f
s

News

"Arabian Nights - Part II" ist jetzt verfügbar

Kommandanten!

Es ist uns eine wahre Freude, euch den zweiten Teil der Season Arabian Nights in Form des Updates 0.28 vorstellen zu können.

Update 0.28 bringt den ersten Teil der langerwarteten französisch-italienischen Fortschrittslinie und eine Vielzahl neuer Features mit sich. Erfahrt an dieser Stelle, was euch jetzt bei Armored Warfare erwartet.

Neue Fahrzeughändlerin

Wir stellen euch die neue Händlerin Francine De Laroche vor, die mit einer kompletten Linie französischer und italienischer Panzer ins Spiel kommt.

dealer Folgende Fahrzeuge werden in der ersten Charge dabei sein:

Folgende Fahrzeuge kommen im späteren Verlauf der Season "Arabian Nights" hinzu:

  • Tier 7 KPz – Leclerc Prototype
  • Tier 8 JPz – VCAC Mephisto
  • Tier 9 KPz – Char Leclerc
  • Tier 10 KPz – Char Leclerc "Le Terminateur"

Zusätzlich werden der Tier-4-KPz OF-40 und der Tier-8-KPz Ariete ins Angebot der neuen Händlerin verlegt und als Alternativen zu den französischen Panzern auf diesen Tiers verfügbar sein. Anstelle des Ariete wird in der britischen KPz-Linie der Al-Hussein nachrücken – eine aufgerüstete Version des Challenger. Beide Modelle werden weitgehend überarbeitet, um ihre visuelle Darstellung zu optimieren, was sich übrigens auch auf den Challenger 1 und alle seine Varianten bezieht.

dealer 2

Das Hauptthema der neuen Händlerin wird in dem Konzept der Wahlmöglichkeit liegen. Nahezu alle Fahrzeuge werden in ihrer Art einzigartig sein und mithilfe von exklusiven Upgrademodulen für unterschiedliche Rollen konfiguriert werden können. Darüber hinaus führen wir eine Reihe neuer Mechaniken und Features in der neuen Linie ein, die sie zu einer der abwechslungsreichsten Fahrzeuglinien bei Armored Warfare machen werden. Diese Neuerungen umfassen:

  • Neue Retrofits (die sich nur in der neuen Linie freischalten lassen, anschließend allerdings an alle Fahrzeuge angebracht werden können – mehr erfahren)
  • Einzigartige Farzeugeigenschaften, die ähnlich wie Kommandantenfähigkeiten funktionieren, jedoch mit Fahrzeugen verknüpft sind
  • Neue Tarnmuster und Embleme
  • Viele neue Erfolge, einschließlich eines Geheimerfolgs

Erfahrt mehr über Francine De Laroche in unserem Artikel.

Bataillon-Features

In diesem Update werden wir nicht nur eine überarbeitete Nutzeroberfläche für Bataillone einführen, sondern auch einen PvP-Modus für Bewertungskämpfe zwischen Bataillonen ins Spiel bringen – die Bataillon-Rangkämpfe.

bat1

Der Modus wird im folgenden Format gespielt:

  • 10 gegen 10 Spieler (mit der Option, ein komplettes Team aus 10 Spielern zu versammeln, statt sich auf zufällige Spieler verlassen zu müssen)
  • Tier 9 oder 10

Darin werden Bataillone gegeneinander antreten, um Ruhm und Ehre kämpfen, vor allem aber um Ranglistenplätze und exklusive Belohnungen wetteifern. Endlich wird die Frage nach dem besten Bataillon von Armored Warfare entschieden, denn in diesem verbissenen Wettkampf kann es nur einen wirklichen Sieger geben. Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr hier.

Bitte beachtet, dass dieses Feature mit einigen Tagen verzögerung veröffentlicht wird. Schaut auf unserem Armored Warfare Portal vorbei um mehr zu erfahren.

Neue Spezialoperationen

Im zweiten Teil der Season Arabian Nights wird auch die Geschichte von Magnus Holter zum Abschluss gebracht und der Abtrünnige endlich seine Rache nehmen... oder doch nicht?

SO3

Zwei neue Spezialoperationen spinnen die Geschichte weiter, wie es jedoch am Ende ausgeht, das entscheidet ihr allein. Im herzzerreißenden großen Finale dieses Erzählstranges werdet ihr eine Entscheidung treffen müssen, die gut durchdacht sein sollte. Weitere Informationen zu der Storyline von Armored Warfare findet ihr in unserem Artikel zum Thema.

so4

Im dritten Teil der Spezialoperationen wird eure Aufgabe darin bestehen, mit Unterstützung einer alliierten Flotte einen wertvollen Gefangenen auf ein Schiff zu überführen. Folgende Erfolge werden in dieser Mission zu holen sein:

  • Sarazene 3
  • Rückblick
  • Kein einziger Kratzer

Im vierten Teil der Spezialoperationen werdet ihr gegen den Hauptgegner dieser Storyline kämpfen und mit Unterstützung alliierter Panzer und Flugzeuge seine Basis stürmen müssen. Folgende Erfolge werden in dieser Mission zu holen sein:

  • Sarazene 4
  • Ende der Geschichte
  • Diplomat
  • An der Spitze
  • Schnell und leise

Und schließlich könnt für den Abschluss aller Erfolge den ultimativen Erfolg erhalten – den Arabischen Triumph.

