f
s

News

Missionsfokus: Kobra

Kommandanten!

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von „Missionskritisch“, die sich mit anspruchsvollen und gefährlichen PvE-Missionen bei Armored Warfare befasst!

scr1

Mission: Kobra

  • Verfügbare Schwierigkeitsgrade: Leicht, Mittel, Schwer
  • Missionsaufsicht: Fedor Volkov
  • Missionsübersicht: PLM-Truppen sind dabei, eine Nachbarstadt einzunehmen. Greift an, während sie beschäftigt sind und erobert ihr Versorgungsdepot.
  • Höchstdauer: 16 Minuten
  • Einsatzort: Westeuropa
  • Tageszeit: Nacht
  • Wetter: Bedeckt
  • Gegner: Die Freiheitsmiliz PLM

Die Ursprünge der Miliz liegen in der konsumkritischen, antikapitalistischen Bewegung der 2010er-Jahre. Die PLM begann als kleine Organisation, die sich rasch einer stetig wachsenden Anhängerschaft erfreute. Mit dem Zusammenbruch der globalen Ökonomie und der steigenden Ungleichheit zwischen Arm und Reich gerieten die bisherigen Eliten ins Wanken. Die unter einem Banner vereinte PLM besteht aus kampfbereiten Milizionären, die bis zum letzten Atemzug gegen ein System zu kämpfen bereit sind, dass sie als das Letzte seiner Art betrachten.

Erfahrt mehr über die PLM in dem entsprechenden Infoartikel!

Missionsablauf

Die PLM-Basis liegt in einem Canyon irgendwo in Westeuropa. Starker Regen und schwieriges Terrain machen den größten Teil des Gebiets unzugänglich. In der Mitte der Karte verläuft eine alte Straße, an deren Ende eine PLM-Basis liegt. Die andere Richtung führt in eine nahegelegene Stadt. Die Straße ist der primäre Zufahrtsweg der Schwarzen Kompanie. Ihre Ränder sind übersät mit alten Wracks, Findlingen und anderen Hindernissen, die den Angreifern etwas Schutz bieten. Leider gilt dieser Vorteil genauso auch für die verteidigenden Fahrzeuge. Die Seiten des Canyons sind über mehrere Schotterpisten zugänglich und bieten gute Positionen für Spieler, die gern aus der Ferne agieren, wobei allerdings die Gefahr besteht, dass sie selbst erspäht werden. Auch diese Seitenstraßen werden verteidigt.

scr2

In der Mitte der Karte liegt die PLM-Basis, durch die sich die Spieler den Weg freikämpfen müssen. Gebäude und andere Objekte erschweren Schüsse auf lange Distanz und die Spieler werden bei dem Versuch, die Basis zu sichern, in brutale Nahkämpfe verwickelt.

  • Hauptmission: Eroberung des Versorgungsdepots (16 Minuten)
  • Nebenmission: Zerstörung der gegnerischen Versorgungstrucks (10 Minuten)

Die Schwarze Kompanie (bestehend aus fünf spielergesteuerten Fahrzeugen) startet am nördlichen Rand der Karte. Das Primärziel der Mission ist die Eroberung des PLM-Versorgungsdepots südlich der Startposition. Die PLM-Truppen sind ausgerückt, um eine nahe gelegene Stadt zu terrorisieren und haben das Depot relativ unbewacht zurückgelassen. Anzahl und Qualität der Verteidiger hängt im hohen Maße vom Schwierigkeitsgrad der Mission ab.

scrx

Die Mission beginnt damit, dass die Spieler entlang der Hauptstraße in südliche Richtung vorrücken. Die erste feindliche Patrouille kann bei B4 angetroffen werden. Sie lässt sich zwar relativ leicht bekämpfen, versetzt aber die PLM in Kampfbereitschaft. Sobald die Patrouille bekämpft ist, werden die Spieler mit dem Großteil der feindlichen Truppen konfrontiert, die sich in der Basis verschanzen.

