökonomie)
  • Die Kollisionsmodelle vieler Büsche wurden korrigiert
  • Das Schadensmodell vieler Umgebungsobjekte im Spiel wurde verbessert
  • Hydra – Die Karte wurde überarbeitet, um mit der kürzlich aktualisierten Karte Vorgebirge kompatibel zu sein. Dabei wurde die visuelle Qualität und einige Einspielszenen verbessert, die Mission komplett neu ausbalanciert und das Helikoptermodell Mi-8 mit Raketen ausgestattet
  • Perseus – Die Karte wurde überarbeitet, um mit der kürzlich aktualisierten Karte Vorgebirge kompatibel zu sein. Dabei wurde die visuelle Qualität und einige Einspielszenen verbessert, die Mission komplett neu ausbalanciert
  • Bot-Gegner können Spieler jetzt an der Basiseroberung hindern. Wenn ein Spieler gerade dabei ist, eine Basis zu erobern und ein Bot-Gegner den Eroberungskreis betritt, ist die Eroberung verhindert, bis der Gegner vertrieben oder zerstört wird

Nutzeroberfläche

  • Dank der neuen Nutzeroberfläche könnt ihr jetzt zwei Fahrzeuge in der Garage miteinander vergleichen
  • Das Bestandsfenster wurde grundlegend überholt
  • Der Spielbericht zeigt jetzt keine leeren Reihen mehr an (die bislang durch einen Gedankenstrich repräsentiert wurden)
  • Der dunkle Hintergrund des Garagenfensters verschwindet jetzt nicht mehr, sobald die Grafikeinstellungen geändert werden
  • Die Avatarsymbole wurden für die neue Benutzeroberfläche überarbeitet
  • Das Warteraumfenster verschwindet nicht mehr, wenn die Garage gewechselt wird
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler falsche Spieler als Freunde einluden, wenn sie das aus dem Kampfbericht heraus taten
  • Ein Klick auf das Boostersymbol öffnet jetzt das Bestandfenster
  • Das Flimmern, das vor dem Ladebildschirm auftauchte, wurde behoben
  • Wenn ein Spieler das Dossier eines anderen Spielers aus dem Kampfbericht heraus öffnet, schließt sich die Nutzeroberfläche und der Spieler gelangt direkt zum Dossier
  • Der Schlacht-Tooltip zu beschädigten Rädern zeigt jetzt die korrekte Tempoverringerung an
  • Der fehlerhafte Benachrichtigungsmechanismus für Retrofits wurde korrigiert
  • Die falsche Schaltfläche zur aktuellen Aufgabe in der Tutorialmission wurde korrigiert
  • Die fehlerhafte Zählung erspähter Feinde im Kampfbericht wurde korrigiert
  • Die fehlerhafte Benachrichtigung über Kampfergebnisse, die in sozialen Medien geteilt wurden, wurde entfernt
  • Der detaillierte Kampfbericht wurde überarbeitet, um den überholten Modifikatoren Rechnung zu tragen
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen während eines Abprallers zufällige Schadenswerte angezeigt wurden
  • Der Kampfbericht für Beobachter in individuellen Kämpfen wurde korrigiert
  • Es wurde ein Text entfernt, der anzeigte, welches Fahrzeug zumErlangen eines Tier-9- oder Tier-10-Tokens verwendet wurde
  • Die Kompensation für Teamschaden wird jetzt im Kampfbericht angezeigt
  • Der Bestätigungs-Popup bei der Installation von Upgrades wurde verbessert

