f
s

News

Vorstellung von Update 0.14

Obsidian Entertainment und My.com freuen sich, den neuesten Inhalt für Armored Warfare vorstellen zu dürfen - Update 0.14, welches einige lang erwartete Features mit sich bringt!

Update 0.14 bringt mehrere große Features, zum Beispiel:

  • Eine neue PvP-Karte namens „Tagebau“
  • Drei neue PvE-Missionen (Albatros, Zerberus)
  • Überarbeitete Durchschlagskraft von Leicht- und Jagdpanzern
  • Änderungen am High Tier Gameplay
  • Replay-System

Neben den neuen Features wurden viele Korrekturen des Spiels vorgenommen, besonders im Hinblick auf Fahrzeugleistung, Kartenbalance und kritische Bugs.

Neue Inhalte

Highwall Map

Der örtliche Wald wurde gerodet, um Platz für eine kleine Tagebaufirma zu schaffen, die mit der Zeit zu einem ansehnlichen Betrieb anwuchs. Die Landschaft wird seither von schweren Maschinen bestimmt, die das Gestein nach Goldadern, Mangan- und Uranerzvorkommen durchgraben. Im Zuge des industriellen Booms weckte das Gebiet das Interesse verschiedener Armeen, Rebellengruppen und dubioser Kartelle, die allesamt auf die reichen Ressourcenvorkommen aus waren. Halsbrecherische Strecken, die an riesigen Gruben und über zerfurchte Hügel entlang führen, bilden ein einzigartiges und interessantes Gelände mit gewundenen Pfaden, die den Zugang zu strategischen Positionen eröffnen, von denen aus du deine Gegner zerstören und das Areal unter deine Kontrolle bringen kannst!

scr1x

agebau ist 1200 x 1200 Meter groß und umfasst das gesamte Minengelände. Die Karte verfügt über Wegenetze auf unterschiedlichen Höhen, wie sie in wirklichen Tagebaubetrieben zu finden sind, und bietet gute Möglichkeiten für Gefechte auf kurze und lange Distanz. Die Wege im Tagebau sind oft verzweigt und ermöglichen dadurch entscheidende Flankenangriffe.

Lest mehr zur Karte Highwall in unserer Preview.

Neue PvE Missionen

Operation: Albatros - eine heimtückische Straße muss überquert werden, die in die Berge führt - Operation: Albatros. Ein abgelegener Flugplatz in einem ansonsten absolut undurchdringlichen Wald ist der perfekte Ort, um diskreten Nachschub und Versorgung zu garantieren. Du musst feindliche Truppen aufhalten, die diesen Standort einnehmen wollen und den Flugplatz um jeden Preis halten.

scr2x

Operation: Zerberus - ein Versorgungszug mit einer wichtigen Munitionslieferung wurde von einer Eliteeinheit abgefangen. Du musst die Einheit vernichten und alles daran setzen, dass die Munition nicht in falsche Hände fällt.

scr3

Überarbeitete Durchschlagskraft von Leicht- und Jagdpanzern

Im Rahmen der Verbesserung des Gameplays auf Tier 6+ erhöhen wir die Durchschlagswerte von Leicht- und Jagdpanzern der Tiers 6+, deren Leistung momentan unter dem Durchschnitt liegt. In manchen Fällen erhöhen wir auch die Durchschlagskraft von Jagdpanzern, deren Leistung zwar im grünen Bereich liegt, die aber einen kleinen Schub vertragen können, um ihrer Rolle gerecht zu werden.

scr5

Änderungen am High Tier Gameplay

Um die unbeliebten Elemente des High-Tier-Gameplays zu reduzierten haben wir uns entschlossen, einige Änderungen einzuführen, die hauptsächlich Kampfpanzer betreffen. Den gesamten Umfang dieser Änderungen werden wir mit der Veröffentlichung von Update 0.14 bekanntgeben.