Verbesserungen bei Mechaniken und Nutzeroberfläche

Zu guter Letzt haben wir eine Vielzahl von Verbesserungen und überarbeiteter Mechaniken vorbereitet, die das Spielerlebnis signifikant steigern werden. Diese Verbesserungen umfassen:

  • Optimierte visuelle Effekte, wie überarbeitete Leuchtspuren und Kameraffekte
  • Änderungen der Darstellung von Erfahrungsgewinnen
  • Neugewichtung der Panzerung von Tier-9- und 10-Fahrzeugen, um hohe Tiers attraktiver und zugänglicher zu gestalten
  • Langerwartete Verbesserungen der Abrams-Linie
  • Großangelegte Neugewichtung von ATGM-Fahrzeugen, die sich zum Ziel gesetzt hat, hochrangige ATGM-Fahrzeuge wettbewerbsfähiger zu machen
  • Hydraulische Aufhängung für den MBT-70 un den Kampfpanzer 70

Und vieles mehr.

Weitere Einzelheiten findet ihr in der Auflistung der Änderungen der Season "Arabian Nights – Part II".

Auflistung der Änderungen in der Season Arabian Nights – Part II

Gameplay-Mechaniken

Neuer Händler

Francine De Laroche bringt eine komplett neuen Linie mit französischen und italienischen Panzern ins Spiel. Den Anfang machen:

  • Tier 3 KPz – AMX-50
  • Tier 4 KPz – AMX-30B2 und AMX-30B2 Brenus
  • Tier 5 KPz – AMX-40
  • Tier 5 SPz – AMX-13 DCA
  • Tier 6 JPz – C-13 TUA

Erfahrt mehr darüber in unserem Artikel zum Thema.

Rangkämpfe und neue Vertragsmissionen

Ein neuer Modus namens Rangkämpfe steht jetzt allen Bataillonen von Armored Wrafae offen. In diesem Modus können Bataillone ihr Ranking verbessern, indem sie gegen andere Batailone kämpfen und stets bessere Vertragsmissionen abschließen, die immer bessere Belohnungen abwerfen. Erfahrt mehr über diesen Modus in unserem Artikel.

Die Einführung des Modus Rangkämpfe ist eng mit dem Batallions-Vertragssystem verbunden. Der Modus selbst bietet keinerlei Spezialbelohnungen - stattdessen beeinflusst euer Bataillon-Ranking, welche Art von Belohnungen ihr für den Abschluss von Bataillonsverträgen erhaltet. Es gibt vier Gruppen von Rängen der Bataillonsverträge mit eigenen Belohnungsboni. Der niedrigste Vertragsrang entspricht den aktuellen Belohnungen. Wenn euer Bataillon sich immer höher entwickelt, werden die Verträge:

  • Kürzer
  • Erhalten einen Belohnungs-Multiplikator (2x, 3x und 4x)
  • Erhalten längere Mietzeiträume für den T-14 Armata Hades (neue Vertragsbelohnung)

Der T-14 Armata Hades ist ein Premium-KPz mit Tier 10, der über eine einzigartige Hades-Tarnung verfügt und zwischen einer 125-mm- und einer 152-mm-Kanone wählen kann.

Außerdem führen wir besondere Vertragsmissionen für Bataillone ein, die im Modus Rangkämpfe abgeschlossen werden können. Um diese zu beenden, müsst ihr 10 Mal in diesem Modus gewinnen und dabei euren persönlichen Rang über dem Wert 3 halten. Diese Missionen werden alle 7 Tage zurückgesetzt. Bitte beachtet, dass sie auch gegen Gold abgeschlossen werden kann.

Außerdem wird für Spieler mit einem persönlichen Ranking von 25 (was der höchstmöglichste Wert ist) eine spezielle Rangkampf-bezogene Mission verfügbar. die nur einen siegreichen Rangkampf erfordern wird, um eine Belohnung entsprechend des Vertragsrangs zu erhalten. Der Höchstgewinn liegt bei 500 Gold. Sie wird einmal in 7 Tagen verfügbar sein.

Erweiterte visuelle Effekte

Um das Spielerlebnis noch ein Stückweit aufregender zu gestalten, haben wir jetzt einen leichten Schütteleffekt auf die Kamera hinzugefügt, der beim Schießen und Getroffenwerden zum Einsatz kommt. Es gibt natürlich auch die Option, den Effekt in den Spieleinstellungen zu deaktivieren.

Ein weiterer Effekt, den wir hinzufügen wollen, sind markantere Leuchtspuren, die sowohl eure, als auch gegnerische Geschosse sichtbarer machen werden.

Änderungen bei Drops temporärer Fahrzeuge aus Beutekisten

Ausgehend von eurem Feedback ändern wir die Art und Weise, wie Drops temporärer Fahrzeuge aus Beutekisten funktionieren (nuesetes Beispiel ist der AFT-10). Statt im aktivierten Zustand, werden die temporären Fahrzeuge jetzt in den Bereich "Waren" eures Inventars deponiert, wo sie auf ihre Aktivierung warten werden. Solltet ihr bereits eine permanente Version des entsprechenden Fahrzeugs besitzen, erhaltet ihr stattdessen eine Entschädigung von 125 Gold.

Überarbeiteter Ergebnis-Tab

Wir haben die Art und Weise signifikant geändert, wie Kampfergebnisse angezeigt werden. Teambildschirme zeigen jetzt die Erfahrung ohne den Tier-Multiplikator an. Anders ausgedrückt werden jetzt nur die Leistungen der jeweiligen Spieler und deren individueller Beitrag zum Sieg angezeigt, was für eine übersichtlichere Darstellung der konkreten Ergebnisse sorgt. Diese Änderung wirkt sich nicht auf die endgültigen Gewinne aus, beeinflusst allerdings Medaillen und Missionen, für die Spieler unter den Bestverdienern in Sachen gesammelter Erfahrung gehören müssen.