Probleme und Korrekturen

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Dragoon 300 und der LAV-150 90 unterschiedliche Schadens- und Durchschlagswerte für dieselbe Munition aufgewiesen haben
  • Es wurde ein Fehler behoben, der kinetische Geschosse bei Abprallern vor dem Zerbersten bewahrte
  • Die Munitionsnamen für die L11A5-Kanone wurden korrigiert
  • Der fehlerhafte Name für die APFSDS-Munition des Leopard 2 wurde von DM33 zu DM23 geändert
  • Der Munitionsname des Taifun II wurde korrigiert
  • Der Name des HE-Geschosses des Palmaria wurde korrigiert
  • Ein selten auftretender Fehler wurde behoben, der zu einer falschen Nachladezeit nach Schaden am Munitionslager führte
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Nachladezeit bei einem Schaden am Autolader-Mechanismus eine niedrigere Schadensstrafe erhielt, als vorgesehen
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der LP Type 62 verringerten Schaden an der Kommandantenkuppel erhielt
  • Die fehlerhaften Panzerungswerte in der Garage für den XM, den Centauro 105, Centauro 120 und den Centauro 155 wurden korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass beim Schießen in Bewegung kein Fahrzeug an Tarnung verlor
  • Die Beschreibung der Leichtpanzer-Klasse wurde korrigiert (der Abschnit über Offroad-Strafen wurde entfernt)
  • Die APS-Beschreibung der Abrams-Serie wurde korrigiert
  • Die Beschreibung der Relikt ERA wurde korrigiert
  • Das fehlerhafte Auftauchen des Axt-Emblems wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler korrigiert, aufgrund dessen aufgewertete Kanonen mit einem Autolader-Magazin nach einer Reparatur nicht mehr nachgeladen werden konnten
  • Das Symbol der verbesserten Wilk-XC8-Panzerung wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Mauszeiger nicht auftauchte, wenn das Auftauchen des Mauszeigers mit einem Mausklick verknüpft war
  • Die Probleme mit den Nicknamen in der Alabino-Karte wurden behoben
  • Die Modulsymbole des Swingfire wurden korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der bei der Rückkehr in die Garage bisweilen zu einem Absturz des Spiel führte
  • Es wurde ein seltener Fehler korrigiert, der zu extremen Änderungen der ATGM-Flugbahn führte
  • Es wurde ein Fehler behoben, der manchmal zu einem Absturz des spielinternen Browsers führte
  • Der Bug, der dazu führte, dass der Client bei Replays abstürzte, wurde behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Kamera rotierte, wenn Spieler einen Replay pausierten
  • Nach der Abmeldung aus einem sozialen Netzwerk werdet ihr nicht länger automatisch damit wiederverbunden und müsst das Passwort erneut eingeben

Update 0.22 Änderungen - Update 1

Kommandanten

  • Die Fähigkeiten vieler Kommandanten wurden im Vergleich zum ursprünglichen PTS-Build neu ausbalanciert und viele verbuggte Fähigkeiten repariert
  • Die Schaltfläche "Zurücksetzen" ist jetzt nicht aktiv, wenn der Kommandant keine zum Zurücksetzen ausgewählten Fähigkeiten besitzt
  • Der Bonus auf Kommandantenfähigkeiten, der durch den Gebrauch von Zubehör ausgelöst wird, wurde erhöht
  • Beim Hochleveln wird der Kommandant jetzt automatisch den höchsten verfügbaren Rang erhalten
  • Die Schaltfläche "Zurücksetzen" zeigt nach dem Zurücksetzen jetzt den Rang des Kommandanten an
  • Die nicht funktionierende Schaltfläche "Zurücksetzen" wurde repariert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler ihre Kommandanten bearbeiten konnten, während sich ein von ihnen befehligtes Fahrzeug im Warteraum befand
  • Die Fähigkeitenauswahl wird die Fähigkeiten jetzt visuell hervorheben

Allgemeine Änderungen

  • Es wurden mehrere kleine Fehler bei der Lokalisation behoben (Platzhalter, gebrochene Texte usw.)
  • Es wurden mehrere Probleme bei der Benutzeroberfläche behoben (z.B. falsch angezeigte ausgewählte Fähigkeiten)
  • Automatischer Feuerlöscher wurde in Optimierter Feuerlöscher umbenannt (er aktiviert sich nicht länger automatisch sondern muss manuell aktiviert werden, besitzt dafür drei Ladungen mit einer Nachladezeit von 90 Sekunden und gewährt einen passiven Bonus, der die Dauer eines Brands und seine Wahrscheinlichkeit um die Hälfte reduziert)
  • Auch der Normale Feuerlöscher reduziert die Branddauer passiv um die Hälfte (stapelt sich allerdings nicht mit dem automatischen Feuerlöscher, wenn beide vorhanden sind)
  • Es wurden mehrere Elemente des Händlerfensters geändert (Fahrzeuge tauchen jetzt als ein Block von Tier 1 bis 8 auf)
  • Mehrere Fehler, die dazu führten, dass der Client instabil war, wurden behoben