Replay-System

Wir haben ein System eingeführt, dank dem Spieler Videos ihrer Kämpfe aufnehmen können, um vergangene Gefechte erneut anzusehen und nochmals die besten Momente zu genießen! Die Kampfaufnahmen werden aus der Perspektive des entsprechenden Spielers getätigt und wiedergegeben. Spieler können ihre Aufnahmen pausieren und je nach Wunsch die Wiedergabegeschwindigkeit ändern. Außerdem können Spieler bestimmte Fahrzeuge fokussieren oder in die Beobachterperspektive wechseln.

scr4

Das Replay-Menü wird durch das neue Video-Aufnahmesymbol in der rechten oberen Ecke aufgerufen. Im Replay-Menü können Spieler die Aufnahme von Kämpfen aktivieren oder deaktivieren (die Aufnahme ist in der Grundeinstellung deaktiviert), sowie bestehende Aufnahmen ansehen, bearbeiten oder löschen. Beim Abspielen einer Replay-Aufnahme werden folgende Kurzbefehle verwendet:

Replay Steuerung

  • Bewegungen der Maus kontrollieren die Kameraperspektive
  • W - Vorwärts
  • S - Rückwärts
  • A - Nach links
  • D - Nach rechts
  • C - Nach unten
  • Leertaste - Nach oben
  • Links Umsch - Schnelle Kamerabewegung
  • 1 - Speichert bei einem Klick die Kameraposition; fügt bei nochmaligem Klick weitere Kameraposition hinzu
  • 2 - Die Kamera wechselt zwischen allen gespeicherten Kamerapositionen
  • 3 - Gespeicherte Kamerapositionen werden gelöscht
  • Links Strg - Mauszeiger aktivieren
  • Tab - Teamliste
  • Esc - Menü
  • F2 - UI an/aus

Aktuell werden Replays nur auf Serverseite gespeichert, was Spieler daran hindert, die Schlacht aus der Sicht des gegnerischen Teams wiederzugeben. Nichtsdestotrotz können Replays, die im Beobachtermodus aufgenommen wurden, aus der Perspektive beider Teams angesehen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Replays momentan noch in der Erprobungsphase stecken und nicht garantiert ist, dass sie von Patch zu Patch funktionieren.

Feld-Reparaturset

Mit Update 0.14 können Spieler, die in PvE-Gefechten zerstört werden, durch den Verbrauchsgegenstand Feld-Reparaturset wieder ins Gefecht gelangen. Wenn ein Spieler im Gefecht zerstört wird und ein Feld-Reparaturset ausgerüstet hat, wird ein Wiederbeleben-Fenster für 30 Sekunden angezeigt. Neben der Wiederbelebung erhält man 60% der Trefferpunkte sowie die verbleibende Munition. Nach der Wiederbelebung ist der Spieler für 15 Sekunden unverwundbar oder bis ein Schuss abgefeuert wird. Wird das Feld-Reparaturset genutzt, wenn der Spieler noch nicht zerstört wurde, stellt es 100% Trefferpunkte und etwas Munition wieder her.

scradd

Änderungsliste für 0.14.1972

Gameplaymechanismus

  • Schaden durch Fallen basiert nicht mehr allein nach dem absolutem Höhenunterschied berechnet. Kollisionen mit dem Gelände sollten demnach keinen Schaden mehr zufügen.
  • Der Bonus der SFL-KLasse auf Reputation und Kreditpunkte wurde beim PvE von 20 auf 40% erhöht. Die Erhöhung bezieht sich nicht auf PvP-Gewinne
  • Wir haben einige Verbesserungen vorgenommen, die die Leistung auf AMD-Systemen verbessern sollten

Nutzeroberfläche

  • Wir haben die Farbe des Miniboss-Symbols beim PvE geändert, um sie stärker von den anderen Farben und Symbolen abzuheben
  • Wir haben die Kampf-UI im Hinblick auf Gewinnfeedback und Tabüberlagerung aktualisiert
  • Wir haben die Farbe der Beobachtertexte im Spiel zu weiß geändert, um sie auf allen Karten sichtbarer zu machen
  • Die Oberfläche mit Auszeichnungen wurde aktualisiert und kann jetzt bewegt werden
  • Die In-Game Kamera wurde angepasst, sodass sie nicht länger in zerstörten Fahrzeugen oder Objekten klemmt
  • Der Kommandanten- und der Besatzungstab wurden zu einem neuen Personaltab zusammengefasst
  • Spieler in der Garage werden jetzt darüber informiert, wenn ein User im Verlauf eines Chats offline geht

Fahrzeuge

Änderungen bei der Panzerung

Räder verleihen keinen Panzerungsbonus bei hohen Winkeln mehr; sie lassen auch keine Geschosse mehr abprallen. Streifschüsse auf Räder werden stets passive 15 mm bei nicht-KPz bzw. 25 mm bei KPz auf effektiven Schutz gewähren. Das dürfte, besonders auf niedrigen Stufen, ungewöhnliches Verhalten bei Schüssen auf die Flanken reduzieren.