Wir haben außerdem das Statistikefenster um Fahrzeugstatistiken erweitert, sodass ihr jetzt nicht nur mitverfolgen könnt, wie effektiv ihr mit einem bestimmten Fahrzeug unterwegs seid, sondern auch deren durchschnittlichen Netto-Erfahrungsverdienst einsehen könnt.

Allgemeine Änderungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen alle Spieler im Kampf (einschließlich aller Spieler des eigenen Teams) rot dargestellt wurden (also als Feinde).
  • Wir haben die Art und Weise geändert, wie Panzerabwehrlenkwaffen und Nebelmittel miteinander agieren – sobald eine Nebelwand zwischen Startfahrzeug und Lenkflugkörper auftaucht, führt das zu Kontrollverlust und Fluktuation (dieser Effekt stapelt sich mit Soft-Kill-APS, nicht jedoch, wenn sich die Nebelwand in einer Entfernung von 50 Metern oder weniger vom Startfahrzeug befindet).
  • Wir haben die Funktionsweise von HESH-Projektilen geändert, sodass der Panzerungswinkel jetzt den Durchschlag im größeren Maße beeinflusst.
  • Wir haben eine Menge Probleme mit diversen KPz und LP gelöst, die bei Treffern am Wannenboden nicht zerstört werden konnten.
  • Es wurden diverse Bugs an Dachpanzerungen behoben, die zu ungeplanten Abprallern führten.
  • Boni auf die Geschwindigkeit des Munitionstypwechsels funktionieren jetzt nur bei vollen Magazinen und Schnellmagazinen und vergrößern sich mit deren Umfang.
  • Wir ändern die Art und Weise, wie der Verlust der Durchschlagsrate von HEAT-Geschossen funktioniert. Statt wie bisher 80 Prozent an Schubkraft pro zwei Meter ab Zeitpunkt des Aufschlags zu verlieren, verliert das Geschoss jetzt maximal 50 Prozent pro Meter.
  • AP-Geschosse mit 105 mm oder weniger prallen jetzt regulär von Zielen ab statt zerstört zu werden.
  • Der Flächenschaden durch HE-Geschosse kann jetzt auch den Angreifer beschädigen.
  • Die letzte Schlacht wird jetzt immer als Replay aufgenommen, auch wenn das Replay-Feature deaktiviert ist.
  • Die Umkehrung der Rückwärtssteuerung kann jetzt in den Spieleinstellungen separat für Rad- und Kettenfahrzeuge umgeschaltet werden.
  • Heroische PvP-Bataillon-Vertragsmissionen können jetzt für Gold neu aufgerollt werden.
  • Heroische GLOP-Bataillonvertragsmissionen, in Verlauf derer eure Kampfzugteilnehmer zuvor kein einziges Mal sterben durften, erlauben nun bis zu drei Tode pro Kampfzug. Im Gegenzug müsst ihr jedoch 15 statt 10 Feinde töten.
  • Die Bonusbelohnungen für Spezialoperationen der Schwierigkeitsstufen Hardcore und Heroisch wurden verbessert.
  • Die Darstellung diverser Glasoberflächen und Scheinwerfer wurde bei vielen Fahrzeugen verbessert.
  • Wenn ihr einen Skin nach dem Start von Update 0.27 gekauft habt, der automatisch bestimmte Module für das mit dem Skin ausgestattete Fahrzeug freischaltete und ihr diese Module zu einem bestimmten Zeitpunkt gekauft habt, dann werdet ihr deren Einkaufspreis als Entschädigung zurückbekommen.

Fahrzeuge

Neugewichtung von ATGM-Fahrzeugen

Dieses große Paket an Änderungen betrifft Fahrzeuge, deren Gameplay auf dem Einsatz von ATGMs basiert (es betrifft nur Fahrzeuge mit ausgewiesenen ATGM-Werfern, nicht für kanonenlancierte ATGM). Mit dem kürzlich in einem Update umgesetzten APS-Buff haben Fahrzeuge vom Typ VBL INGWE oder Wiesel TOW viel von ihrer traditionellen Rolle und ehemaligen Leistung eingebüßt. Weitere Einzelheiten findet ihr in unserem Artikel zum Thema.

Wir passen auch die Art und Weise an, wie ATGM und Nebelmittel interagieren und ändern auch weitere Mechaniken. Weitere Informationen erhaltet ihr in unserem Artikel zum Thema.

Neugewichtung der Panzerung auf Tier 9 und 10

Um die Tier-9-und 10-Fahrzeuge für die kompetitive Umgebung der Bataillon-Rangkämpfe fitzumachen, haben wir die Funktionsweise von Schottpanzerung an diesen Fahrzeugen geändert, um die Panzerung auf diesen Tiers berechenbarer und konsistenter zu gestalten. Die Panzerungsstärke der meisten externen Module wurde verbessert, gleichzeitig erhöht sich deren effektive Panzerungsstärke nicht mit der Verringerung des Aufprallwinkels und Geschosse können nicht von ihr abprallen. Darüber hinaus haben wir Tier-10-Fahrzeuge anfälliger für HEAT-Geschosse und ATGMs gestaltet.

