f
s

News

In Entwicklung: Bevorstehende Fehlerbehebungen

Update 0.16 bringt mehrere neue Features, allerdings liegt der Fokus dabei, basierend auf dem Feedback vieler Spieler Fehlerbehebungen vorzunehmen. Wir planen daher eine Vielzahl an Fehlern zu beheben, die die Spieler als kritisch bewerten.

scr2

Hier sind ein paar Beispiele der Änderungen, die mit Update 0.16 in Armored Warfare eingeführt werden.

Schussverzögerung

Wir haben das Schussmodel von AW an einigen Stellen verbessert, um die Probleme mit der „Schussverzögerung“ zu lindern, mit denen sich die Spieler herumplagen mussten. Die Schüsse sollten jetzt an den korrekten Stellen von bewegten Fahrzeugen landen. Um das zu erreichen, haben wir folgende Änderungen vorgenommen:

  • Wir haben die Verzögerungsrate bei der Verarbeitung von Schussanfragen minimiert, um sicherzustellen, dass die Daten mit höchster Priorität gesendet und verarbeitet werden
  • Ein Sofortmechanismus der Schussabgabe wurde auf dem lokalen Client hinzugefügt. Dadurch erscheint das Projektil, sobald der Schuss abgegeben wird und wartet nicht erst die Schussbestätigung des Servers ab.
  • Wir haben serverseitigen Verzögerungsausgleich bei der Simulation von Projektilverhalten hinzugefügt, um die Effekte der Serverlatenz zu verbessern

Alles in allem sollten diese Änderungen den Spielverlauf optimieren und wir freuen uns schon auf euer Feedback bezüglich dieser Neuerungen.

Fehlerhafte Turmausrichtung

Wir haben den Code überschrieben, der die Ausrichtung der Fahrzeuge zwischen Server und Client synchronisiert. Dadurch sollte es nicht mehr zu Situationen kommen, in denen ein Spieler aus einem gegnerischen Geschützturm getroffen wird, obwohl er in eine andere Richtung weist.

Diese Änderung betrifft sowohl PvP, als auch PvE, wiewohl die Spieler es öfter in PvE beobachtet haben.

Kleine Objekte, die Fahrzeuge verlangsamen

Bislang haben kleine Objekte, wie Autos, Bäume oder Wände die Fahrzeuge bei Zusammenstößen zu sehr verlangsamt. Wir haben das Kollisionsmodell zwischen Fahrzeugen und zerstörbaren Objekten aktualisiert, um dieses Problem zu beheben. Von jetzt an werden Spieler in der Lage sein, das Gewicht ihrer Panzerfahrzeuge zu spüren, wenn sie durch diese Objekte preschen, was die Spieldynamik erhöhen sollte.

scr1

Änderungen bei der Schussnormalisierung

Im bisherigen Modell der Treffermechanik wurden panzerbrechende Geschosse beim Aufschlag auf einen beliebigen Bereich des Fahrzeugs um bis zu 5 Grad normalisiert, d.h. zur Panzerungsoberfläche hin „gedreht“. In anderen Worten wurde der Aufprallwinkel um bis zu 5 Grad reduziert (je nachdem, ob ein entsprechender Retrofit installiert war, konnte sich die Prozentzahl auch erhöhen).

Normalisierung soll im Ergebnis dazu führen, die effektive Stärke der Panzerung zu reduzieren, die von dem Projektil durchdrungen werden muss. Als Nebeneffekt hat dies allerdings zur Folge, dass auch die Flugbahn des Projektils angepasst wird, sodass es die Richtung ändert, sobald die erste Panzerungsschicht durchschlagen wird. Wie wir herausgefunden haben, führte dies in vielen Fällen dazu, dass der Normalisierungseffekt, der das Projektil durch Anpassung eigentlich daran hindern sollte, Ketten, Räder, dünne Schottpanzerung und andere Schwachstellen eines Fahrzeugs zu treffen, die Geschosse im Gegenteil so umlenkte, dass sie schwach gepanzerte Stellen trafen, die der Schütze selbst bei direkter Anvisierung nicht hätte treffen können.

Um dieses Problem zu beheben, werden panzerbrechende Geschosse von nun an nicht mehr normalisiert, wenn sie dünn gepanzerte oder schwache Stellen eines Fahrzeugs treffen, als da wären:

  • Räder/Laufrollen
  • Ketten
  • Kanonen
  • „Zubehör“ (Taschen, Matten, Stauräume, usw.) und andere externe Komponenten

Diese Liste an Fehlerbehebungen für Update 0.16 ist keinesfalls vollständig. Es beinhaltet lediglich die wichtigsten Fehlerbehebungen.

Wir möchten allen Spielern danken, die uns ihr Feedback aktiv zukommen lassen haben. Wir wollen unserer Community zuhören und das Spiel basierend auf eurem Feedback verbessern!

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!