f
s

News

Entwicklertagebuch: Zur Spielbalance im Update 0.28

Kommandanten!

Das kürzlich vorgestellte Update 0.28 brachte eine Vielzahl von Balanceänderungen mit sich, die sich hauptsächlich mit der Optimierung von Panzerabwehrlenkwaffen (ATGM) befassten. Durch diese Maßnahme sollten Fahrzeuge effizienter gemacht werden, deren Hauptbewaffnung aus ATGM-Startern besteht. Wir haben euer Feedback zu diesen Änderungen gesammelt und möchten uns heute den dabei am häufigsten aufgetauchten Fragen zuwenden.

scr1

Unmittelbar nach dem Start des Updates bestand eure größte Sorge darin, dass sich die Lenkflugkörper wiederum zu stark anfühlen würden, insbesondere auf mitttleren Rängen.

Zunächst einmal wollen wir hervorheben (wie bereits im letzten Entwicklertagebuch geschehen), dass es unserer Ansicht nach diverse aktive (und passive) Möglichkeiten gibt, um sich vor ATGMs zu schützen, sei es mit Anti-HEAT-Panzerung, APS-Modulen oder durch gezielte Spieleraktionen (Einsatz von Nebelmitteln oder Ausweichmanöver). Sobald aber ein ATGM-Geschoss sein Ziel trifft, muss das auch ordentlich zu spüren sein, weshalb Panzerabwehlenkwaffen enormen Schaden anrichten, wenn sie einen Volltreffer landen. Die ursprünglichen Buffs wurden ausgehend von eurem Feedback zwar etwas abgeschwächt, doch die Hauptausrichtung ist unverändert geblieben.

Angesichts dieser allgemeinen Entwicklung liegt die Leistung der ATGM-Systeme auch auf mittleren Tiers in einem akzeptablen Bereich. Nehmen wir zum Beispiel den VBL (insbesondere die TOW-Version), der in Sachen verursachter Schadensmenge diversen Fahrzeugen unterlegen ist (wie dem Objekt 279, dem AMX-40 oder dem Sheridan). Eine Ausnahme von dieser Regel bildet der IT-1, dessen Leistung in der Tat zu stark ausfällt und demnächst angepasst wird.

Was die allgemeine Leistung anbelangt, so liegen auf Tier 7 alle ATGM-Fahrzeuge ungefähr im gleichen durchschnittlichen Bereich, mit wiederum einer Ausnahme – dem Scorpion Kastet, der aktuell eine extrem gute Performance an den Tag legt, die wir anhand der Statistik eingehend analysieren werden, um den Panzer besser ins Gesamtbild einzubetten.

Bleibt nur noch die Frage nach Tier 10, wo wir es momentan mit einer besonderen Situation zu tun haben. Der Kornet ist von einem der schlechtesten Fahrzeuge zu einer durchaus akzeptabler Form aufgestiegen, auch wenn er noch viel zu wünschen übrig lässt und wir uns aktuell mit seiner Situation befassen. Der T-15 ist ein weiterer spezifischer Fall. Neben der im Update 0.28 hinzugefügten Fähigkeit zum gleichzeitigen Abschuss von zwei Raketen war das Fahrzeug auch von einem Hotfix betroffen, mit dem wir einen uralten Bug der ATGM-Flugbahn korrigiert haben. Anders ausgedrückt verhalten sich seine Panzerabwehrlenkwaffen jetzt wie ursprünglich vorgesehen, was jedoch den Nachteil hat, dass Schüsse auf kurze Distanz nicht leicht umszusetzen sind. Auch das ist größtenteils gewollt, weil das Fahrzeug schließlich über starr montierte ATGM-Starter verfügt, wie sie an Modellprototypen während diverser Militärparaden zu bestaunen waren. Das Fahrzeug befindet sich (zumindest im PvP) momentan am unteren Ende des durchschnittlichen Leistungsspektrums.