Neugewichtung der Abrams-Panzerung

Wir haben die Panzerung der gesamten, Tier 7 bis 10 umfassenden M1-Abrams-Fahrzeugserie neu ausbalanciert. Bislang hat sich die Panzerung mit ansteigenden Tiers nicht verbessert, was besonders auf den höchsten Tiers einen überaus schwachen Panzerungsschutz nach sich zog. Wir haben die Steigerungsrate verbessert, sodass die Panzer jetzt endlich wieder wettbewerbsfähig sind.

AFT-10

  • Der ATGM-Durchschlag wurde von 1280 mm auf 1400 mm verbessert.
  • Die Steuerbarkeit der Lenkflugkörper wurde verbessert.

AMX-10P PAC 90

  • Dieser Panzer wurde in Francine De Laroches Angebot versetzt.

AMX 10 RCR

  • Dieser Panzer wurde in Francine De Laroches Angebot versetzt.

B1 Draco

Wir bringen alle 76-mm-Geschosse auf einen Wert (für dieses Fahrzeug sind es 250 Schadenspunkte pro Schuss). Um die Feuerkraft des Fahrzeugs angesichts dieser Änderungen auf dem gleichen Wert zu halten, haben wir folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die Feuerrate wurde auf 100 Schuss pro Minute erhöht
  • Die Nachladezeit des Magazins wurde auf 16 Sekunden reduziert
  • Turmschwenkung wurde auf 50 Grad/s erhöht
  • Dieses Fahrzeug verfügt über ein einzigartiges, doppeltes automatisches Ladesystem, mit dem Geschosstypen schnell gewechselt werden können. Um diese Eigenschaft auch ins Spiel zu übertragen, wird der Wechsel zwischen Geschosstypen bei vollem Magazin jetzt schneller vonstatten gehen.

Des Weiteren:

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die HE-Geschosse des Draco keinen Extraschaden an gegnerischen Modulen verursachten.
  • Präzision und Stabilisierung der Kanone wurden neu ausbalanciert, um das Fahrzeug passender für die Jagdpanzer-Klasse zu gestalten. Der Draco ist jetzt präziser, verliert allerdings auch spürbarer an Präzision bei Bewegung.

BM Oplot

  • Bei dem Fahrzeug kann man jetzt zwischen zwei aktiven Fähigkeiten wählen – Schnellfeuer und Motor-Overdrive.
  • Der Aufbau des ERA-Moduls wurde bei diesem Fahrzeug zwecks verbessertem Schutz geändert.

BMP- und BMD-Serie

  • Es wurde ein Fehler behoben, der an mehreren Fahrzeugen der Serie auftrat und dazu führte, dass Lenkflugkörper über die Fahrzeuge hinwegflogen, statt sie zu treffen, wenn automatisches Zielen aktiviert war. Der Grund dafür lag in der zu hoch platzierten Mitte des Modellrasters.

BMP-3M Dragun 125

  • Nachladezeit wurde von 7,5 auf 5,5 Sekunden reduziert

Challenger 1 FALCON

  • Dieses Fahrzeug verfügt über ein einzigartiges, doppeltes automatisches Ladesystem, mit dem Geschosstypen schnell gewechselt werden können. Um diese Eigenschaft auch ins Spiel zu übertragen, wird der Wechsel zwischen Geschosstypen bei vollem Magazin jetzt 4 bis 4,5 dauern.
  • Aufgrund der Tatsache, dass sich das Munitionslager des Fahrzeugs in einem unbemannten Turm befindet, verursacht Munitionsbrand jetzt einen geringeren Schaden.

Challenger 2

  • Die an mehreren Stellen falsch (d.h. zu dick) eingestellte Panzerung der aufgerüsteten Panzerungskonfiguration wurde korrigiert, darunter auch an der Fahrerluke.

Challenger 2 ATDU

  • Die Durchschlagsrate von PISH-Geschossen verringert sich jetzt beim Durchschlag von Schottpanzerung.

C1 Ariete

  • Die Darstellungsqualität des Modells wurde signifikant verbessert.
  • Die Modellanimationen des Fahrzeugs wurden verbessert.
  • Die Panzerung des Fahrzeugs wurde verbessert.

CRAB

  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei hoher Geschwindigkeit besser kontrollieren.

ERC-90 F4

  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei niedriger Geschwindigkeit besser kontrollieren.

Expeditionary Tank

  • Das Fahrzeug hat ein neues Modul namens "Wärmebildkamera" erhalten, das die Erfassung von Zielen erleichtert, die sich hinter Vegetation verstecken.

FV107 Scimitar

  • Die Nachladezeit des Magazins beträgt jetzt für alle Geschosstypen 1,7s.
  • Schaden durch HE-Projektile von 16 auf 30 erhöht

FV438 Swingfire

  • Die Tarnungsstrafe beim Abschuss von ATGMs wurde reduziert.

FV721 Fox

  • Die Tarnungsstrafe beim Abschuss von ATGMs wurde reduziert.
  • Die Darstellungsqualität des Modells wurde signifikant verbessert.
  • Das Zerstörungsmodell des Fahrzeugs wurde korrigiert.

IT-1

  • Die aktive Fähigkeit Leise Fahrt wurde durch Motor-Overdrive ersetzt.

K1A1

  • Die Charakteristiken des Motors wurden an die Eigenschaften des realen Vorbilds angepasst.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Skin nicht entfernt werden konnte.

K21 XC-8

  • Nachladezeit wurde von 5 auf 4,2 Sekunden reduziert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das HEAT-Projektil DM12A2 nicht den erwünschten Bonusschaden an gegnerischen Modulen verursachte.

