f
s

News

In Entwicklung: Neue Vertragsmissionen-Kampagne, Stryker ADATS

Kommandanten!

Eine der Neuerungen, die euch im Verlauf der neuen Saison erwarten, ist die neue Vertragsmissionen-Kampagne mitsamt eines neuen Belohnungspanzers. Wir freuen uns sehr, dass den meisten von euch die bei den Vertragsmissionen in der Season "Moscow Calling" vorgenommen Änderungen gefallen haben – wir werden diese Mechanik auch in der kommenden Saison beibehalten.

scr1

Die neue Kampagne wird aus zwei Stufen bestehen:

  • In der ersten Stufe werdet ihr den einzigartigen Tier-9-Premium-Jagdpanzer Stryker ADATS direkt bekommen können (es wird keine Sammlung von Fragmenten mehr geben), der in dieser Rolle den ZUBR PSP ersetzen wird
  • Sobald die erste Stufe endet, beginnt der Vertrag der zweiten Stufe. Dieser wird wiederholbar sein und aus den immer gleichen Missionen bestehen. Den Hauptgewinn wird hier eine sehr spezielle Saison-Beutekiste darstellen

Es werden drei Kategorien von Missionen verfügbar sein:

  • Leichte tägliche Mission (niedriger Vertragsfortschritt; Abschluss in einer oder zwei Schlachten möglich)
  • Mittelschwere tägliche Mission (durchschnittlicher Vertragsfortschritt; Abschluss in einigen Schlachten möglich)
  • Schwere wöchentliche Mission (signifikanter Vertragsfortschritt; gute Skills erforderlich)

Es werden dieselben Missionen verfügbar sein, wie in der Season Moscow Calling und der Fahrzeugfortschritt wird in einer angemessenen Zeitspanne erreichbar sein. Weil wir aber den Hauptgewinn von Tier 7 auf 9 angehoben haben, wurde auch der Vertrag selbst etwas schwerer gestaltet (das gilt allerdings nicht für die einzelnen Missionen).

Auch die Saison-Beutekiste wurde aufgewertet und wird neben Skins, Tarnmustern und temporären Premiumfahrzeugen permanente Versionen der Belohnungsfahrzeuge der vorangegangenen Saisons enthalten:

  • Tier-7-Premium-Kampfpanzer K1A1 (die Freischaltung seiner Komponenten wird jetzt ohne die Sammlung von Fragmenten möglich sein)
  • Tier-7-Premium-Jagdpanzer ZUBR PSP

Auf diesem Wege werdet ihr an diese Fahrzeuge gelangen können, falls ihr sie in den letzten Kampagnen verpasst haben solltet.

Lasst uns jedoch einen Blick auf den Tier-9-Premium-Jagdpanzer Stryker ADATS werfen.

scr2

Wie ihr euch bereits zusammenreimen könnt, stellt das Fahrzeug eine Kombination aus zwei Systemen dar:

  • Stryker-Chassis (das ihr alle kennt und liebt)
  • ADATS-Turm und Lenkflugkörper

Dieses Fahrzeug existiert zwar nicht im wirklichen Leben, stellt aber eine durchaus realistische Kombination dar – der ADATS-Turm wurde für eine Vielzahl von Plattformen angeboten und fand am Ende beim kanadischen LAV-III Verwendung, der so etwas wie einen Cousin des Strykers darstellte. Diese Konfiguration erhielt die Bezeichnung MMEV, weil wir aber in der kommenden Saison den Schwerpunkt auf Panzer "Made in USA" setzen, haben wir uns stattdessen für die Stryker-Plattform entschieden.

Bevor wir jedoch weitermachen, der übliche Haftungsausschluss:

Es handelt sich um vorläufige Werte, die unsere Idealvorstellung von einem Setup des Fahrzeugs im Spiel darstellen. Es ist also mehr als wahrscheinlich, dass sich diese Werte nach internen Tests und Anpassungen ändern werden.

Aber zurück zum Thema:

Die Standardausführung des Stryker-Fahrgestells ohne aufgerüstete Panzerung wird von einem Caterpillar-C9-Motor mit 450 PS angetrieben, der dem 17-Tonnen-Fahrzeug solide Mobilität und Manövrierfähigkeit bieten wird. Ansonsten wird der Panzer ziemlich verwundbar sein.

