f
s

News

In Entwicklung: T249 Vigilante

Kommandanten!

In der aktuellen Armored-Warfare-Saison American Dream haben wir bereits vier neue Fortschrittsfahrzeuge ins Spiel gebracht, darunter den M48 GAU-8 mit einer 30-mm-Rotationskanone.

Das ist jedoch längst nicht alles, was für dieses Jahr geplant ist – zwei weitere Panzer sollen im Update 0.30 folgen und bei einem von ihnen handelt es sich um den Vorgänger des mit der Avenger-Kanone bestückten Pattons. Heute wollen wir eben dieses Modell genauer unter die Lupe nehmen. Sein Name ist T249 Vigilante.

scr4

Der T249 Vigilante wird bei Armored Warfare als Fortschritts-Schützenpanzer auf Tier 9 ins Spiel kommen und über die größte jemals gebaute Gatling-Kanone verfügen. Ähnlich wie die anderen neuen American-Dream-Panzer, wird der Vigilante mit einem vorhandenen Panzer eines anderen Händlers freigeschaltet werden können, in diesem Fall mit dem Tier-8-Jagdpanzer Ramka-99.

Bevor wir jedoch fortfahren, sollte eins beachtet werden:

Die angegebenen Werte sind nur vorläufig, da das Fahrzeug noch nicht eingehend getestet wurde. Dementsprechend können sich die Parameter noch ändern und sollten nur als Gradmesser für unsere Wunschvorstellung bezüglich dieses Modells verstanden werden.

Aber zurück zum Thema:

In mancher Hinsicht wird der Vigilante dem M48 GAU-8 ähneln und ebenfalls über eine für seine Klasse nur mittelmäßige Mobilität (68 km/h Höchstgeschwindigkeit; Beschleunigung auf 32 km/h in 5 Sekunden) und einen rudimentären Schutz verfügen – seine Aluminiumwanne wird kaum ein größeres Geschoss aufhalten können.

Das alles wird natürlich durch sein Waffensystem kompensiert – die 37-mm-Rotationskanone T250, die mit 3000 Schuss pro Minute über eine gewaltige Feuerkraft verfügen wird. Im Vergleich zur GAU-8 Avenger des Tier-10-Jagdpanzers wird es jedoch einige wesentliche Unterschiede geben.

Zum einen wird die Kanone nur HE-Geschosse abfeuern, die zwar hohen Schaden verursachen, jedoch über eine nur mittelmäßige Durchschlagskraft verfügen. Die Geschosse werden leicht gepanzerte Ziele ohne Mühe in Stücke reißen können, gegen frontale KPz-Panzerung jedoch machtlos sein, weshalb potenzielle Ziele mit Bedacht ausgewählt werden müssen. Außerdem wird die Kanone über eine begrenzte Magazinladung von 192 Schuss verfügen und in festgelegten 1-Sekunden-Salven schießen (48 Schuss pro Salve). Mit anderen Worten werden euch vier Salven zur Verfügung stehen, bevor das Geschütz für eine längere Zeit nachgeladen werden muss.

scr5

Neben der Feuerkraft wird dem Vigilante ein weiteres wichtiges Werkzeug zur Verfügung stehen. Mit der aktiven Fähigkeit "Aktiver Radar" wird die Sichtweite des Fahrzeugs auf Kosten der Tarnung verbessert werden können. Der Einsatz des aktiven Radars auf dem Schlachtfeld wird allerdings das Risiko erhöhen, selbst entdeckt zu werden.

Die aktive Fähigkeit wird sich vor allem für gut organisierte Spielerteams eignen, wo ein Vigilante feindliche Panzer aufspüren kann, die seine Teamkameraden anschließend außer Gefecht setzen können. Kombiniert mit seiner soliden Basis-Sichtweite wird der Vigilante das Potenzial haben, zu einem der besten Späher im Spiel zu werden.

Der T249 Vigilante wird kein Panzer für den Einsatz an vorderster Front sein, sondern eher ein hervorragendes taktisches Werkzeug für geschickte Spieler. Wird er als KPz eingesetzt, ist er umgehend zum Scheitern verurteilt, doch gut versteckt und taktisch klug eingesetzt kann er zu einem wichtigen Akteur auf dem Schlachtfeld werden.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!