Die Bauchpanzerung aller Fahrzeuge wurde überarbeitet, sie verursachen jetzt keine Abpraller mehr. Bei den ohnehin selten vorkommenden „Bauchschüssen“ (wenn ein Fahrzeug etwa über einen Hang herausragt) werden die Geschosse die Panzerung bei einem Treffer durchschlagen und das Fahrzeug beschädigen/zerstören.

Wir haben damit begonnen, die Panzerungseigenschaften von Fahrzeugluken zu ändern. Im Zuge dieses Updates werden Fahrerluken von KPz der 7. bis 9. Stufe in den meisten Fällen keine Abpraller mehr bei Schüssen aus nicht-Maschinenkanonen verursachen. Bestimmte Kuppeln werden nach wie vor an einigen flachen Stellen mit Maschinenkanonen beschädigt werden können. Diese Mechanik wird im Zuge des Updates 0.15 auf alle KPz ausgeweitet und weitere Verbesserungen bei der Leistung von Turmkuppeln mit sich bringen, sodass Kuppeltreffer ungeachtet ihres Einschlagwinkels zuverlässiger werden. Das System wird aktuell getestet und wir freuen uns über euer Feedback bezüglich seiner Auswirkungen auf das Gameplay, sowie Anmerkungen und eventuell auftauchende Problemberichte!

Bislang haben Schüsse auf Kuppeln, die kein Teil des KPz-Turms waren, 10% zusätzlichen Schaden zugefügt. Dieser kritische Wert wurde bei allen Fahrzeugen deaktiviert; stattdessen fügen Kuppelschüsse jetzt normalen Durchschlagsschaden zu. Zusätzlich wurden die Leichtpanzer angepasst und erhalten dieselbe Schadenssenkung auf Turmkuppeln, wie die KPz.

Fahrzeugkanonen werden feindliche Treffer jetzt nicht mehr abprallen lassen. Aufgrund ihrer runden Form sind einige Fahrzeugkanonen bisher in der Lage gewesen, Schüsse abzulenken und boten somit einen ungewollten defensiven Schutz. Die Panzerungsstärke von Kanonen wurde reduziert, um diesem Verhalten entgegenzuwirken, sodass sie selbst von Maschinenkanonen aus jedem Winkel beschädigt werden können.

Überarbeitete Leicht- und Jagdpanzer

Im Rahmen der Verbesserung des Gameplays auf Tier 6+ verbessern wir die Durchschlagswerte einiger Leicht- und Jagdpanzern der Tiers 6+, deren Leistung momentan unter dem Durchschnitt liegt. In manchen Fällen erhöhen wir auch die Durchschlagskraft von Jagdpanzern, deren Leistung zwar im grünen Bereich liegt, die aber einen kleinen Schub vertragen können, um ihrer Rolle gerecht zu werden.

In 0.14 haben wir auch damit begonnen, das für die Kontrolle der Neigungswerte der Fahrzeuge verantwortliche System zu überarbeiten. Folgerichtig konnten wir bereits viele Fahrzeuge eine längst überfälligen Erhöhung der Kanonenneigung verpassen, und zwar nicht nur von vorn und von hinten, sondern auch an den Seiten. Es ist geplant, diese Änderungen bei sämtlichen Fahrzeugen vorzunehmen, begonnen haben wir mit den Jagdpanzern.