Kampfpanzer 70

Dieses Fahrzeug hat eine fortschrittliche anpassbare Aufhängung bekommen, mit dem die Wanne geneigt werden kann, um den Höhenrichtwert zu erhöhen und in einen tiefen Fahrmodus zu wechseln. Die Aktivierung der Aufhängung als einer aktiven Fähigkeit wechselt in den tiefen Fahrmodus und ändert die Eigenschaften des Fahrzeugs wie folgt:

  • Tarnfaktor um 5 Prozent verbessert.
  • Zielzeit um 20 Prozent verbessert.
  • Sichtweite wird um 10 Meter verringert.
  • Beschleunigung um 20 Prozent verringert.

Des Weiteren:

  • Es wurde ein Modul namens "Verbessertes Schnellmagazin" hinzugefügt, das die Nachladezeiten reduziert, um sie an die Nachladezeit des M551 Sheridan anzupassen.

Kornet-EM

  • Die ATGM des Typs 9M133-1 mit 1200 mm Durchschlag ATGM wurde durch das Modell 9M133-2 mit 1300 mm Durchschlag ersetzt.
  • Das Fahrzeug kann jetzt zwei Lenkflugkörper zur gleichen Zeit starten ("Double Tap"), wenn der Modus mit beiden Startern aktiv ist – beachtet bitte, das darauf eine längere Nachladezeit folgt, bevor der Doppelstart wieder ausgeführt werden kann (die Verzögerung zwischen den Doppelstarts beträgt 2s).
  • Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen die ATGM 9M133-2 keinen Tandem-Sprengkopf besaß.
  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei hoher Geschwindigkeit besser kontrollieren.

LAV-150

  • Die Feuerrate liegt jetzt für alle Geschosstypen bei 400.
  • Schaden durch HE-Projektile von 30 auf 25 erhöht.

LAV-300

  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei niedriger Geschwindigkeit besser kontrollieren.

LAV-600

  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei niedriger Geschwindigkeit besser kontrollieren.

Leopard 1

  • Nachladezeit um 12 Prozent verringert.

Leopard 1A5

  • Nachladezeit um 12 Prozent verringert.

Leopard 2AV

Wir haben die 105- und 120-mm-Kanonen des Fahrzeugs neu ausbalanciert, um sie an andere Geschütze seines Tier und seiner Klasse anzugleichen. Folgende Parameter wurden geändert:

  • Schaden der 105-mm-Kanone wurde auf 425 verringert.
  • Nachladezeit der 105-mm-Kanone wurde auf 8,9 Sekunden reduziert.
  • Schaden der 120-mm-Kanone wurde auf 508 verringert.
  • Nachladezeit der 120-mm-Kanone wurde auf 11,3 Sekunden reduziert.

Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen unterschiedliche Geschosse unterschiedliche Zielzeiten hatten.

Leopard-2-Serie (Leopard 2, 2A5, 2A6, 2AX)

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen unterschiedliche Geschosse unterschiedliche Zielzeiten hatten.

M1 Abrams

  • Schaden der Standardgeschosse wurde auf 420 verringert.
  • Nachladezeit wurde von 9,9 auf 8,2 Sekunden verringert.

M1A1 AIM

  • Die HESH-Beschreibung wurde aus der Garageninfo des Fahrzeugs entfernt.

M1134

  • Der Name der Top-Attack-TOW-Rakete wurde in BGM-71F-6 TOW-2B Aero geändert, um sie von den standardmäßigen TOW-Raketen abzusetzen.

M551 Sheridan

  • Das die Präzision erhöhende Modul wurde durch ein Modul zur verbesserten Kanonenstabilisierung (Präzision bei Bewegung) ersetzt.

M60A2 Starship

  • Es wurde ein Modul namens "Verbesserte Schnellmagazine" hinzugefügt, das die Nachladezeiten reduziert, um sie an die Nachladezeit des M551 Sheridan anzupassen.

M60A3 Patton

  • Nachladezeit wurde von 9 auf 8 Sekunden reduziert.

M8 Buford

  • Die Panzerung des Fahrzeugs wurde optimiert, um befremdlichen Situationen zu entgehen, in denen die gegen die vermeintlich verwundbare Flanke des Fahrzeug abgefeuerte Geschosse einfach abprallten.
  • Nachladezeit wurde von 5,5 auf 4,5 Sekunden verringert.

M8 Thunderbolt II

  • Die Panzerung des Fahrzeugs wurde optimiert, um befremdlichen Situationen zu entgehen, in denen die gegen die vermeintlich verwundbare Flanke des Fahrzeug abgefeuerte Geschosse einfach abprallten.
  • Nachladezeit wurde von 5,5 auf 4,5 Sekunden verringert.

MBT-70

Dieses Fahrzeug hat eine fortschrittliche anpassbare Aufhängung bekommen, mit dem die Wanne geneigt werden kann, um den Höhenrichtwert zu erhöhen und in einen tiefen Fahrmodus zu wechseln. Die Aktivierung der Aufhängung als einer aktiven Fähigkeit wechselt in den tiefen Fahrmodus und ändert die Eigenschaften des Fahrzeugs wie folgt:

  • Tarnfaktor um 5 Prozent verbessert.
  • Zielzeit um 20 Prozent verbessert.
  • Sichtweite wird um 10 Meter verringert.
  • Beschleunigung um 20 Prozent verringert.

Des Weiteren:

  • Es wurde ein Modul namens "Verbesserte Schnellmagazine" hinzugefügt, das die Nachladezeiten reduziert, um sie an die Nachladezeit des M551 Sheridan anzupassen.

