f
s

News

In Entwicklung: ERC 90 Sagaie

Obsidian Entertainment und My.com sind stolz, euch ein weiteres neues Fahrzeug in Armored Warfare zu präsentieren. Pünktlich zum französischen Nationalfeiertag, dem Sturm auf die Bastille, haben wir uns entschieden, den ERC 90 Sagaie zu enthüllen, der zukünftig im Spiel auftauchen wird.

sag1

Der ERC 90 Sagaie ist Jagdpanzer und schwer bewaffnetes Aufklärungsfahrzeug in einem. ERC steht für Engin à Roues, Canon (dt. - Radfahrzeug, ausgerüstet mit Kanonen), anderen Quellen zufolge steht die Abkürzung für Engin de Reconnaissance, Canon (dt. - Aufklärungsfahrzeug, ausgerüstet mit Kanonen). Benannt wurde der Panzer nach Assegai, einem afrikanischen Speer, was wohl die Absicht der Konstrukteure unterstreichen sollte, den Panzer in die Dritte Welt exportieren zu wollen.

sag2

Die Entwicklung der ERC-Reihe begann beim französischen Unternehmen Panhard im Jahr 1975. Der Panzer sollte in Entwicklungsländern, die sich keine modernen Kampfpanzer und die dazugehörige Infrastruktur leisten konnten, als kostengünstige Alternative angeboten werden. Die ersten Prototypen wurden im Jahr 1977 der Öffentlichkeit vorgestellt und bereits im Jahr 1979 rollten die ersten ERC-Fahrzeuge im Panhard-Werk in Marolles vom Band.

sag3

Die Ur-Variante des ERC aus dem Jahr 1977 trug die Bezeichnung Lynx und wurde mit einer 90mm-CN90-F1-Kanone ausgerüstet, hochexplosive Hohlladungsgeschosse abfeuerte. Für einen echten Panzerzerstörer besaß sie aber zu wenig Durchschlagskraft. Die französischen Entwickler begriffen schnell, dass ein Radpanzer, der den allgegenwärtigen, sowjetischen mittelschweren Panzern ( wie dem T-72) die Stirn bieten konnte, das Potenzial zum Exportschlager hatte. Schließlich verbauten sie die stärkere 90mm-CN90-F4 auf dem TS90-Geschützturm und nannten diese Ausführung Sagaie. Diese Kanone konnte (neben anderen Geschossen) auch moderne APFSDS-Geschosse abfeuern.

sag4

Die ersten ERC-Fahrzeuge (Lynx-Version) wurden 1979 nach Argentinien und Mexiko exportiert. Viele der Sagaie-Jagdpanzer wurden auch in die Elfenbeinküste verkauft. Panhard hatte den RC-90 auch der französischen Armee angeboten, deren Reaktion zunächst eher verhalten war (das französische Militär bevorzugte den AMX-10RC). Erst später, im Dezember 1980, beschlossen die Franzosen diese Fahrzeuge zu bestellen, vor allem wegen des geringen Gewichts (der Sagaie konnte mit französischen Transportflugzeugen transportiert werden). Frankreich erwarb am Ende etwa 192 Fahrzeuge (von denen im Jahr 2013 etwa 100 noch im Dienst waren).

sag5

Die ERC-90-Reihe erwies sich als äußerst robust und zuverlässig, weshalb sie in mehreren bewaffneten Konflikten eingesetzt wurde. Argentinien setzte die ERC-90 im Falklandkrieg ein und einige Fahrzeuge wurden unter französischer Flagge während der Belagerung von Sarajewo aufgefahren. Der letzte Kampfeinsatz erfolgte wahrscheinlich während der französischen Friedensmission in der Elfenbeinküste.

Insgesamt wurden 411 Fahrzeuge vom Typ ERC-90 gebaut, die meisten von ihnen in der Lynx-Variante. Sie wurden in 9 Länder (hauptsächlich nach Afrika, aber auch nach Argentinien und Mexiko) exportiert und einige Fahrzeuge sind bis heute im Einsatz.

Bei Armored Warfare

Das bei Armored Warfare verfügbare Fahrzeug ist ein 90mm-CN90-F4-Sagaie Jagdpanzer mit einiger Sonderausstattung, wie z.B. zwei Peugeot-Motoren (196 PS, eine Verbesserung gegenüber dem standardmäßigen V6-Motor von Peugeot, der nur 155 PS leistete). Mit einem Gewicht von 8,1 Tonnen ist er nicht der schnellste Wagen (seine Höchstgeschwindigkeit im realen Leben beträgt ca. 95 km/h), doch dieser Nachteil wird durch seine großartige Feuerkraft (vor allem für einen Tier 3 Jagdpanzer) ausgeglichen. Der Sagaie wird durch das APS-System von SAGEM geschützt, jedoch ist die Panzerung, wie bei diesem Fahrzeugtyp üblich, ziemlich dünn.

In Zukunft werdet ihr den Sagaie zusammen mit anderen legendären französischen Fahrzeugen, wie dem Leclerc, dem AMX 30B2 und dem AMX 40 einsetzen können.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!