AMX-10 PAC 90

  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -10 / -10 / -10 Grad erhöht

B1 Centauro

  • Durchschlag standardmäßiger AP-Projektile wurde von 303 auf 333 erhöht
  • Durchschlag von AP-Projektilen mit Upgrade wurde von 318 auf 357 erhöht
  • Durchschlag von HEAT-Projektilen wurde von 278 auf 292 erhöht
  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -8 / -9 / -6 Grad erhöht

BMPT Prototype

  • Die Heckpanzerung wurde von 80 auf 70 mm reduziert, um das Fahrzeug auf Linie mit den anderen Fahrzeugen seiner Linie zu bringen

Centauro 120

  • Keine Änderungen bei den Durchschlagswerten; das Fahrzeug besitzt eine für seine Stufe adäquate Durchschlagskraft und seine Leistung liegt über dem Durchschnitt
  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -8 / -9 / -8 Grad erhöht

DRACO

  • Es wurden 76 mm SAPOM-ER-Geschosse für die verbesserte STRALES-Kanone hinzugefügt

Dragoon 300 90

  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -7 / -7 / -5 Grad erhöht

ERC 90 F4

  • Rohrneigung Seiten/Heck wurde auf -10 / -10 Grad erhöht
  • Rohrneigung Front wurde auf -10 Grad reduziert

LAV-300

  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -7 / -9 / -8 Grad erhöht

LAV-600

  • Durchschlag standardmäßiger AP-Projektile wurde von 363 auf 381 erhöht
  • Durchschlag von AP mit erstem Upgrade wurde von 381 auf 400 erhöht
  • Durchschlag von AP mit zweitem Upgrade wurde von 390 auf 410 erhöht
  • Durchschlag von AP mit drittem Upgrade wurde von 408 auf 429 erhöht
  • Durchschlag standardmäßiger HEAT-Projektile wurde von 334 auf 351 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit erstem Upgrade wurde von 341 auf 358 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit zweitem Upgrade wurde von 356 auf 365 erhöht
  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -4.5 / -12 / -6 Grad erhöht

M1 Abrams

  • Der M1 Abrams hat ein neues Modell bekommen

M1128 Stryker

Der Stryker besitzt bereits exzellente Durchschlagswerte und bekommt diesmal keinen Boost in diesem Bereich. Stattdessen haben wir uns einige seiner anderen Fähigkeiten vorgenommen. Wir wollen dem Stryker zusätzliche Rohrerhöhung verleihen, um seiner Leistung im wirklichen Leben zu entsprechen, was allerdings mit Änderungen im Modell verbunden ist.

  • Rohrneigung Front/Seiten/Heck wurde auf -6 / -13 / -10 Grad erhöht
  • Rohrerhöung wurde auf 12 Grad erhöht

Stingray 1

  • Durchschlag standardmäßiger AP-Projektile wurde von 278 auf 311 erhöht
  • Durchschlag von AP mit erstem Upgrade wurde von 292 auf 327 erhöht
  • Durchschlag von AP mit zweitem Upgrade wurde von 299 auf 334 erhöht
  • Durchschlag von AP mit drittem Upgrade wurde von 320 auf 350 erhöht
  • Durchschlag von HEAT-Geschossen wurde von 262 auf 280 erhöht
  • Durchschlag von HEAT-Geschossen mit Upgrade wurde von 274 auf 299 erhöht

Stingray 2

  • Durchschlag standardmäßiger AP-Projektile wurde von 334 auf 365 erhöht
  • Durchschlag von AP mit erstem Upgrade wurde von 350 auf 384 erhöht
  • Durchschlag von AP mit zweitem Upgrade wurde von 359 auf 393 erhöht
  • Durchschlag von AP mit drittem Upgrade wurde von 375 auf 411 erhöht
  • Durchschlag standardmäßiger HEAT-Projektile wurde von 296 auf 324 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit erstem Upgrade wurde von 310 auf 339 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit zweitem Upgrade wurde von 317 auf 346 erhöht
  • Der Durchschlag von HEAT mit drittem Upgrade wurde von 330 auf 361 erhöht

T-80

Wir haben die minimale Panzerungsstärke des Fahrzeugs erhöht, um ihn auf Kurs mit dem Vorgänger T-72A zu bringen. Aufgrund seiner bereits verbesserten Panzerungskomposition wird diese Änderung die Schwachpunkte des T-80 am Turm (einschließlich der flachen Stellen an der vorderen Kommandantenkuppel) für Tier-7-Durchschlagswerte überwiegend gelb erscheinen lassen, statt wie bisher grün.