Eroberung der Basis

Hierbei stehen zwei Optionen zur Verfügung. Schwere Fahrzeuge vom Typ KPz können sich direkt in die Basis begeben und die Gegner im Nahkampf ausschalten. Dabei müssen die Spieler jedoch vorsichtig sein, denn besonders auf hohen Schwierigkeitsstufen ist die Anzahl und die Qualität der Gegner beachtlich. Hals über Kopf in die Basis einzurücken ist also nicht angebracht, da ein einzelner Spieler leicht von einer Überzahl an Gegnern überrumpelt und zerstört werden kann. Selbst die schwersten KPz müssen bei ihrem Vormarsch Vorsicht walten lassen und ihre Ziele nacheinander eliminieren. Unter keinen Umständen sollten leichtere Klassen ohne die Unterstützung schwerer Klassen in die Basis vorrücken. Das Risiko, bei einem solchen Manöver zerstört zu werden, ist nämlich extrem hoch.

scr3

Die zweite taktische Option ist die Besetzung der erhöhten Straße bei E3, von der aus man die Basis überblicken kann. Die Spieler finden hier Deckung hinter natürlichen Hindernissen, was diese Option potenziell sicherer macht. Wenn sich allerdings das gesamte Team für diese Route entscheidet, kann es in ein langwieriges Feuergefecht verwickelt werden, was die Spieler der Möglichkeit beraubt, die sekundären Ziele zu zerstören.

Ungeachtet der gewählten Taktik ist es höchst ratsam, zunächst die in der Basis befindlichen Fahrzeuge zu zerstören, bevor das Depot in Angriff genommen wird, da diese Truppen sich andernfalls mit der aus Süden kommenden Verstärkung und den Verteidigern des Depots zu einer Übermacht formieren können, die kaum zu bewältigen ist. Im Verlauf des Kampfes wird das Ende der PLM-Invasion auf die nahegelegene Stadt durch eine massive Explosion markiert, die das Kommen der Verstärkung aus südlicher Richtung ankündigt.

Eroberung des Depots

Sobald die Basis von feindlichen Fahrzeugen geräumt ist, begeben sich die Spieler zum PLM-Depot bei G5. Das Depot kann eingenommen werden, indem ein Fahrzeug im Eroberungskreis des Depots positioniert wird. Auch wenn das Depot selbst nur schwach verteidigt wird, löst der Eroberungsversuch eine weitere Verstärkungswelle aus südlicher Richtung aus.

scr4

Diese Welle besteht aus einer Vielzahl von Fahrzeugen, die allerdings nicht allesamt zerstört werden müssen, um die Mission abzuschließen. Es reicht völlig aus, sie lang genug aufzuhalten, bis ein Teammitglied die Basis erobert hat. Je weniger allerdings von ihnen übrig bleiben, desto besser für den Abschluss der Nebenmission.

Nebenmission

Drei Versorgungstrucks der PLM sind bei E5 (innerhalb der Basis) und bei I4 (südlich des Depots) stationiert. Die ersten beiden sind innerhalb des Zeitlimits leicht zu erreichen, wenn sich die Spieler für einen Angriff der Basis entscheiden. Dabei verwickeln die schweren Klassen die Verteidiger der Basis in den Kampf, während sich leichte Fahrzeuge dank der vielen Deckungsmöglichkeiten durch Gebäude und Wracks zu E5 durchkämpfen und die Trucks zerstören können.

scr5

Der Truck bei I4 ist , besonders im schweren Schwierigkeitsgrad, etwas schwerer zu erreichen. Sobald Spieler dort ankommen, ist feindliche Verstärkung schon vor Ort. Der sicherste Weg besteht darin, die gegnerischen Fahrzeuge komplett zu vernichten, was innerhalb der vorgegebenen Zeit allerdings nur mit einem gewissen Grad an Koordination innerhalb des Teams möglich ist. Alternativ dazu kann ein Spielerfahrzeug bei H4 hindurchschlüpfen und die gegnerischen Kräfte flankieren, wobei darauf geachtet werden muss, nicht in den Pulk von PLM-Einheiten zu geraten, die sich zu dem Zeitpunkt daran machen, den Verteidigern des Depots zur Hilfe zu eilen.

Missionsausgang

Der Ausgang der Mission hängt von der Eroberung der Depots auf Zeit ab.

  • Erfolgreiche Mission: Die Schwarze Kompanie erobert die Munition und Treibstoff aus dem PLM-Depot und schwächt damit bedeutend die Operationsfähigkeit der PLM in der Region.
  • Gescheiterte Mission: Der Angriff scheitert, was zu weiteren zivilen Opfern aus der Hand der gestärkten PLM-Truppen führt.

Mission Kobra ist jetzt bei Armored Warfare verfügbar. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!