Fahrzeuge

  • Hochrangige chinesische KPz verfügen jetzt über die Boost-Fähigkeit, die ihre Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung erhöht
  • Die Kanonenstabilisierung des Type 96, Type 99A und des OA-82 Jarmila 2 wurde verbessert
  • Die Beschleunigung des Chieftain Mk.6 wird auf den Stand des Mk.10 gebufft
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Panzer Neigungen schneller im Rückwärtsgang bewältigen konnten, als im Vorwärtsgang
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen einige Radfahrzeuge bei Schlachtbeginn zur Seite gekippt sind
  • Die Feuerrate des Type 99A wurde auf 6,7 Schuss pro Minute erhöht
  • Schaden durch 9910 125-IIIM-Munition wurde von 640 auf 620 verringert
  • Schaden durch 125-III-Munition des Type 99 wurde von 640 auf 620 verringert
  • Der Durchschlag von 125-IIIM-Munition des Type 99 wurde von 720 auf 680 mm reduziert, der Schaden von 680 auf 630
  • Der Durchschlag von Type-III-Munition des Type 99A wurde von 650 auf 680 mm erhöht, der Schaden von 640 auf 630 reduziert
  • Der Durchschlag von Type-III-Munition des Type 99A2 wurde von 750 auf 720 mm reduziert, der Schaden von 700 auf 660 mm
  • Der Durchschlag von Type-IIIDU-Munition des Type 99A2 wurde von 830 auf 800 mm reduziert
  • Die Panzerung der Kanonenblende beim Chieftain Mk.2 und Chieftain Mk.10 wurde verbessert
  • Die Chieftains Mk.2, Mk.6 und Mk.10 werden stärkere obere Frontalplatten, untere Frontalplatten und Seitenpanzerung erhalten
  • Die Panzerungsmodelle des M1, M1A1, M1A2, M1A2 SEP V3 und des XM1A3 wurden aktualisiert
  • Die Panzerung von Turm und Turmring des Type 99A und des Type 99A2 wurde geringfügig verringert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die zusätzliche Turmpanzerung des Chieftain Mk.6 und des Chieftain Mk.10 nicht funktionierte
  • Der Chieftain Mk.6 bekommt wegen seines Tarnnetz-Turms einen kleinen Buff auf den Tarnfaktor (1,8%)

Probleme und Korrekturen

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der OT-64 Cobra nicht als amphibisches Fahrzeug agierte (zu kurz eingestellter Tauchtimer)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass beim FV510 Warrior und beim C1 Ariete keine Embleme auf dem Tarnmuster auftauchten
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen bei vielen Modellen Tarnung dort auftauchte, wo sie nicht hingehörte (Ketten, Unterseite, etc.)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führt, dass das visuelle Modell des M1A1 und des M1A2 brach, wenn ERA und Tarnung gleichzeitig ausgerüstet wurden
  • Die fehlerhaften visuellen Modelle des M60-2000, des T-72A Victory und des C1 Ariete wurden korrigiert (Darstellung der Tarnung)
  • Die Kettendarstellung des FV510 Warrior MILAN und des Leopard 2A6 wurde korrigiert
  • Die falsche Gewichtsangabe des ZBD-86 wurde von 21 Tonnen auf 13,3 Tonnen korrigiert
  • Die Motoren des ZBD-86 und des ZBL-08 wurden korrigiert
  • Die seltsamen schwarzen Texturen der Modelle Chieftain 900, T-64A, Stingray 2, M109, OA-82 Jarmila 2 und aller BMD-Fahrzeuge wurden korrigiert
  • Die fehlerhafte Strafe auf Nachladezeit bei Verlust des Ladeschützen beim PLZ-89 wurde korrigiert
  • Die unzerstörbaren Visiere von Richtschützen und Kommandant des Jarmila wurden korrigiert
  • Die visuellen Darstellungen verschiedener an den Wannen von Fahrzeugen angebrachter Objekte wurden korrigiert (Äxte, Taschen etc.)
  • Die fehlerhaften visuellen Modelle des VBL INGWE und des VBL TOW wurden korrigiert (Texturen in niedriger Auflösung)
  • Die Kettenanimation des Challenger 2 und des Challenger 2 ATDU wurde korrigiert
  • Das Modell der Mündungsbremse wurde an mehreren Fahrzeugen korrigiert
  • Die ERA- und Käfigtexturen am visuellen Type-96A-Modell wurden korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen vollständig freigeschaltete Fahrzeuge und Premiumfahrzeuge über ihr Höchstlimit hinaus Reputation ansammeln konnten
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Räder des AMX 10 RCR als zerstört dargestellt wurden
  • Die falsch dargestellte Anzahl von Beuteksiten im neuen Bestandsfenster wurde korrigiert (wenn ein Spieler 100 Kisten besaß, wurden maximal 99 angezeigt)
  • Der Bug, der dazu führte, dass die für Erfolge erhaltenen Medaillen nicht korrekt im Kampfbericht angezeigt wurden, wurde behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das durch den AC-130-Joker entstandene Feuer im Kampfbericht als Spieleschuss auftauchte
  • Die fehlerhaften Gebäudetexturen auf der Tutorialkarte in niedrigen Einstellungen wurden korrigiert