XM8

  • Durchschlag standardmäßiger AP-Projektile wurde von 436 auf 468 erhöht
  • Durchschlag von AP mit erstem Upgrade wurde von 458 auf 492 erhöht
  • Durchschlag von AP mit zweitem Upgrade wurde von 468 auf 504 erhöht
  • Durchschlag von AP mit drittem Upgrade wurde von 490 auf 515 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit erstem Upgrade wurde von 383 auf 412 erhöht
  • Durchschlag von HEAT mit zweitem Upgrade wurde von 401 auf 431 erhöht
  • Der Durchschlag von HEAT mit drittem Upgrade wurde von 410 auf 440 erhöht

M8 Thunderbolt

Dieses Fahrzeug verfügt bereits über solide Durchschlagskraft und bekommt in diesem Bereich keinen weiteren Buff.

  • Es wurden Rauchgranaten als Upgradeoption hinzugefügt

Warrior

Wir erhöhen die Stärke seiner Basispanzerung auf einen Rundumwert von 14,5 mm, um dem realen Modell zu entsprechen. Das Zusatzpanzerungsset dürfte vollständigen Schutz gegen Maschinenkanonen bieten und eine Alternative zum ERA-Upgrade darstellen.

Zhalo-S

  • Verbesserte Rohrneigung an der Front und den Seiten auf -8/-8

PvP

Gefährliche Küste

  • Wir haben ein Problem mit fehlerhaften Gebäudetexturen behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Fahrzeuge an Waggons in unterschiedlichen Positionen steckenblieben

Kalter Stahl

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen bei niedrigen Grafikeinstellungen Gebäudetexturen fehlten
  • Probleme mit Detaildarstellungen im Artilleriemodus wurden behoben

Geisterfeld

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Wasser- und Matscheffekte auf größere Distanz verloren gingen

Einsame Insel

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen beim Durchqueren von Wasser der falsche Effekt eingespielt wurde
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Bodentexturen an falschen Orten der Karte auftauchten oder grob dargestellt wurden

Pipelines

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen unsichtbare Wände Kollisionen herbeiführten
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Objekten auf der Karte Kollisionspunkte fehlten

Hafensturm

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Kartenobjekte in der Luft zu schweben scheinten

Stiller Fluss

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen unausweichliche Kollisionsobjekte aus dem Nichts auftauchten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Glockenturm bei niedrigen Grafikeinstellungen Probleme bei der Darstellung machte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Artillerie auf der Südseite zu weit von der Hauptgruppe entfernt auftauchte

Roughneck

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Kartenobjekte und Geröll über dem Boden zu schweben schienen
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Objekten auf der Karte Kollisionspunkte fehlten

PvE

Verbesserungen der Missionsgewinne

Im Rahmen unserer fortwährenden Optimierung der PvE-Gewinne sind wir auf einige Missionen gestoßen, die angesichts ihrer Schwierigkeitsstufe und Dauer zu wenig Gewinn abwerfen. Es hat nur Erhöhungen von Gewinnen gegeben; bei Missionen hingegen, deren Einnahmen über dem Durchschnitt liegen, wurden keine Reduzierungen der Gewinne vorgenommen, auch wenn das zukünftig bei übermäßig lukrativen Missionen geschehen kann.

In diesem Update konzentrieren wir uns auf Änderungen bei den Hauptmissionen. Nebenmissionen werden ausgehend von ihrem relativen Schwierigkeitsgrad im weiteren Verlauf angepasst.

Erhöhung der Gewinne bei Hauptmissionen:

  • Wintersturm: Reputation von 98 auf 147 erhöht. Kreditpunkte von 2520 auf 3780 erhöht
  • Geisterjäger: Reputation von 28 pro Aufgabe auf 52 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von 720 pro Aufgabe auf 1350 pro Aufgabe erhöht.
  • Perseus: Reputation von 28 pro Aufgabe auf 63 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von 720 pro Aufgabe auf 1620 pro Aufgabe erhöht.
  • Donnergrollen: Reputation von 52 pro Aufgabe auf 63 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von 1350 pro Aufgabe auf 1620 pro Aufgabe erhöht.
  • Sternennacht: Reputation von 37 pro Aufgabe auf 42 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von 900 pro Aufgabe auf 1080 pro Aufgabe erhöht.
  • Flächenbrand: Reputation von 35 pro Aufgabe auf 52 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von 900 pro Aufgabe auf 1350 pro Aufgabe erhöht.
  • Rotes Opossum: Reputation von Hauptmissionen von 35 pro Aufgabe auf 45 pro Aufgabe erhöht. Kreditpunkte von Hauptmissionen von 900 pro Aufgabe auf 1170 pro Aufgabe erhöht.
  • Das sollte einige dieser Missionen lohnender erscheinen lassen, insbesondere bei zeitintensiven und anspruchsvolleren Missionen, wie Perseus und Geisterjäger.

Allgemeine PvE-Korrekturen

Die Designer haben das Licht in folgenden PvE-Karten überarbeitet, um es vielseitiger zu gestalten:

  • Keil
  • Nebelschirm
  • Saphir
  • Querschläger

The minimap has been updated for the following maps:

  • Kobra
  • Perseus
  • Kavallerie
  • Todesfee

Die PvE Mission Perseus wurde temporär aus der Karten-Rotation aufgrund bestehender Probleme entfernt.

Sonstiges

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Türme computergesteuerter Fahrzeuge sich zufällig auf Spielerposition einzurasten schienen
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Objekten auf der Karte HP-Balken hatten

Probleme und Korrekturen

Allgemein

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Fahrzeuge beim Fahren durch Zäune Schaden nahmen
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen nach gelöschten Fahrzeugbränden der Indikator „Feind erspäht“ angezeigt wurde
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei verbrauchter Munition auf Munition in Slot 1 zurückgegriffen wurde, statt auf die zuletzt geladene Munition
  • Es wurde eine Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler eigentlich gesperrte Premiumfahrzeuge ab Tier 4 kaufen konnten
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Fahrzeugstatus-Panel auf dem Bildschirm verblieb, obwohl bereits der Banner der Kill-Kamera eingeblendet wurde
  • Ein Fehler wurde behoben, aufgrund dessen Spieler nach ihrem Tod die Minikarte nicht pingen konnten
  • Die Detaildarstellung beim Heranzoomen im Artilleriemodus wurde verbessert

Nutzeroberfläche

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen im Kampf wiederbelebte Spieler im Bildschirm Niederlage angezeigt wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Tags von zerstörten Fahrzeugen verpixelt wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Elemente des Fadenkreuzes fehlten
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Liste mit ignorierten Spielern in die UI verschwand
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen nach dem Verkleinern und anschließenden Vergrößern des Fensters in der Auflösung 1360x768 der obere Teil des Bildschirms abgeschnitten wurde
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen UI-Benachrichtigungen zur Nachladezeit im Spiel nicht korrekt aktualisiert wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen im Kampf Platzhaltertexte auftauchten
  • Es wurde ein Fehle behoben, der dazu führte, dass sich der automatische Nachschub aktivierte, obwohl die Funktion in der UI nicht eingeschaltet wurde

Garage

  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Drag-and-Drop von Farbe und Tarnung nicht funktionierte
  • Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen Mausklickgeräusche aktiviert wurden, wo sie eigentlich nicht hingehören
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen verkaufte Fahrzeuge, die zum Zeitpunkt des Verkaufs einem Kampfzug angehörten, als immer noch erhältlich angezeigt wurden
  • Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen sich der Nutzername bei einer Auflösung von 1920x1080 mit den Händlernamen überlappte