NM142

  • Der Name der Top-Attack-TOW-Rakete wurde in BGM-71F-6 TOW-2B Aero geändert, um sie von den standardmäßigen TOW-Raketen abzusetzen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Lenkflugkörper nicht vom Starter aus startete, sondern von einem anderen Ort aus.

Objekt 430

  • Das Modell im Spiel war falsch proportioniert (zu klein), weshalb die Größe korrigiert wurde.

Objekt 640 "Black Eagle"

  • Turmschwenkung wurde auf 41 Grad/s erhöht.
  • Die Turmschwenkungsrate wurde von 38 auf 45 Grad geändert.
  • Es wurde ein kleines Problem an der Seitenpanzerung des Fahrzeugs behoben, wo es an Stellen penetriert werden konnte, die so nicht gewollt waren.

OF-40

  • Dieser Panzer wurde in Francine De Laroches Angebot versetzt.
  • Nachladezeit um 12 Prozent verringert.
  • Der Schaden aller Geschosstypen wurde um 20 angehoben.
  • Die Darstellungsqualität des Modells wurde signifikant verbessert.
  • Es wurden diverse Probleme mit der Panzerung des Fahrzeugs behoben.

OT-64 Cobra

  • Die Zahl der mitgeführten 30-mm-Geschosse wurde auf 900 erhöht.
  • Die Zahl der mitgeführten ATGMs wurde auf 50 erhöht.

PL-01

  • Dieses Fahrzeug verfügt über ein einzigartiges, doppeltes automatisches Ladesystem, mit dem Geschosstypen schnell gewechselt werden können. Um diese Eigenschaft auch ins Spiel zu übertragen, wird der Wechsel zwischen Geschosstypen bei vollem Magazin jetzt 4 bis 4,5 dauern.
  • Die Feuerrate in einem Magazin wurde von 22 auf 28 Schuss pro Minute erhöht.
  • Aufgrund der Tatsache, dass sich das Munitionslager des Fahrzeugs in einem unbemannten Turm befindet, verursacht Munitionsbrand jetzt einen geringeren Schaden.
  • Das Kollisionsmodell des Fahrzeugs entspricht jetzt dem visuellen Modell.

PTL-02

  • Nachladezeit wurde von 6,2 auf 4,75 Sekunden verringert.

PTZ-89

  • Nachladezeit wurde von 7,2 auf 5,6 Sekunden verringert.

RDF/LT

  • Es wurde ein neues Modul namens "Optimierter Autolader" hinzugefügt, das die Nachladezeit auf 3,87 verringert.
  • Das Fahrzeug hat ein neues Modul namens "Wärmebildkamera" erhalten, das die Erfassung von Zielen erleichtert, die sich hinter Vegetation verstecken.
  • Die Sichtweite wurde von 415 auf 430 Meter erhöht.
  • Wir bringen alle 76-mm-Geschosse auf einen Wert (für dieses Fahrzeug sind es 230 Schadenspunkte pro Schuss).
  • Um die Feuerkraft des Fahrzeugs angesichts dieser Änderungen auf dem gleichen Wert zu halten, ändert sich die Nachladezeit auf 3,05 Sekunden.
  • Verbessert wurde auch die Präzision und die Präzision in Bewegung (der Basiswert der Präzision liegt jetzt bei 0,124).
  • Die Menge der mitgeführten Projektile erhöht sich von 54 auf 108.

Rooikat

  • Wir bringen alle 76-mm-Geschosse auf einen Wert (für dieses Fahrzeug sind es 230 Schadenspunkte pro Schuss).
  • Um die Feuerkraft des Fahrzeugs angesichts dieser Änderungen auf dem gleichen Wert zu halten, ändert sich die Nachladezeit auf 3,24 Sekunden.

Rosomak M1

  • Es wurde ein visueller Bug korrigiert, aufgrund dessen der ATGM-Werfer auch nach dem Abschuss der Raketen als geladen angezeigt wurde.

Sabre

  • Die Tarnungsstrafe beim Abschuss von ATGMs wurde reduziert.

Scorpion Kastet

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Turm als unbemannt behandelt wurde.

Sphinx

  • Die Durchschlagskraft der HE-Geschosse wurde von 60 auf 13 mm reduziert.
  • Der Modulschadenswert der AP-Geschosse wurde verringert; der Modulschadenswert der HE-Geschosse erhöht.

Sprut-SD

  • Nachladezeit wurde von 7 auf 5,4 Sekunden reduziert.

ST1

  • Der Schaden durch Standardgeschosse wurde von 510 auf 500 verringert.
  • Das Modul "Wärmebildkamera", das die Erfassung von Zielen erleichtert, die sich hinter Vegetation verstecken, wurde durch ein anderes Modul ersetzt, das die Zielgeschwindigkeit der Kanone erhöht.
  • Nachladezeit wurde von 6,2 auf 4,5 Sekunden verringert.

Stingray 1

  • Die Panzerung des Fahrzeugs wurde optimiert, um befremdlichen Situationen zu entgehen, in denen die gegen die vermeintlich verwundbare Flanke des Fahrzeug abgefeuerte Geschosse einfach abprallten.

Stingray 2

  • Die Panzerung des Fahrzeugs wurde optimiert, um befremdlichen Situationen zu entgehen, in denen die gegen die vermeintlich verwundbare Flanke des Fahrzeug abgefeuerte Geschosse einfach abprallten.