Update 0.22 Änderungen - Update 2

Allgemeine Änderungen

  • Wird ein Ladeschütze oder ein Richtschütze in einem Fahrzeug mit automatisch geladenen Waffen verwundet, verringert das nicht länger die Feuerrate, sondern zieht eine Verlängerung der Nachladezeit nach sich
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Projektile nicht durchschlugen, obwohl die Durchschlagsanzeige grün markiert war
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Kommandanteninsignien und Booster die Kommandanten-EP-Einnahmen nicht verbesserten
  • Es wurde eine Anzahl von Bugs behoben, die zu Clientabstürzen führten
  • Der fehlerhafte Voice-Chat im Spiel wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der zu einem Absturz führte, wenn Spieler versuchten, Replays anzusehen

Fahrzeuge

  • Der Type 99A und der Type 99A2 erhalten jetzt Totalschaden bei getroffenen Turmdachluken
  • Die APFSDS-Munition des Type 96 wurde optimiert
  • Die Stärke der Schweißnaht zwischen der oberen Frontalplatte und der unteren Frontalplatte wurde an allen Abrams-Panzern erhöht
  • Die Panzerungsmodelle des Type 62, des C1 Ariete und des Type 99 wurden überarbeitet
  • Die Geschwindigkeit der APFSDS-Munition des Type 99A und des Type 99A2 wurde von 2000 m/s auf 1750 m/s verringert
  • Die Durchschlagskraft der 30-mm-HE-Munition des M2A3 Bradley wurde von 45 mm auf 10 mm reduziert
  • Die Nachladezeit der Antipanzerraketen des OT-64 COBRA wurde auf 14 Sekunden reduziert
  • Die Wannen des Centauro 105 und des Centauro 120 wurden um ERA-Panele erweitert
  • Die Option, die Basisfarbe des Challenger 1 FALCON zu ändern, wurde deaktiviert
  • Es wurden schwarze Texturenflecken von folgenden Modellen entfernt: C1 Ariete, FV721 Fox, LAV-300, Leopard 2A4 Evolution, M2A3 Bradley, M41 Walker Bulldog, M109, M109A6 Paladin, Type 96, Type 96A, RDF/LT, Wiesel 1 TOW, Wiesel 1 HOT
  • Die zerstörten Modelle des Type 96, Type 96A, Type 99 und M109 wurden korrigiert
  • Der Bug am Geschütz des Merkava 2D wurde korrigiert
  • Die fehlerhafte Textur an den Radabdeckungen von Radfahrzeugen wurde korrigiert
  • Das Kettenmodell folgender Fahrzeuge wurde korrigiert: M2A3 Bradley, Type 99A2, Type 99A, T-15, Leopard 2AX, Leopard 2A6, Palmaria, FV438 Swingfire, M1 Abrams, Leopard 1, T-64A mod. 1969, FV433 Abbot, FV433 Abbot VE, AMX-10P PAC 90, AMX-10P PAC 90 Merc, AMX-10P PAC 90 Fox, Stingray
  • Das Mündungsbremsenmodell mehrerer Fahrzeuge wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass das APS des WPB Anders in bestimmten Winkeln grau dargestellt wurde
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen sich die Wannentarnung des Type 80-II auf die Ketten ausweitete
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen kein zweites Emblem am Centauro 120 und am OT-64 Cobra auftauchte
  • Die Rückspiegeltextur des Leopard 1A1 wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Tarnung an den Gummischürzen des T-90A auftauchte
  • Die Glastexturen von IR-Projektoren wurden korrigiert
  • Die fehlenden Turmtexturen des OT-64 Cobra wurden korrigiert
  • Das visuelle Modell des Kanonenvsiers des Zhalo-S wurde korrigiert
  • Der Schusseffekt des Type 62 wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die verbesserten Ketten des BMD-2M dessen Geländefähigkeiten nicht verbesserten
  • Die falsche Gewichtsangabe des XM1A3 in der UI wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Munitionszuladung falsch funktionierte, wenn der Spieler einen anderen Munitionstyp für seinen nächsten Schuss auswählte
  • ES wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der M113 ACAV nicht feuern konnte, nachdem sein Munitionslager mithilfe eines Zubehörteils repariert worden ist
  • Die Textur der Kanonenblende beim Type 96 wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der T-72B3 die falsche (zu langsame) Nachladezeit hatte, wenn sein Munitionslager beschädigt wurde
  • Die Rauchanimation bei zerstörten Fahrzeugen wurde korrigiert
  • Die fehlerhafte Turmschwenkungsanimation des M109A6 Paladin bei niedrigen Grafikeinstellungen wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das Bataillonemblem nicht am Challenger 2 auftauchte
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen keine Embleme am Abbot VE auftauchten, nachdem Tarnung angelegt wurde
  • Fehlende Texturen am zerstörten CRAB-Modell wurden ergänzt
  • Der übermäßig hohe Präzisionsverlust bei langen Salven des BMPT Terminator wurde korrigiert
  • Die falsche Farbe der Kanonenblende des M1A1 wurde korrigiert
  • Fehlerhafte Tarnung wurde für folgende Fahrzeuge korrigiert: BMPT Terminator, BMPT Prototyp, T-72 Ural, Challenger 2 ATDU, LAV-600, Leopard 2A6, M1A2, M1128 MGS, M1A2 Abrams SEP v3, SPHINX, T92 ACAV, T92 LT, Type 62, Type 85-IIM, Type 99A, Type 99A2, VFM Mk. 5, XM1A3

