f
s

News

In Entwicklung: Griffin 50 mm

Kommandanten!

In unserem früheren Beitrag haben wir über die Geschichte des Griffin-Programms gesprochen und erwähnt, dass eines oder mehrere Fahrzeuge dieser Serie im Spiel auftauchen würden. Sicher hattet ihr auch schon die Chance, die ersten davon während des Updates 0.30 PTS zu erproben, und zwar den Griffin 50mm. Dies ist eine neue SPz-Variante des Griffin. Bewaffnet ist er, wie der Name schon sagt, mit einer leistungsstarken 50-mm-Kanone. Werfen wir nun einen genaueren Blick darauf.

scr1

Bei Armored Warfare ist der Griffin 50 mm als Tier-8-Fortschitts-SPz der schweren Sorte geplant. Mit einem Gewicht von 40 t wird er von einem 800-PS-Motor angetrieben, der für eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h sorgt und ihm eine Beweglichkeit verleiht, wie sie auch ein anderer schwerer Tier-8-SPz hat, nämlich der Marder 2.

In der Tat haben die beiden Schützenpanzer Griffin und der Marder 2 viel gemeinsam: Man könnte sich den Griffin als das Fortschrittsgegenstück zum Premium-Marder 2 vorstellen (und umgekehrt). Die wohl bemerkenswerteste gemeinsame Eigenschaft der Fahrzeuge ist das Fehlen von ATGM-Bewaffnung.

Stattdessen ist der Griffin mit der schon zuvor erwähnten XM913 50mm-Maschinenkanone bestückt, die dank ihrer leistungsstarken APFSDS-Munition wirklich ordentlich austeilen kann. Doch dank eines neuen und einzigartigen Mechanismus ist das erst der Anfang. Statt einer konstanten Feuerrate wie beim Marder verschießt dieses Geschütz außerordentlich präzise Feuerstöße zu je drei Schuss. Jedes einzelne Geschoss eines Feuerstoßes hat eine größere Durchschlagskraft als das vorherige. Auf diese Weise wird der Effekt der Panzerschwächung simuliert, den APFSDS-Schüsse bewirken, die im exakt selben Punkt einschlagen.

Anders ausgedrückt, das Fahrzeug agiert als Maschinenkanonen-Sniper und verzichtet zugunsten der Schusspräzision, die durch Modul-Freischaltungen noch weiter gesteigert werden kann, auf die traditionelle Feuerrate. Aus dem Stillstand heraus werden alle drei Geschosse beinahe garantiert im selben Punkt einschlagen, doch der Griffin kann seine Ziele auch aus voller Fahrt dezimieren, so präzise ist das Bushmaster-Geschütz. Zuletzt hat das Geschütz auch hervorragende Höhenrichtwerte (-15/+55), mit deren Hilfe all diese Feuerkraft auch tatsächlich zum Tragen gebracht werden kann.

scr2

Ein echter Scharfschütze braucht noch etwas, um wirklich effektiv zu sein: Tarnung. Der Griffin hat auch in dieser Hinsicht einiges zu bieten. Nicht nur ist der Basis-Tarnwert des Fahrzeugs für sein Tier und seine Klasse überdurchschnittlich, der Griffin verfügt darüber hinaus auch über ein aktives Tarnsystem, das ihm konstant einen Tarnungsbonus verleiht, als sei er in einem Gebüsch verborgen. Zusätzlich wird dieser Bonus mit anderen Blattwerk-Boni kombiniert, was ihn außerordentlich schwer zu erspähen macht.

Als Spz kann der Griffin natürlich auch feindliche Ziele erspähen und für andere Spieler markieren. Die Erfassung wird durch eine Wärmebildkamera noch verstärkt (wodurch die Effizienz feindlicher Bemühungen reduziert wird, sich hinter Buschwerk zu verstecken), doch ganz besonders glänzt der Griffin bei der Zielbestimmung. Anders als andere SPz kann der Griffin seine fortschrittlichen elektronischen Kampfmittel dazu verwenden, jedes Ziel in einer bestimmten Entfernung (150 Meter) zu markieren, solange es stillsteht oder sich sehr langsam bewegt. Diese Fähigkeit kann allerdings nur einmal alle fünf Minuten für die Dauer von 24 Sekunden aktiviert werden. Sie sollte daher strategisch sinnvoll eingesetzt werden.

Und schließlich wäre da noch der Schutzfaktor. Die meisten Schützenpanzer bei Armored Warfare weisen keine dicke Panzerung auf. Auch der Griffin ist keine Ausnahme, auch wenn seine Frontalplatte dicker als die der meisten Schützenpanzer ist. Stattdessen verlässt er sich auf Tarnung und Beweglichkeit, auch wenn er über ausreichend Trefferpunkte und eine Iron Fist Hard-Kill APS verfügt, um einen oder zwei Treffer zu überstehen.

scr3

Zusammengefasst handelt es sich hier um einen außerordentlich mobilen Maschinenkanonen-Sniper mit der Fähigkeit, dank einer besonderen Mechanik besonders dicke Panzerung zu durchschlagen. Dank seiner Tarnsysteme kann er sich recht nahe an einen Gegner heranschleichen und ihn für den Beschuss durch Verbündete markieren, auch wenn solche Taktiken natürlich immer riskant sind. Er kann auch als designierter Scharfschütze hinter den eigenen Linien zurückbleiben, um allen Zielen, außer vielleicht den bestgepanzerten KPz, mit präzisen Feuerstößen Löcher in den Pelz zu brennen.

Doch das ist noch immer nicht alles. Während der Saison American Dream erhält der Griffin eine weitere Spezialfähigkeit, die wir nach dem Start des Updates enthüllen möchten.

Wir hoffen, dass euch dieses ungewöhnliche Fahrzeug gefällt, und sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!