T-14 Armata

Als Folge der kürzlich umgesetzten Balanceänderungen an APS-Mechaniken wurde dieses Fahrzeug zu potent. Aus diesem Grund führen wir folgende Änderungen ein:

  • Die Stärke der oberen Frontalplatte wurde von 330 auf 300 mm verringert.
  • Die Stärke des oberen Teils der unteren Frontalplatte wurde von 650 auf 375 mm verringert.
  • Die Stärke der Heckpanzerung wurde auf 15 mm verringert.

Zum anderen:

  • Das Fahrzeug verfügt jetzt über das Modul "Gepanzerte Besatzungskapsel", die den Basischaden an der Besatzung um 50 Prozent verringert.

T-14 Armata 152

Als Folge der kürzlich umgesetzten Balanceänderungen an APS-Mechaniken wurde dieses Fahrzeug zu potent. Aus diesem Grund führen wir folgende Änderungen ein:

  • Die Stärke der oberen Frontalplatte wurde von 330 auf 300 mm verringert.
  • Die Stärke des oberen Teils der unteren Frontalplatte wurde von 650 auf 375 mm verringert.
  • Die Stärke der Heckpanzerung wurde auf 15 mm verringert.

Außerdem führen wir folgende Änderungen ein, um der übertrieben starken Leistung auf dem Schlachtfeld entgegenzuwirken:

  • Die Turmschwenkungsrate wurde von 39 auf 35 Grad/s geändert.
  • Die allgemeine Präzision des Fahrzeugs wurde verringert.
  • Die Präzision bei Bewegung wurde verringert (Kanonenstabilisierung).
  • Die Durchschlagskraft der HE-Geschosse wurde von 70 auf 51 mm reduziert.

Zum anderen:

  • Das Fahrzeug verfügt jetzt über das Modul "Gepanzerte Besatzungskapsel", die den Basischaden an der Besatzung um 50 Prozent verringert.

T-15

  • Das Fahrzeug verfügt jetzt über das Modul "Gepanzerte Besatzungskapsel", die den Basischaden an der Besatzung um 50 Prozent verringert.
  • Das Fahrzeug kann jetzt zwei Lenkflugkörper zur gleichen Zeit starten ("Double Tap") – beachtet bitte, das darauf eine längere Nachladezeit folgt, bevor der Doppelstart wieder ausgeführt werden kann (die Verzögerung zwischen den Doppelstarts beträgt 5 Sekunden).
  • Die Stärke der Heckpanzerung wurde auf 15 mm verringert.

T-64A Mod. 1976

  • Nachladezeit von 9,64 auf 10 Sekunden erhöht.
  • Schaden durch Standard-AP wurde von 495 auf 500 erhöht.
  • Schaden durch Standard-AP wurde von 510 auf 520 erhöht.
  • Schaden durch HEAT-Geschosse wurde von 520 auf 530 erhöht.

T-72 Ural

  • Nachladezeit von 9,67 auf 9,75 Sekunden erhöht.
  • Schaden durch Standard-AP wurde von 480 auf 520 erhöht.
  • Schaden durch Standard-AP wurde von 495 auf 540 erhöht.
  • Schaden durch HE-Geschosse wurde von 500 auf 540 erhöht.
  • Schaden durch HEAT-Geschosse wurde von 500 auf 550 erhöht.

T-72A

  • Nachladezeit wurde von 9,9 auf 9,8 Sekunden reduziert.
  • Schaden durch Standard-AP wurde von 520 auf 540 erhöht.
  • Schaden durch aufgerüstete AP-Geschosse wurde von 530 auf 560 erhöht.
  • Schaden durch HEAT-Geschosse wurde von 540 auf 570 erhöht.
  • Schaden durch HE-Geschosse wurde von 540 auf 560 erhöht.

T-72B3

  • Die Stärke der frontalen Seitenpanzerungplatten wurde auf 75 mm reduziert.

Taifun II

  • Es wurde ein Modul namens "Verbesserte Schnellmagazine" hinzugefügt, das die Nachladezeit auf 6,4 Sek. reduziert.

Type 99A2

  • Die Turmschwenkung bei aufgerüstetem Motor wurde auf 41 Grad/s reduziert.

Type 99A2-140

  • Die Turmschwenkungsrate wurde von 46 auf 40 Grad/s geändert.

VBL

  • Das Fahrzeug lässt sich jetzt bei hoher Geschwindigkeit besser kontrollieren.

Vickers VFM Mk.5

  • Das Fahrzeug hat ein neues Modul namens "Wärmebildkamera" erhalten, das die Erfassung von Zielen erleichtert, die sich hinter Vegetation verstecken.
  • Es wurde ein Modul namens "Verbesserte Schnellmagazine" hinzugefügt, das die Nachladezeit auf 6,39 Sek. reduziert.

VT-5

  • Präzision wurde von 0,1084 auf 0,084 verbessert.
  • Die Präzision bei Bewegung wurde verbessert (Kanonenstabilisierung).
  • Die Durchschlagsrate des BTA2-Projektils wurde von 620 mm auf 660 mm erhöht und die Mündungsgeschwindigkeit von 1428 m/s auf 1540 m/s angehoben.
  • Nachladezeit wurde von 4,65 auf 3,85 Sekunden verringert.