Und schließlich ist da der SPz Sphinx, dessen Leistung unterdurchschnittlich schwach ist und der von uns ebenfalls genau unter die Lupe genommen wird, um seine Situation zu verbessern. Die Entwicklung der Fahrzeugbalance haben wir jedenfalls ständig im Blick.

Ein weiteres Balanceproblem betrifft Premiumfahrzeuge auf Tier 10 und ihre überdurchschnittliche Leistung in PvP-Kämpfen (gilt besonders für die KPz Type 99A2-140 und Armata 152). Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die im Update 0.28 vorgenommenen Balanceänderungen diese Ausreißer auf akzeptable Werte gebracht haben. Wenn wir beispielsweise die Gewinnraten der Fahrzeuge als einen sehr allgemeinen Indikator für die generelle Leistung heranziehen, so steht der Type 99A2-140 bei 50 Prozent der allgemeinen Gewinnrate, während der Armata 152 um mehr als einen Prozentpunkt auf 49 Prozent runtergegangen ist. Natürlich ist die Gewinnrate nur einer von vielen Indikatoren, die wir berücksichtigen müssen, vor allem weil diese Fahrzeuge an Bataillon-Rangkämpfen teilnehmen. Die beiden Panzer behalten ihre exzellenten Zerstörungskapazitäten und können immer noch mit den besten Kampfmaschinen auf dem Schlachtfeld mithalten, denn schließlich gründet solide Leistung nicht nur auf Panzerung und Feuerkraft, sondern auch auf anderen Parametern, die wir erfolgreich angepasst haben.

Ähnlich verhält es sich mit dem Leopard 2AX. Viele von euch hatten das Thema Leopard 2AX und dessen schwache Leistung angesprochen und wir konnten diese Beobachtungen bestätigen. Wir werden uns den Panzer näher ansehen, um ihn vor allem in Sachen Zerstörungspotenzial optimieren. Womit wir jedoch nicht d'accord gehen, ist die manchmal vorgetragene Behauptung, der Leopard 2AX wäre aufgrund extrem dünner Panzerung gebuggt. Die Panzerung des Leopard 2AX ist in der Tat nicht so dick, wie die der anderen Tier-10-KPz, was jedoch gewollt ist, da der Panzer innerhalb seiner Klasse ein Unterstützungsfahrzeug ist. Die Panzerungsstärke gehört zu den Attributen, die den Unterschied zwischen einzelnen hochrangigen KPz ausmachen und wir wollen das Konzept eines maximal vielseitigen Fuhrparks im Spiel nicht aufgeben. Es gibt bereits andere Fahrzeuge im Spiel, die sich für einen auf dicker Panzerung basierenden Spielstil eignen. Wer sich also mit Vorliebe jedem noch somächtigen Gegner in den Weg stellt, istmit diesen Fahrzeugen bestens bedient.

Ein weiteres oft von euch vorgebrachtes Thema betraf die umgekehrte Rückwärtssteuerung und die im Update 0.28 vorgenommenen Änderungen. Besonders seit dem Update 0.27 (aber auch zuvor) hatte die umgekehrte Rückwärtssteuerung mit diversen Problemen zu kämpfen (die meisten technischer Natur), die wir teilweise schon im neuesten Hotfix beheben konnten. Wie eurem Feedback jedoch zu entnehmen ist, stoßen die dabei vorgenommenen Änderungen nicht unbedingt auf eure Zustimmung. Aus diesem Grund werden wir folgendes tun:

  • Im nächsten Hotfix werden wir die aktuelle Mechanik anpassen, um ihre Funktionsweise zu normalisieren und euch um entsprechendes Feedback zum aktuellen Stand bitten. Unserer Meinung nach wird sich die Sache nach dem Hotfix viel natürlicher anfühlen
  • Sollte das Feedback zu der optimierten Mechanik ebenfalls negativ ausfallen, werden wir die umgekehrte Rückwärtssteuerung auf den Stand vor dem Update 0.27 zurückbringen

Wir hoffen, dass euch auch der Rest der Season Arabian Nights gefallen wird und freuen uns auf euer Feedback.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!