Fahrzeuge

  • BMP-1 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Tauchanzeige des Fahrzeugs falsche Werte darstellte
  • BMP-3M - Wir haben die Komposition der Fahrzeugwanne von Stahl zu militärischem Aluminium geändert
  • BMPT Prototyp - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das physikalische Grundmodell des Fahrzeugs größer als die sichtbaren Texturen war
  • BMPT-72 Terminator 2 - Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen die Kanone keinen Schaden an der Panzerung nahm
  • Challenger 1 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen beim Aufrüsten mit einer Zusatzpanzerung die falschen Statistikwerte angezeigt wurden
  • Challenger 1 - Es wurde eine Fehler behoben, aufgrund dessen die linke Heckseite des Geschützturms auch von vorn penetrierbar gewesen ist
  • Challenger 1 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen beim Aufrüsten mit einer Stillbrew-Zusatzpanzerung die falschen Statistikwerte angezeigt wurden
  • B1 Draco - Das fehlende Kommandantenvisier im kleinen Schlitz links vom Geschützturm wurde hinzugefügt
  • Leopard 2A5 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Farben und Tarnung der Fahrzeugwanne nicht korrekt angezeigt wurden
  • Leopard 2A6 - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Turmkuppeln des Fahrzeugs als nicht-penetrierbar angezeigt wurden
  • M1 - Wir haben die Zusammensetzung der Schottpanzerung an den Seitenschürzen modifiziert. Der bislang gewährte Schutz ist zu hoch gewesen. Er wurde nunmehr auf eine Stufe mit dem A1/A2 reduziert.
  • M1A1 - Es wurde ein Fehler behoben, der zu einer ungewollten Stärkung der Heckpanzerung führte, sobald das Fahrzeug mit verbesserten Panzerungssets aufgewertet wurde
  • M1A2 - Es wurde ein Fehler behoben, der zu einer ungewollten Stärkung der Heckpanzerung führte, sobald das Fahrzeug mit verbesserten Panzerungssets aufgewertet wurde
  • Ramka-99 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das Fahrzeug nach der Zerstörung keine Schüsse mehr blockte
  • Stingray 2 - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass sich die Farbe der Kanone bei einem Wechsel der Tarnung nicht änderte
  • Stingray 2 - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Motorbrandeffekt an falscher Stelle auftauchte
  • T-62 Veteran - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der T-62 Veteran trotz gleicher Panzerungsattribute nicht denselben Verteidigungswert, wie der T-62, anzeigte
  • T-72 - Die fehlerhafte Darstellung von aufgewirbeltem Staub wurde repariert
  • T-90 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Schottpanzerung unter der Kanonenbasis fehlte
  • T-92 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen dem Fahrzeug bei Treffern am Panzerglas kritische Treffer angerechnet wurden
  • T-90MS - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen bei niedriger Darstellungsqualität rote Flächen am Turm auftauchten
  • Type 80-I - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Teile des Fahrervisiers verschoben dargestellt wurden
  • Type 80-I - Fehler bei der Darstellung von Emblemen auf der rechten Seite des Geschützturms wurden behoben
  • Type 80-I - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das Besatzungsvisier falsch dargestellt wurde
  • Typ 80-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Ketten des Fahrzeugs falsch dargestellt wurden
  • Type 85 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Spähhelfer nicht den oberen Teil des Turms abdeckten
  • Typ 90-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen das Bataillonemblem vom ERA-Paket überdeckt wurde
  • Typ 90-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen für die Motorentlüftung des Fahrzeugs falsche Panzerungswerte dargestellt wurden
  • Type 90-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Abgase an den falschen Stellen austraten
  • Typ 98-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Ketten des Fahrzeugs hohl erschienen und sich aufhängten
  • Typ 98-II - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Ketten des Fahrzeugs ihre Farbe änderten, sobald Tarnung aufgetragen wurde
  • Wiesel 1 - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Embleme nicht korrekt angezeigt wurden, wenn das Fahrzeug mit einem Kanonenupgrade ausgestattet wurde