Den wirklich interessanten Teil wird der ADATS-Turm darstellen. ADATS steht für "Air Defense Anti-Tank System", also ein Luft- und Panzerabwehrsystem, das sowohl gegen Luft- als auch gegen Bodenziele eingesetzt werden kann. Es wurde in den 1980er-Jahren von der schweizerischen Firma Oerlikon-Contravers entwickelt und als interessante Hybridlösung für den Einsatz gegen sowjetische Panzer, Hubschrauber und Angriffsflugzeuge angeboten. Leider kam das System etwas zu spät und wurde schließlich nur von der kanadischen Armee in den Dienst gestellt – das Ende des Kalten Krieges machte jeder weiteren Serienproduktion den Garaus. Die ADATS-Lenkflugkörper waren ziemlich groß, extrem schnell (Mach 3 und mehr) und konnten jedes gepanzerte Ziel der Sowjets vernichten, auch wenn es glücklicherweise nie dazu kommen musste.

Bei Armored Warfare wird der kaum gepanzerte Turm mit sechs ADATS-Raketenwerfern ausgestattet sein. Der Stryker wird in der Lage sein, alle sechs in relativ schneller Abfolge von 2 Sekunden zwischen den Starts zu verschießen. Jeder Lenkflugkörper wird mit einem HEAT-MP-Sprengkopf ausgestattet sein und folgende Werte aufweisen:

  • Durchschlagskraft: 900 mm
  • Schaden: 760

Das Besondere an ihnen wird die hohe Fluggeschwindigkeit sein, dank der die Häufigkeit von Treffern höher sein wird, als gewöhnlich. Die ADATS-Raketen werden zu den schnellsten Lenkflugkörpern im Spiel gehören.

scr3

Doch das ist noch nicht alles. Außer den ADATS-Werfern wird das Fahrzeug auch über zwei Startvorrichtungen für ungelenkte Raketen verfügen. Anders als beim MTLB S-8 werden diese ungelenkten Raketen ziemlich präzise sein und sich perfekt für die Abwehr gegen "weiche Ziele" auf kürzere Distanz eignen. Die Raketen werden in der Basisversion folgende Eigenschaften haben:

  • Durchschlagskraft: 340 mm (kinetischer Sprengkopf, gilt spieltechnisch als APFSDS – kann beispielsweise nicht mit einem Standard-APS abgefangen werden)
  • Schaden: 200
  • Kapazität: 14 Lenkflugkörper; Abschuss alle 0,3 Sekunden
  • Hohe Geschwindigkeit (990 m/s)

Beim Nachladen wird ein längerer Prozess in Gang gesetzt, bei dem das ganze Magazin erneuert wird, auch wenn sich noch eine Rakete darin befinden sollte.

Den eifrigsten Stryker-ADATS-Spielern werden zusätzliche Upgrades zur Verfügung stehen:

  • Partielle Nachladung (die Nachladezeit reduziert sich, wenn nicht alle Raketen abgeschossen werden) auf Kosten einer allgemein etwas längeren Nachladezeit
  • Ein weiterer Typ ungelenkter Raketen (HEI-SAP mit einer niedrigeren Durchschlagskraft von 100 mm bei einem höheren Schaden pro Schuss (250) und einer Bonuswahrscheinlichkeit, den Feind in Brand zu setzen)
  • Reduzierung der Zeitspanne zwischen einzelnen Abschüssen von ADATS-Lenkflugkörpern um 50 Prozent

Alles in allem wird der Stryker ADATS einen extrem starken mobilen Raketenwerfer für lange Distanzen abgeben und über einige Mittel zur Nahkampfabwehr verfügen. Die ungelenkten Raketen werden zwar nichts gegen frontale KPz-Panzerung hochrangiger Fahrzeuge ausrichten können, doch sie werden mehr als ausreichen, um sich lästige SPz und LP vom Hals zu halten.

Wir hoffen, dass euch die neuen Missionen ebenso gefallen werden, wie das Fahrzeug – und bis bald auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!