WPB Anders

  • Dieses Fahrzeug verfügt über ein einzigartiges, doppeltes automatisches Ladesystem, mit dem Geschosstypen schnell gewechselt werden können. Um diese Eigenschaft auch ins Spiel zu übertragen, wird der Wechsel zwischen Geschosstypen bei vollem Magazin jetzt 4 bis 4,5 dauern.
  • Die Feuerrate in einem Magazin wurde von 22 auf 28 Schuss pro Minute erhöht.
  • Aufgrund der Tatsache, dass sich das Munitionslager des Fahrzeugs in einem unbemannten Turm befindet, verursacht Munitionsbrand jetzt einen geringeren Schaden.
  • Die Chance auf Brandentwicklung bei Motorschaden wurde spürbar reduziert.

WWO Wilk

  • Nachladezeit wurde von 5 auf 4,2 Sekunden reduziert.

Wilk XC-8

  • Nachladezeit wurde von 5 auf 4,2 Sekunden reduziert.
  • Schaden durch standardmäßige PELE-Geschosse von 690 auf 650 verringert.

PvP

  • Roughneck – Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Kollisionsmodelle der Aufbewahrungstanks größer waren, als die visuellen Modelle.
  • Salzburg – Wir haben die Steine aus dem Sektor F9 entfernt, die durchfahren werden konnten.

Globale Operationen

  • Wir haben ein neues Paket von Erfolgen hinzugefügt (die komplette Liste findet ihr im Dosiier).
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das wiederholte Töten ein und desselben Spielers nicht explizit im Kampfbericht aufgeführt wurde.
  • Wüstenquerung – Der Sprung aus dem Transportflugzeug ins Dockbecken resultiert jetzt in der Zerstörung des Fahrzeugs (der Panzer bleibt nicht nur einfach stecken).
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen an gegnerischen Bunkern bisweilen der LP-Balken fehlte oder auf der Minikarte falsch dargestellt wurde.

PvE

Neue Spezialoperationen

Wir führen zwei neue Spezialoperation-Missionen ein, die den dritten und vierten Teil der Arabian-Nights-Story bilden werden. Im dritten Teil der Spezialoperationen wird eure Aufgabe darin bestehen, mit Unterstützung einer alliierten Flotte einen wertvollen Gefangenen auf ein Schiff zu überführen. Folgende Erfolge werden in dieser Mission zu holen sein:

  • Sarazene 3
  • Rückblick
  • Kein einziger Kratzer

Im vierten Teil der Spezialoperationen werdet ihr gegen den Hauptgegner dieser Storyline kämpfen und mit Unterstützung alliierter Panzer und Flugzeuge seine Basis stürmen müssen. Folgende Erfolge werden in dieser Mission zu holen sein:

  • Sarazene 4
  • Ende der Geschichte
  • Diplomat
  • An der Spitze
  • Schnell und leise

Und schließlich könnt für den Abschluss aller Erfolge den ultimativen Erfolg erhalten – den Arabischen Triumph.

Andere Änderungen:

  • Alle Spieler eines Kampfzugs sehen jetzt die korrekte PvE-Karte in der Rotation.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass eure Teams überhaupt nicht von den Bot-Gegnern angegriffen wurden.
  • Spezialoperation Arabian Nights 1 – Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler durch einen zerstörten Turm in Sektor D6 fahren konnten.
  • Spezialoperation Arabian Nights 1 – Ein Bug mit in der Luft schwebenden Rädern und Reifen wurde korrigiert.
  • Spezialoperation Arabian Nights 2 – Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen einige Objekte bei niedrigen Grafikeinstellungen nicht zu sehen waren.

Nutzeroberfläche

  • Wir haben die Nutzeroberfläche für Bataillone überarbeitet und um weitere Informationen erweitert, einschließlich des Bataillonrangs.
  • Wir haben die Art und Weise der Modusauswahl in HQ-Einstellungen geändert.
  • Wir haben das Erscheinungsbild des Kampfzug-Fensters überholt.
  • Wir haben das Privatchat-Fenster überarbeitet. Es ist jetzt möglich, parallel mit mehreren Nutzern zu kommunizieren.
  • Wir haben die Ladezeit des Inventar-Bildschirms reduziert.
  • Die Performance in Händlerfenstern wurde optimiert.
  • Die Wartezeiten für Tier 1-2 bzw. 3-4 werden jetzt korrekt im Warteraum angezeigt.
  • Wir haben die Beschreibungen des Feld-Reparatursets und des Feldwartungssets um die Information erweitert, dass die genannten Sets auch Module reparieren und Besatzungsmitglieder heilen.
  • Wir haben die Beschreibungen von Nebelmittelwerfern und Wärmebildkameras erweitert.

Probleme und Korrekturen

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Bildschirm nach Beendigung einer Schlacht schwarz wurde.
  • Es wurde ein Fehler beim PvE behoben, aufgrund dessen von dem Durchschlagsindikator grün markierte Fahrzeuge überhaupt nicht penetriert werden konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Mitglieder des eigenen Teams bisweilen als Feinde markiert wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Durchschlagsanzeige bei Abschuss eines APFSDS-Projektils bei einem scharfen Winkel rot dargestellt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Alisas Fähigkeit "Mysteriöser Fremder" nicht nur Alliierte, sondern Alisas Panzer selbst beschädigen konnte, statt nur feindliche Panzer.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Fahrzeuge der Shark-Serie eine falsche Farbe hatten.
  • Die Beschreibung der Kommandantenfähigkeit "Gegenangriff" wurde korrigiert.
  • Bei einer Vielzahl von Panzern im Spiel wurde dir Panzerung von APS-Modulen korrigiert.
  • Alabino Testgelände – Fahnen halten keine Geschosse mehr auf.
  • Es wurden diverse kleine Probleme der Nutzeroberfläche behoben.

Wir hoffen, dass euch dieses Update gefällt und sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!