PvE

  • Amboss - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler außerhalb der Kartengrenzen gelangen konnten
  • Amboss - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Hubschrauber aus der Endsequenz in der Luft hängen blieb
  • Todesfee - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen unsichtbare Wände und Blöcke über die ganze Karte verteilt Kollisionen herbeiführten
  • Todesfee - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Kartenobjekte in der Luft zu schweben schienen
  • Todesfee - Es wurde ein Fehler mit dem Kollisionsmodell des Silo bei B5 behoben
  • Kavallerie - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Kartenobjekte in der Luft zu schweben schienen
  • Geisterjäger - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass beim Wechsel der Detailansicht im Artilleriemodus die falschen Texturen auftauchten
  • Amboss - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Lenkflugkörper mitten im Flug hängen blieben
  • Harbinger - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Kartenobjekte und Fahrzeugzubehör im Boden festzustecken schienen
  • Harbinger - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler außerhalb der Kartengrenzen gelangen konnten
  • Hydra - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Spieler in nicht bespielbare Bereiche der Karte gelangen konnten
  • Kodiak - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass sich die Dialoge beim dritten Verteidigungspunkt überlappten
  • Rettungsweste - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass an unterschiedlichen Orten der Karte der Detailreichtum verloren ging
  • Rettungsweste - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Niederlage-Sequenz fehlerhaft dargestellt wurde
  • Rettungsweste - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Bodentexturen über der Kartenoberfläche schwebten
  • Rettungsweste - Es wurde ein Problem mit nicht angezeigten Nebenmissionen behoben
  • Onyx - Es wurde ein Fehler mit der AI-Interaktion behoben, die zum Ende der Missionen hin spürbar abnahm
  • Onyx - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen der Dialog für die Nebenmission abgespielt wurde, nachdem die für die Nebenmission angesetzte Zeit abgelaufen ist
  • Durchbruch - Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen Haupt- und Nebenmissionen nicht gleichzeitig mit dem Countdown angezeigt wurden
  • Durchbruch - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Kartengrenze je nach Kamerawinkel verschwand
  • Rotes Opossum - Es wurde eine Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler in nicht bespielbare Bereiche der Karte fahren konnten
  • Donnergrollen - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Kartenobjekte an falschen Orten auftauchten
  • Rotes Opossum - Es wurde eine Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler in bestimmten Bereichen durch die Karte hindurch schauen konnten
  • Donnergrollen - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen AI-Wellen den Zielpunkt von Nebenmissionen zu langsam anpeilten
  • Donnergrollen - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Kartenobjekte in geringer Qualität dargestellt wurden
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die 3. Hauptmission bei Aktivierung buchstäblich von AI überrannt wurde
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die 2. Hauptmission auf der mittleren Schwierigkeitsstufe so gut wie gar nicht von AI angegriffen wurde
  • Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen computergesteuerte Gegner am Auftauchpunkt der Spielerartillerie direkt hinter Spielern auftauchten
  • Saphir - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Karte für SFL-Fahrzeuge falsch dargestellt wurde
  • Saphir - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen an mehreren Stellen der Karte unsichtbare Wände auftauchten
  • Skorpion - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen die Mission nicht endete, selbst wenn alle AI-Gegner zerstört, Spieler die Basis erobert haben und keine neue AI aufgetaucht ist
  • Skorpion - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen SFL sekundäre Ziele erreichen konnten, ohne sie zu sehen
  • Kobra - Es wurde eine Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler in nicht bespielbare Bereiche der Karte fahren konnten
  • Keil - Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen nach missglückter Nebenmission der falsche Dialog abgespielt wurde
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Kartenobjekte und Geröll über dem Boden zu schweben schienen
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen in verschiedenen Kartenteilen unsichtbare Texturen auftauchten
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen Spieler an verschiedenen Orten des Flussbetts steckenblieben
  • Sternennacht - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die AI innerhalb von 20 Sekunden nach Kampfstart die Basis erobern konnte
  • Tsunami - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass in bestimmten Bereichen der Karte die Darstellung de Fahrzeuge verzerrt wurde
  • Nebelschirm - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen XM1-Spieler in bestimmten Bereichen steckenblieben
  • Nebelschirm - Es wurde ein Problem behoben, aufgrund dessen Hauptmissionen im UI-Countdown nicht angezeigt wurden
  • Nebelschirm - Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen AI nach dem Auftauchen steckenblieb
  • Flächenbrand - Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass der Dialog für die Nebenmission noch nach missglückter Mission abgespielt wurde

Verschiedenes

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass weibliche Kommandanten mit männlichen Stimmen unterlegt wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen bei einem Treffer mit 1 Schaden der falsche Soundclip eingespielt wurde
  • Es wurde ein Fehler behoben, aufgrund dessen beim Herauszoomen aus der Basis einige Elemente zu schweben schienen

Nach oben

Sei dabei!

Erhalte für einen begrenzten Zeitraum zwei exklusive Panzer aus unserer Sammleredition!