Karten

  • Wasserweg: Position von Eroberungspunkten wurde geändert; Position und Anzahl von Bunkern wurde geändert; Position der Züge wurde geändert
  • Ein Bunkertimer wurde zu den globalen Operationen hinzugefügt
  • Die verbuggten GLOP-Bunker der Karte Wasserweg wurden korrigiert (sie tauchten an falschen Stellen der Minikarte auf und hatten Probleme mit ihren Umrissen); der fehlerhafte Bunkerslot unweit der Eisenbahnbrücke wurde korrigiert
  • Der Gewinnkoeffizient der Tigerklaue wurde korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Raketenwerfer auf der Hydra-Karte nur dann zerstörbar wurden, wenn man sie aus nächster Nähe beschoss

Nutzeroberfläche

  • Kommandanten können jetzt korrekt von den Barracken aus auf Fahrzeuge eingeteilt werden
  • Die Barracken wurden um eine Vielzahl erklärender Tooltips erweitert
  • Leere Slots für Kommandantenfähigkeiten leuchten jetzt auf, wenn man mit dem Mauszeiger über sie fährt
  • Die Tooltips für Motormodule zeigen jetzt auch die Beschleunigung auf Höchstgeschwindigkeit an
  • Die Bonusanzeige von Kommandantenfähigkeiten für nächstfolgende Ränge wurde korrigiert
  • Die fälschlicherweise auftauchenden Angaben zum "Teamschaden" in der detaillierten Darstellung des Kampfberichts wurden entfernt
  • Der fehlerhafte Newsbalken wurde korrigiert ("schwarzer Balken" aus dem letzten 0.21 Hotfix)
  • Fehlerhafte Symbole von Fähigkeiten wurden korrigiert, die sich aktivieren, wenn das Fahrzeug im Kampf komplett repariert wird (GLOP und PvE)
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Parameter im Fahrzeugmenü die Kommandantenboni anzeigten, obwohl die Fähigkeiten des betroffenen Kommandanten zurückgesetzt worden sind
  • Die Symbole für die GLOP-Basis und Joker wurden korrigiert
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Trefferpunktanzeige im PvP falsch dargestellt wurde (zu weit unten)
  • Die Anzeige der Fähigkeit "Tarnung" wurde korrigiert
  • Der Kampfbericht zeigt jetzt auch den Spieler an, der dich zerstört hat
  • Die fehlerhaften Kartennamen im Replayfenster wurden korrigiert

Nach oben

Sei dabei!

Erhalte für einen begrenzten Zeitraum zwei exklusive Panzer aus unserer Sammleredition!